20.07.2015
Kategorie: MM Demografie, PA Projektaufrufe, PA Blickpunkt, PG Gesellschaft
Tanja Ehret

Die Generationenstudie

Es wird viel über den demografischen Wandel gesprochen, der unser Land dramatisch verändert. Wir stehen vor der Herausforderung, die Erfahrungen und das Engagement der älteren Menschen zu nutzen und dafür zu sorgen, dass sie möglichst lange gesund, aktiv und unabhängig sind. Aber was wird tatsächlich für eine Kultur des aktiven Alterns getan? 


Zunächst muss man wissen, wie die Vielfalt des Alterns funktioniert, wie die unterschiedlichen Altersgruppen „ticken“, was sie verbindet, was sie trennt. Dazu haben die bisherigen INSA-Studien 50plus einen wichtigen Beitrag geleistet. Auch die dritte INSA-Generationenstudie 50plus will neue Antworten auf alte und neue Fragen geben und Wege aufzeigen, wie der demografische Wandel erfolgreich gestaltet werden kann.

 
INSA (Institut für neue soziale Antworten) sucht Kooperationspartner für die neue Studie. Es werden 2.000 über 50-Jährige und 1.000 unter 50-Jährige befragt, dabei werden circa 100 qualitative Interviews durchgeführt.
 
Mit der INSA-Generationenstudie 50plus richtet sich die Aufmerksamkeit auf die Eltern und Großeltern der jungen Generation. Es gibt noch große Informationslücken zum einen über die Einstellungen und Erwartungen der Älteren im Zeitalter von ständigen Veränderungen und der digitalen Weiterentwicklung und zum anderen über die Vielfalt des Alterns im Hinblick auf den demografischen Wandel. Die Studie trägt dazu bei, diese Lücken mit interessanten und neuen Ergebnissen zu schließen. 

 

Weitere Informationen finden Sie hier oder auf der Website www.50plus-studie.de


Keine Kommentare

Keine Kommentare gefunden.
Falls Sie einen Kommentar abgeben wollen, müssen Sie sich vorher einmalig registrieren.
 
IM INTERVIEW
05.07.2019
Axel Köpsell, PrymPark

Die Grundidee kommt aus Dänemark. Familien entwickelten dort die ersten Wohnprojekte. „Ein ausgeprägtes Gemeinwesen macht zufrieden“ – das war anfänglich der Antrieb ...


IM BLICKPUNKT
10.07.2019
Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Teil der Charité

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek betonte: „Forschung und Gesundheitsversorgung sollen noch stärker ineinandergreifen. Das ist ein zentrales Ziel des Rahmenprogramms ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.07.2019
Geht das? Mit Pflege Profit machen

Jetzt fürchtet auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu hohe Gewinne mit Pflegeheimen. „Ein kapitalmarktgetriebenes Fokussieren auf zweistellige Renditeerwartungen ist ...


09.07.2019
Pflegenotstand: Wenn das Wasser bis zum Halse steht

Düstere Aussichten: Doppelt so viele Erwerbstätige wie heute müssten bis 2035 in der Langzeitpflege arbeiten, um die derzeitigen Betreuungsrelationen zu gewährleisten. „Wenn ...


27.06.2019
Cocooning bis Kodokushi

Gemütlichkeit ist Trumpf Abgeschiedenheit und Rückzug haben etwas Heilsames. Wer nach Zeiten intensiver Geschäftigkeit dem Rhythmus der Großstadt, der Firma, der ...


13.06.2019
„CocoonLiving“: Wie gekonntes Marketing den Neubau und die LebensRäume Hoyerswerda beflügelt

Hoyerswerda in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Stadt erlebt durch den Braun- kohleabbau ihre neuzeitliche Blüte, die Zahl der Einwohner erreicht 1981 ...


04.06.2019
Einfach Zuhause. Das Konzept Pflegeheim neu erfunden.

„Zuhause bei Vilente, Vilente bei Ihnen Zuhause“ ist die Vision von Vilente, und genau diese Vision war die Grundlage für diesen Entwurf für 133 Wohnungen für ...


Xing
LinkedIn Logo