Tobias Haverkamp, Dipl.-Biol., wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Fakultät Kommunikation und Umwelt, Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort

 

Tobias Haverkamp, geboren 1978 in Duisburg, studierte Biologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit den Schwerpunkten Biochemie, Entwicklungsbiologie und Immunbiologie. Am Institut für „Physikalische Biologie“ in der Arbeitsgruppe Bioinformatik beschäftigte er sich in seiner Diplomarbeit mit der thermodynamischen Stabilität genomischer Sequenzen.

Parallel zum Studium konnte Herr Haverkamp wertvolle Erfahrungen als nebenamtlich beschäftigter Pflegehelfer im Caritascentrum Marienhof beim Caritasverband für die Stadt Duisburg e.V. sammeln.

Von August 2008 bis November 2010 war er Mitglied der Forschungsgruppe „Health & Care Solutions“ am Fraunhofer IMS in Duisburg. Dort war er an der Forschung und Entwicklung in den Bereichen „Ambient Intelligence“ und „Ambient Assisted Living“ tätig. Im angeschlossenen Fraunhofer-inHaus-Zentrum war er an Entwicklungen von Assistenzsystemen beteiligt, die die Autonomie von Senioren und behinderten Menschen erhöhen und ihnen somit ein längeres Leben in ihrer heimischen Umgebung ermöglichen.

Seit November 2010 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Rhein-Waal in der Fakultät „Kommunikation und Umwelt“. Dort beschäftigt er sich weiter mit den Bereichen „Ambient Intelligence“ und „Ambient Assisted Living“ und ist in der Projektakquise und Projektkoordination tätig.

 

tobias.haverkamp(at)caretrialog.de

 

IM INTERVIEW
15.03.2019
Anke Sommer, Filderklinik

In der Filderklinik haben wir den personenzentrierten Führungsansatz unter anderem mit innovativen Dienstplanmodellen umgesetzt. So wurden zunächst in einem Arbeitsanfallmodell ...


IM BLICKPUNKT
21.03.2019
Studie unter Kranken- und Altenpflegern: Beruflicher Stress fördert das Rauchen – Beschäftigte aufgeschlossen für risikoreduzierte Alternativen zur Zigarette

Etwa 31 % der Beschäftigten in den Pflegeberufen rauchen.1 Damit ist die Raucherquote in dieser Gruppe höher als im Durchschnitt der Bevölkerung.2 Unter ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.03.2019
Wie wichtig sind Kommunikation und Sprache für eine gute Führung?

Wir haben mit Frau Dr. Keim von der SPRACHKULTUR GmbH darüber gesprochen, was für sie „Neue Führung“ bedeutet und welchen Stellenwert Kommunikation und Sprache ...


05.03.2019
Nachlese zum 2. Zukunft Gutes Wohnen ThemenCamp

Der Fachkräftemangel entwickelt sich zunehmend zum Unternehmensrisiko Nr. 1. Viele Pflegeheimbetreiber müssen daher immer öfter Bettenkapazitäten leer stehen lassen. Wie ...


20.02.2019
„Ein funktionierendes Hygienemanagement im Healthcare-Bereich ist das wesentliche Merkmal, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Bewohner, Patienten und Mitarbeiter zu erhalten.“

Rücken wir die Küche ins Blickfeld, denn auch hier lauert ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial durch unzureichende Hygiene in den Arbeitsbereichen „Kochen“, ...


12.02.2019
Das letzte Bild - Fotografie und Tod

Für medizinische oder forensische Zwecke werden jedoch distanzierte und leidenschaftslose Dokumente produziert, in denen der tote Körper nunmehr als ein Ding anmutet. Umgekehrt ...


05.02.2019
Mehr Begeisterung, mehr Personal, mehr Digital: Joachim Prölß, UKE, im Video-Interview

Was Robotik, Amazon oder ein Airbus mit digitaler Pflege zu tun haben, sehen Sie hier im Video-Interview mit Joachim Prölß, Vorstandsmitglied und Direktor für ...