29.01.2018
Kategorie: WP Demenz, PA Blickpunkt
Tanja Ehret

„Orte des Respekts“ und Vorbild für AndereStaatssekretär Kai Klose zeichnet Agaplesion Markus Diakonie in Frankfurt für das Projekt ‚Demenz respektvoll begegnen‘ aus

„Das Projekt baut Berührungsängste gegenüber Menschen mit Demenz ab und trägt zu einem selbstverständlichen, vorurteilsfreien und verständnisvollen Umgang mit an Demenz Erkrankten bei.“ 


Im Rahmen der Respekt-Kampagne hat der Bevollmächtigte für Integration und Antidiskriminierung, Staatssekretär Kai Klose, heute die Agaplesion Markus Diakonie in Frankfurt für das Projekt ‚Demenz respektvoll begegnen‘ als Ort des Respekts ausgezeichnet. „Das Projekt baut Berührungsängste gegenüber Menschen mit Demenz ab und trägt zu einem selbstverständlichen, vorurteilsfreien und verständnisvollen Umgang mit an Demenz Erkrankten bei“, lobte Klose, der die Auszeichnung der Geschäftsführerin der Agaplesion Markus Diakonie gGmbH, Frau Hannelore Rexroth, überreichte. Die Agaplesion Markus Diakonie in Frankfurt verfügt über langjährige Erfahrung in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz im stationären und teilstationären Bereich. Im Rahmen des Projekts „Demenz respektvoll begegnen“ werden unterschiedliche Bevölkerungsgruppen sensibilisiert und bauen Unsicherheiten und Hemmschwellen im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen ab. „In einer immer älter werdenden Gesellschaft ist ein generationenübergreifendes, respektvolles Miteinander eine wichtige Grundlage für eine sozial tragfähige Zukunftsperspektive“, betonte der Staatssekretär.

 

Das Landesprogramm „Orte des Respekts“ umfasst 150.000 €, mit denen im „Jahr des Respekts“ Initiativen und Projekte gefördert werden sollen, die als Vorzeigebeispiele gelebten Miteinanders und Respekt dienen. Da gegenseitiger Respekt und Dialogbereitschaft die Grundvoraussetzung für ein gutes Miteinander und damit auch für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sind, will das Land Hessen so mit den geförderten Projekte und Maßnahmen vielfältige „Orte des Respekts“ in Hessen als Beispiel für andere sichtbar werden lassen. 


Keine Kommentare

Keine Kommentare gefunden.
Falls Sie einen Kommentar abgeben wollen, müssen Sie sich vorher einmalig registrieren.
 
IM INTERVIEW
18.09.2018
Prof. Dr. Michael Löhr, FH der Diakonie in Bielefeld

Die Auswirkungen eines Krankenhausaufenthaltes können für Menschen mit Demenz vielfältig sein. Leider sind die Effekte selten positiv. Durch die veränderte Umgebung und die ...


IM BLICKPUNKT
24.09.2018
PKV fordert mehr Transparenz bei der Reform des "Pflege-TÜV"

Das neue Prüfverfahren ist ein Paradigmenwechsel in der Qualitätssicherung. Nicht nur die indikatorengestützte Qualitätsprüfung im stationären Bereich, sondern auch die ...


NEUESTE BEITRÄGE
24.09.2018
Intuitive Orientierungshilfen

Das Klo vor lauter Schildern nicht mehr sehen Statt vor der Badezimmertüre einen Schilderwald zu installieren, kann man beispielsweise die Türe offen stehen lassen. Ein ...


14.09.2018
„Unsere Mitarbeiter geben an, dass sie in den Mittagsstunden kaum mehr müde sind und vor allem nachts besser schlafen.“

In welchen Bereichen (öffentlich/nicht öffentlich) wird VTL (Visual Timing Light) bei Ihnen überall eingesetzt?  Gerd Bekel: VTL wird bei uns flächendeckend in beiden ...


04.09.2018
Gesundheitsversorgung 4.0 - Pflegebetten im digitalen Zeitalter

Seit 2016 wird vom Verein Oberfranken Offensiv das Projekt "Gesellschaft 4.0 - Digitale Kommune" gefördert. Im Rahmen eines Wettbewerbs hatten sich die Stadt Wallenfels ...


24.08.2018
„MUNDITECH – antibakterielle Oberflächen im Health-Care-Bereich“

Bakterien und andere Mikroorganismen begleiten den Menschen schon seit vielen Tausend Jahren. Sie sind die ältesten Lebensformen auf diesem Planeten und haben sich in Millionen ...


14.08.2018
„Leasing gehört mittlerweile für viele zu einer ausgewogenen Unternehmensgestaltung dazu.“

Wie funktioniert Leasing im Pflegeheimbereich? Und was (Produkte/Dienstleistungen) kann geleast werden?   Frank Köthe: Es funktioniert sehr einfach und unkompliziert. Wir ...


Xing
LinkedIn Logo