„Im deutschen Gesundheitswesen wird wertvolles Frauen-Potenzial vergeudet“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 13.08.2014

Die kürzlich vom Statistischen Bundesamt  in Berlin vorgestellten Trends  zur Gleichberechtigung von Männern und Frauen sind nach Einschätzung des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK)  ernüchternd und  kein Anlass, die Hände in den Schoß zu legen.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, CK Führung, CK Personalmangel, PG Grundlagen
Schlagworte:

Schleswig-Holsteinischer Altenpflegepreis 2014 ausgeschrieben – Bewerbungen bis 30. September

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 11.08.2014

Bereits zum elften Mal hat das Land Schleswig-Holstein in Kooperation mit dem Landespflegeausschuss den Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis ausgeschrieben. „Zeigen Sie wie vielfältig, abwechslungsreich und gestaltbar Ihr Berufsfeld ist und was Pflege alles kann“, so das Motto 2014.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, PA Projektaufrufe, PG Ministerien, WP Pflegekonzepte, CK Führung
Schlagworte:

Pflegesensible Personalpolitik: Schon 50 Arbeitgeber sind bei Hessens Charta „Beruf und Pflege vereinbaren“ dabei

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 08.08.2014

Das Engagement hessischer Arbeitgeber für eine Vereinbarkeit von Beruf und Pflege nimmt deutlich zu. Ein Indiz dafür ist der große Zuspruch zur Landesinitiative „Beruf und Pflege vereinbaren“, der sich nunmehr 50 Arbeitgeber angeschlossen haben. Darunter sind große Arbeitgeber wie Krankenhäuser, Consulting-Unternehmen, kommunale Einrichtungen und Ämter, Hochschulen, Banken, Handels- und Industrieunternehmen. „Der enorme Anstieg zeigt, dass wir mit der Aktion ein wichtiges Thema angepackt haben,“ so Hessens Sozialminister Stefan Grüttner.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, PG Ministerien, PG Gesellschaft, MM Demografie, CK Personalkonzepte, CK Führung
Schlagworte:

Neue bpa-Studie zu Vereinbarkeit von Pflegeberuf und Familie

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 06.08.2014

Um dem Fachkräftemangel erfolgreich zu begegnen, setzen Pflegeeinrichtungen zunehmend auf Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Dies bestätigen Ergebnisse einer bundesweiten Befragung unter rund 350 Pflegeeinrichtungen, die der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), der DIHK Berlin und das Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ sowie die Universität Kiel durchgeführt haben.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, CK Personalmangel, CK Führung, PG Gesellschaft, CK Personalkonzepte
Schlagworte:

Gesundheits-Staatsministerin Melanie Huml: „Gute und menschliche Pflege muss uns etwas wert sein“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 31.07.2014

Generalistische Ausbildung oder nicht? Wenn ja, zu welchen Konditionen? Wie lassen sich junge Menschen für den Pflegeberuf gewinnen und „alte Hasen“ animieren, mehr für den Nachwuchs zu tun? Und wie kann Politik dieses Anliegen unterstützen? Melanie Huml, die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, engagiert sich seit ihrem Amtsantritt nicht zuletzt insbesondere für einen Ausbildungsfonds in der Altenpflege. Wie der funktionieren könnte und was weiterhin für die Pflege zu tun ist – hier im CareTRIALOG-Exklusiv-Interview.

 

WEITER


Kategorie: PA Interviews, PG Gesellschaft, PG Ministerien, CK Führung, CK Personalkonzepte, MM Marktentwicklung, WP Demenz
Schlagworte:

„Zukunftsmarkt Personal“ u.a. zu Recruiting, Aus- und Fortbildung: Diskutieren Sie mit!

