Pflegeexpertise muss zwingend auf allen Managementebenen von Einrichtungen im Gesundheitswesen vertreten sein

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 14.05.2018

Landespflegekammer unterstützt Zeller Erklärung des Bundesverbands Pflegemanagement

„Pflegefachbezogene Kompetenzen müssen in allen Entschei­dungsebenen eines Unternehmens abgebildet werden, um Versorgungsdefizite durch unzureichende und inkompetente Steuerung zu vermeiden!“ Mit klaren Worten erklärt der Präsident der rheinland-pfälzischen Landespflegekammer, Dr. Markus Mai, die Unterstützung der Kammer zur so genannten Zeller Erklärung des Bundesverbands Pflegemanagement. „Wir Pflegenden sind nicht nur die größte Berufsgruppe im Gesundheitswesen, wir haben vielmehr auch den intensivsten Kontakt zu Patientinnen und Patienten sowie generell zu den Pflegeempfängerinnen und –empfängern. Als Angehörige einer hoch innovativen und empathischen Berufsgruppe bringen wir Sachverstand und flexible Denkansätze in die Unternehmensführung ein,“ stellt Mai dar, der diese Fähigkeiten als besonders nutzbringend in der Unternehmensführung sieht. 

WEITER


Kategorie: CK Führung, PA Blickpunkt
Schlagworte:

Gute Pflege braucht motivierte Mitarbeiter

von Angelika Sylvia Friedl, CareTRIALOG Redaktion am 20.10.2017

Domino-world ist ein Pflegeunternehmen in Berlin und Brandenburg mit 1600 Bewohnern und 750 Mitarbeitern. Der gemeinnützige Verein gewinnt seit Jahren viele Preise: Wie zum Beispiel 2014 als Deutschlands bester Arbeitgeber oder 2016 den Preis als Deutschlands Kundenchampion. Lutz Karnauchow, Diplompsychologe und Vorstand des Unternehmens, erläutert die Grundsätze von domino-world.  

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, CK Führung, PA Interviews
Schlagworte:

Dr. Roman Hipp, Porsche Consulting: „Nur wenn über Strukturen hinaus Kollaboration ermöglicht, gefördert und belohnt wird, ist eine Organisation zukunftsfähig.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 04.10.2017

Porsche Consulting ist eine der führenden Beratungsgesellschaften für die Umsetzung von Strategien. Die Beratungsleistungen von Porsche Consulting sind weltweit gefragt: Rund ein Drittel der Projekte wird außerhalb Deutschlands realisiert. Mit steigender Tendenz. Aufgrund der hohen Nachfrage wurden in den vergangenen Jahren vier Auslandsbüros und ein zweiter Standort in Deutschland gegründet. Vom Stammsitz in Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart aus und den weiteren Niederlassungen in Hamburg, München, Mailand, São Paulo, Atlanta und Shanghai berät Porsche Consulting pro Jahr rund 200 Klienten (www.porsche-consulting.com/de/home/).  

WEITER


Kategorie: CK Personalkonzepte, CK Führung, PA Interviews
Schlagworte:

Prof. Dr. Gunter Olesch, Phoenix Contact: „Der Faktor Menschlichkeit sollte immer weit oben stehen.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 25.07.2017

Prof. Dr. Gunther Olesch, Jahrgang 1955, studierte Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte 1984 in Wirtschaftspsychologie. Von 1979 bis 1985 war er in einer Personalberatungs-Gesellschaft in Bochum tätig, mit den Aufgabenschwerpunkten Personalauswahl und -training. Von 1985 bis 1989 hat Gunther Olesch bei den Thyssen Edelstahlwerken AG, Krefeld, die Weiterbildung und Personalentwicklung aufgebaut und verantwortlich geleitet. Seit 1989 ist Gunther Olesch bei der Phoenix Contact GmbH & Co KG, Blomberg, tätig. Das Unternehmen ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Es beschäftigt heute mehr als 15.000 Mitarbeiter weltweit. Hier ist er als Geschäftsführer für Personal, Informatik und Facility Management Engineering zuständig (siehe www.phoenixcontact.com).

 

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, CK Personalkonzepte, PA Interviews, CK Führung
Schlagworte:

Dr. Joachim Stork, AUDI: „Neu ist eine ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung für alle Mitarbeiter, bei der auch der Erhalt der psychischen Gesundheit einen besonderen Stellenwert erhalten hat.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 04.07.2017

Dr. Joachim Stork ist seit dem Jahr 2001 Leiter des Gesundheitswesens der AUDI AG. Zuvor war er viele Jahre als Arbeitsmediziner unter anderem bei Volkswagen tätig, zuletzt als Leitender Werksarzt im Werk Kassel. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen auf den Themengebieten „Betriebliches Gesundheitsmanagement“, „Arbeit und psychische Gesundheit“ sowie „Demografischer Wandel und Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit“.

 

 

WEITER


Kategorie: CK Personalkonzepte, CK Führung, PA Interviews
Schlagworte:

Dr. Josef Düllings, VKD-Präsident: „Wir brauchen einen Wandel vom Strukturkrankenhaus hin zum Prozesskrankenhaus."

