21.01.2019
Kategorie: CK Personalmangel, PA Blickpunkt
Tanja Ehret

Studie "Lösung des Ärztemangels auf dem Land"

In den nächsten 10 bis 12 Jahren fehlen bundesweit statistisch betrachtet etwa die Hälfte der Hausärzte für eine 1:1- Nachbesetzung. Das Land benötigt andere Versorgungsstrukturen: Die Einzelpraxis gilt zunehmend als Auslaufmodell. Die Zeiten des Hausarztes als Einzelkämpfer auf dem Lande sind größtenteils passé.

Die Gründung von Mehrbehandlerpraxen, welche ein Angestellt-Sein von Jungärzten ermöglichen nehmen rasant zu. Die Transformation der ambulant-ärztlichen Versorgung zeichnet sich bereits ab. 


Nur wenige, der in den Kommunen Verantwortung tragenden Akteure haben das notwendige Wissen wie dem Ärztemangel vor Ort zu begegnen ist. Bislang bestand auch kaum die Notwendigkeit, sich mit den Entwicklungen im Ärztemarkt, den Niederlassungs- und Praxisregularien oder z.B. mit dem Projektmanagement für die jeweils anstehende Transformation zu beschäftigen. Die vorliegende Grundlagendarstellung versucht, das aus unserer Sicht Wichtigste für Bürgermeister, kommunale Entscheider, Akteure des Gesundheitsmarktes und Investoren zusammenzutragen und in den jeweils notwendigen Kontext zu stellen.

 

Die Publikation "Lösung des Ärztemangels auf dem Land: Zahlen, Daten & Fakten 2. Auflage" von dostal und partner versucht in mehreren Schritten der recht unterschiedlichen und sich laufend weiterentwickelnden Situation gerecht zu werden. Dabei wird der Ärztemangel auf dem Lande durchaus auch als Chance für die jeweilige Kommune gesehen. Dafür werden den Verantwortlichen vor Ort Orientierungs- und Handlungshilfen für den Einstieg und und die Realisierung von Mehrbehandler-Praxen gegeben. 

 

Weitere Informationen zur Studie unter https://www.dostal-partner.de/?post_type=product

 

 


Keine Kommentare

Keine Kommentare gefunden.
Falls Sie einen Kommentar abgeben wollen, müssen Sie sich vorher einmalig registrieren.
 
IM INTERVIEW
10.04.2019
Roland Beierwaltes, BRK Kreisverband Kronach

Veränderungen und Weiterentwicklungen beginnen immer im Kopf. Das heißt konkret: Es sind die Menschen, die Dinge voranbringen, Zukunft denken und gestalten oder auch die ...


IM BLICKPUNKT
15.04.2019
Neustart für das Berliner Institut für Gesundheitsforschung

"Patientinnen und Patienten sollen schnell von medizinischen Innovationen profitieren. Das ist die translationale Mission des BIG. Die Integration des BIG in die Charité ...


NEUESTE BEITRÄGE
05.04.2019
Wo die Pflege eine starke Stimme hat

„Diese Länder haben keine Angst vor einer hochqualifizierten Pflege, ganz im Gegenteil“, betont Michael Ewers, Direktor des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft ...


27.03.2019
Mit modernen Führungsstrategien und Digitalisierung die Zukunft sichern

So bezweifelten viele Führungskräfte, ob eine erfolgreiche Digitalisierung und eine wirkungsvolle Mitarbeiterführung in einer digitalen Arbeitswelt mit dem bisherigen ...


19.03.2019
Wie wichtig sind Kommunikation und Sprache für eine gute Führung?

Wir haben mit Frau Dr. Keim von der SPRACHKULTUR GmbH darüber gesprochen, was für sie „Neue Führung“ bedeutet und welchen Stellenwert Kommunikation und Sprache ...


05.03.2019
Nachlese zum 2. Zukunft Gutes Wohnen ThemenCamp

Der Fachkräftemangel entwickelt sich zunehmend zum Unternehmensrisiko Nr. 1. Viele Pflegeheimbetreiber müssen daher immer öfter Bettenkapazitäten leer stehen lassen. Wie ...


20.02.2019
„Ein funktionierendes Hygienemanagement im Healthcare-Bereich ist das wesentliche Merkmal, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Bewohner, Patienten und Mitarbeiter zu erhalten.“

Rücken wir die Küche ins Blickfeld, denn auch hier lauert ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial durch unzureichende Hygiene in den Arbeitsbereichen „Kochen“, ...


Xing
LinkedIn Logo