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 21.07.2014

Der Gesundheitsmarkt ist derzeit geprägt von einem intensiven Wandel. Der Produktionsfaktor „Mensch“ rückt einmal mehr wieder in den Mittelpunkt, zumal Fachkräftemangel und Personalfluktuation die Gesundheitsakteure vor immer größere Probleme stellen. Effiziente und effektive Lösungen zu finden, ist DIE Herausforderung schlechthin – der Kongress „Zukunftsmarkt Personal“ am 3./4. November 2014 will Möglichkeiten aufzeigen, ab sofort sind Anmeldungen möglich.

WEITER


Kategorie: CK Personalkonzepte, CK Fortbildungen, MM Marktentwicklung, CK Führung, PA Blickpunkt
Schlagworte:

IT-Report für die Sozialwirtschaft bestätigt: MICOS zählt zu führenden Anbietern

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 14.07.2014

MICOS zählt zu den führenden Anbietern von Software für die Sozialbranche. Dies bestätigt der aktuelle IT-Report, der als Branchenmonitor den Marktakteuren Orientierung gibt. So belegt MICOS den zweiten Platz in den Top Ten der größten, umsatzstärksten Anbieter in der Sozialwirtschaft und lässt Wettbewerber weit hinter sich. Herausgeber des IT-Reports ist die Arbeitsstelle für Sozialinformatik der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Sie wertete im Rahmen der Studie fast 200 Fragebögen von 147 Organisationen der Sozialwirtschaft aus, um das Thema „IT in sozialen Organisationen“ zu beleuchten. Insgesamt beschäftigen die befragten Einrichtungen mehr als 144.000 Mitarbeiter.

WEITER


Kategorie: FT Digital World, FT Technik, MM Marktentwicklung, CK Führung
Schlagworte:

IM INTERVIEW
15.03.2019
Anke Sommer, Filderklinik

In der Filderklinik haben wir den personenzentrierten Führungsansatz unter anderem mit innovativen Dienstplanmodellen umgesetzt. So wurden zunächst in einem Arbeitsanfallmodell ...


IM BLICKPUNKT
25.03.2019
Jetzt neu bei WiBU ServicePlus: Das Online-Kundenportal macht Service, Prüf-und Wartungsintervalle jederzeit abrufbar

Wenn die Einrichtung und Ihre Medizinprodukte 365 Tage im Jahr gut funktionieren, geht es auch den Bewohnern gut – nach diesem Prinzip hat WiBU ServicePlus das ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.03.2019
Wie wichtig sind Kommunikation und Sprache für eine gute Führung?

Wir haben mit Frau Dr. Keim von der SPRACHKULTUR GmbH darüber gesprochen, was für sie „Neue Führung“ bedeutet und welchen Stellenwert Kommunikation und Sprache ...


05.03.2019
Nachlese zum 2. Zukunft Gutes Wohnen ThemenCamp

Der Fachkräftemangel entwickelt sich zunehmend zum Unternehmensrisiko Nr. 1. Viele Pflegeheimbetreiber müssen daher immer öfter Bettenkapazitäten leer stehen lassen. Wie ...


20.02.2019
„Ein funktionierendes Hygienemanagement im Healthcare-Bereich ist das wesentliche Merkmal, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Bewohner, Patienten und Mitarbeiter zu erhalten.“

Rücken wir die Küche ins Blickfeld, denn auch hier lauert ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial durch unzureichende Hygiene in den Arbeitsbereichen „Kochen“, ...


12.02.2019
Das letzte Bild - Fotografie und Tod

Für medizinische oder forensische Zwecke werden jedoch distanzierte und leidenschaftslose Dokumente produziert, in denen der tote Körper nunmehr als ein Ding anmutet. Umgekehrt ...


05.02.2019
Mehr Begeisterung, mehr Personal, mehr Digital: Joachim Prölß, UKE, im Video-Interview

Was Robotik, Amazon oder ein Airbus mit digitaler Pflege zu tun haben, sehen Sie hier im Video-Interview mit Joachim Prölß, Vorstandsmitglied und Direktor für ...


Xing
LinkedIn Logo