11.08.2014
Kategorie: PA Blickpunkt, PA Projektaufrufe, PG Ministerien, WP Pflegekonzepte, CK Führung
Carolina Heske

Schleswig-Holsteinischer Altenpflegepreis 2014 ausgeschrieben – Bewerbungen bis 30. September

Bereits zum elften Mal hat das Land Schleswig-Holstein in Kooperation mit dem Landespflegeausschuss den Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis ausgeschrieben. „Zeigen Sie wie vielfältig, abwechslungsreich und gestaltbar Ihr Berufsfeld ist und was Pflege alles kann“, so das Motto 2014.


Noch bis zum 30. September 2014 haben Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste, Vereinigungen der Altenpflege, Bildungseinrichtungen und sonstige Gruppen mit Sitz in Schleswig-Holstein die Möglichkeit, sich um den mit insgesamt 6.000 Euro dotierten Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis zu bewerben. Für den Preis können Arbeiten eingereicht werden, die sowohl die vielen Facetten der Altenpflege zeigen als auch dazu beitragen, dass die gesellschaftliche Bedeutung der Altenpflege hervorgehoben und die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit verbessern wird.

„Machen Sie mit und bringen Sie sich mit Ihren Aktivitäten und Ideen ein! Ihre Arbeit ist wertvoll - für jeden einzelnen Pflegebedürftigen und für unsere gesamte Gesellschaft. Mit dem Wettbewerb wollen wir dazu beitragen, dass sich gute Ideen weiter verbreiten“, so die Kieler Gesundheitsministerin Kristin Alheit.

Bewerbungen aus allen Bereichen der Pflege und Begleitung älterer Menschen sind willkommen. Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie ein Bewerbungsformular zum Herunterladen finden Sie auf der Homepage des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung.

Die Preisverleihung wird am 08. Dezember 2014 im Rahmen einer Projektpräsentation in Kiel vorgenommen. Der Schleswig-Holsteinische Altenpflegepreis wird durch das Forum Pflegegesellschaft, die Landesverbände der Pflegekassen und den Verband der privaten Krankenversicherung finanziell unterstützt.


Keine Kommentare

Keine Kommentare gefunden.
Falls Sie einen Kommentar abgeben wollen, müssen Sie sich vorher einmalig registrieren.
 
IM INTERVIEW
18.01.2019
Jens Nagel, Hemsö

Wir werden ganz klar stärker in weitere Assetklassen der sozialen Infrastruktur investieren. Außerdem steht die Modernisierung von Bestandsobjekten im Mittelpunkt. Des Weiteren ...


IM BLICKPUNKT
21.01.2019
Studie "Lösung des Ärztemangels auf dem Land"

Nur wenige, der in den Kommunen Verantwortung tragenden Akteure haben das notwendige Wissen wie dem Ärztemangel vor Ort zu begegnen ist. Bislang bestand auch kaum die ...


NEUESTE BEITRÄGE
22.01.2019
Wohnen ist Leben

Kaum sind die eigenen Kinder aus dem Haus, und die können gerne mal bis Mitte Vierzig bleiben, wird es wieder ernst. Patchworks aller Art bringen erneut Kinder ins Spiel, und auf ...


27.12.2018
Eine Allianz für Migranten

Frau Öztürk, warum brauchen wir eine bundesweite Initiative für Migranten mit Demenz? Weil es immer noch zu wenig Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund gibt. Und ...


12.12.2018
Multitalent Ruhesessel: Geborgenheit, Ruhe, Entlastung und Teilhabe

Ausruhen, Entspannen, Fernsehen, Lesen, Gemeinsamkeit genießen – die Einsatzzwecke für bequeme Ruhesessel sind in Senioren – und Pflegeeinrichtungen genau so vielfältig wie ...


23.11.2018
Digitalisierung – das Hype-Thema der Stunde

In seinem Grußwort machte Dr. Heiner Garg, Sozialminister in Schleswig-Holstein, deutlich, was es für einen erfolgreichen digitalen Wandel in den nächsten Jahren brauchen wird ...


15.11.2018
„Der Markt braucht eine regionale Versorgung sowie Spezialangebote.“

Wie nehmen Sie den deutschen Pflegemarkt heute aus Ihrer Position heraus wahr?   Dr. Christian Kleikamp: Aus meiner Sicht zeigt sich der Pflegemarkt mit dem Willen, positiv ...


Xing
LinkedIn Logo