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 07.04.2017

Nach dem Studium der Soziologie an der Universität Bielefeld arbeitete Dr. Josef Düllings von 1985 bis 1992 als wissenschaftlicher Assistent an der Freien Universität Berlin. 1990 promovierte er zum Doktor der Sozialwissenschaften. 1992 begann er als Referent und später stellvertretender Geschäftsführer in der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Düsseldorf und Berlin. 2001 wurde er Referatsleiter in der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW), Düsseldorf. Seit 2003 ist Dr. Josef Düllings Hauptgeschäftsführer der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH, Paderborn, und Mitglied des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD). 2008 wurde er zum Vorsitzenden der VKD-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen gewählt und Mitglied des Präsidiums des VKD. Seit 2011 ist er VKD-Präsident. Zudem ist er Autor und Mitautor mehrerer Bücher zum Krankenhausmanagement und Gesundheitswesen. 2016 veröffentlichte er als VKD-Präsident die Monografie „Fokus Führung – Was leitenden Klinikmitarbeiter wissen sollten“ zusammen mit dem Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands (VLK) und dem Deutschen Pflegerat (DPR). Er verfasste zahlreiche Artikel für Fachzeitschriften, hält Vorträge, Seminare, berät Krankenhäuser und politische Entscheidungsträger. 2015 verlieh ihm der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands den Zukunftspreis des VLK. Dr. Josef Düllings wurde 1959 in Kerken, Kreis Kleve, geboren. Er ist verheiratet, Vater von zwei Söhnen und zwei Töchtern sowie Großvater zweier Enkeltöchter.

 

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, FT Medizin, CK Führung, PA Interviews
Schlagworte:

Arved Fuchs, Polarforscher: „Was wichtig ist, ist eine ausgewogene Altersstruktur, eine gute Mischung aus Männer und Frauen sowie ein internationales Team"

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 24.11.2016

Arved Fuchs ist ein hochgeachteter, deutscher Polarforscher, Expeditionsleiter, Abenteurer und Autor von 18 Büchern. Über seine Expeditionen sind zahlreiche Fernsehdokumentationen und Artikel in  Zeitschriften wie „National Geographic“, „GEO“ und „Stern“ erschienen. Außerdem war er der erste Mensch, der sowohl den Nordpol als auch den Südpol zu Fuß erreichte. Über seine kürzlich abgeschlossene OCEAN-CHANGE-Expedition und über das Zusammenleben und -arbeiten verschiedener Generationen an Bord seines Segelschiffes Dagma Aaen berichtet er hier. Weitere Informationen unter www.arved-fuchs.de

 

WEITER


Kategorie: MM Demografie, PA Interviews, CK Führung, PG Gesellschaft
Schlagworte:

Treffer 1 bis 7 von 162
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>
IM INTERVIEW
18.05.2018
Erwin Rüddel, Politiker

Die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege werden wir gewährleisten. Parallel benötigen wir einen Runden Tisch ...


IM BLICKPUNKT
24.05.2018
Kennen Behörden ihre eigenen Gesetze und Vorschriften nicht? Aktuelle Nullschwellen-Petition macht Druck auf die baden-württembergische Landesregierung

Wenn betreute Seniorenwohnungen nach den Vorstellungen der Wirtschaftsministerin und der Ministerialdirigentin gebaut werden, entstehen unnötige Mehrkosten, allein schon durch ...


NEUESTE BEITRÄGE
25.05.2018
Wohn-Pflege-Gemeinschaften leicht gemacht – Werkzeugkoffer bietet in Rheinland-Pfalz praxisnahe Unterstützung

Lebensqualität im Alter bedeutet für viele Menschen selbstbestimmt zu wohnen, soziale Kontakte zu haben und bei Bedarf individuell angepasste Pflege- und Betreuungsleistungen zu ...


15.05.2018
„Die Mittel, um Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und Demenzkranke im Alltag zu unterstützen, sind in vielen Punkten ähnlich.“

Einen hohen Stellenwert haben dabei auch Kindertagesstätten und Kindergärten, die, neben Pflegeeinrichtungen und altersgerechten Wohnungen, einen festen Platz in einem Quartier ...


02.05.2018
50 aktive Rentner gründen ein Senioren-Dorf - Willkommen im Uhlenbusch

Es bedurfte jedoch zunächst neun Jahre unermüdlicher Arbeit, etlicher ausgeklügelter und verworfener Pläne, hartnäckiger Gespräche mit Banken und viel, viel Herzblut, bevor ...


24.04.2018
„Wir machen uns große Sorgen, ob die neue, beschlossene, generalistische Ausbildung das Problem des Fachkräftemangels tatsächlich beheben kann.“

Unsere Gesellschaft wird immer älter, der Anteil an Senioren steigt stetig. Wie bzw. mit welchen Strategien/Konzepten richten Sie sich auf die veränderten Bedürfnisse und ...


13.04.2018
Wohnen im Alter: „WohnPunkt RLP“ bringt Wohn-Pflege-Gemeinschaften auf den Weg – Startschuss für fünf weitere Modellkommunen

Das Sozialministerium fördert mit dem wegweisenden Projekt „WohnPunkt RLP“ den Aufbau von Wohn-Pflege-Gemeinschaften in kleinen ländlichen Gemeinden. ...


Xing
LinkedIn Logo