Impressum

 

CareTRIALOG by Tanja Ehret

Bachstraße 51

22083 Hamburg

Fon +49.(0)40.31814355

Fax +49.(0)40.31814356

E-mail info(at)caretrialog.de

Web www.caretrialog.de

 

Umsatz-Steuer-ID: DE257032938

 

Chefredaktion: Tanja Ehret

 

 

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

IM INTERVIEW
23.02.2015
Filmproduzent James Brown

Selbst oder gerade im Angesicht einer Alzheimer-Erkrankung, müssen wir dafür kämpfen und uns bewusst machen, dass die (eigentliche) Person immer noch da ist.  


IM BLICKPUNKT
04.03.2015
Klinik-Notstandsreport: Deutsche Krankenhauschefs sehen Zukunft pessimistisch / Ein Fünftel ist schon jetzt durch Kostendruck überfordert

Für die Berechnung des Notstandsindex werden die Klinikmanager zu den drei Oberthemen Leistungsqualität, Wirtschaftlichkeit und personelle Aufstellung befragt. Sie geben ...


NEUESTE BEITRÄGE
03.03.2015
„Alte wollen nicht unbedingt Alte sehen“ – stimmt das?

Nach 9 Jahren darf Andy Borg sang- und klanglos seinen Hut nehmen. Es hat sich ausgejodelt. Die Eurovisions-Sendung soll zukunftsfit gemacht werden und da scheint der 54-jährige ...


27.02.2015
Hygiene und Hygienemanagement in Krankenhäusern und Pflegeheimen

Was sind die größten Gefahren, wenn Bewohner aus Altenheimen und Pflegezentren aus dem Krankenhaus zurückkommen? Welche Keime und Bakterien bringen sie mit, und wie kann und ...


24.02.2015
Saubere Hände

„Seit 2011 haben 224 Alten- und Pflegeheime an unserer Kampagne teilgenommen“, berichtet Christiane Reichardt, Koordinatorin der Kampagne „Aktion Saubere Hände“ am ...


19.02.2015
„Technik kann Pflege entlasten, nicht ersetzen“ KWA Symposium 2015: Lebensdienliche Sicherheit durch Hightech!?

Stefan Arend: Wir müssen uns vor Datenmissbrauch schützen Arends Credo: „Wir werden Technik brauchen, die dem Pflegebedürftigen dient, die den Pflegenden entlastet, und ...


16.02.2015
„An erster Stelle steht die Kompetenz. In Hygiene gut ausgebildete Fachkräfte müssen vorhanden sein und die Kollegen/innen entsprechend anleiten und beaufsichtigen können.“

Der CareTRIALOG sprach mit Prof. Dr. Mutters über die Themen Hygiene, Hygiene­management und Prävention. Die menschliche Gesundheit ist ein hohes Gut: Übermäßiger ...


Xing
LinkedIn Logo