Tanja Ehret, Gründerin CareTRIALOG in Hamburg

 

Nach einem internationalen Wirtschaftsstudium (mit Stationen in London und Paris) bekleidete sie mehrere Positionen im strategischen Marketing in Hamburger IT-Unternehmen. 2004 wechselte sie als Marketing-Leiterin zu Tombusch & Brumann, einem Dienstleistungsunternehmen für die Hotellerie. Sie war maßgeblich für die Internationalisierung sowie für den Aufbau eines zweiten Geschäftsbereichs für Altenwohn- und Pflegeeinrichtungen, verantwortlich.

Gemeinsam mit einer Innenarchitektin hat sie mittendrin entwickelt, ein Lebensraumkonzept für pflegebedürftige Menschen. Hierbei handelt es sich um eine Farb-, Formen- und Materialsprache, die dediziert auf die speziellen Bedürfnnisse und Anforderungen pflegebedürftiger Menschen eingeht.

Seit 2007 ist sie selbständig und hat u. a. als Geschäftsführende Gesellschafterin die mittendrin Planungsgesellschaft in München geleitet - ein Büro, dass auf die Planung und Realisierung von Projekten im Altenwohn- und Pflegeheimbereich spezialisiert war. Durch viele Architektur- und Forschungsprojekte (Pflege 2020 vom Fraunhofer IAO sowie dem inHaus-Zentrum vom Fraunhofer IMS) entwickelte sie die Idee einer gemeinsamen Wissens- und Kommunikationsplattform für die Wissenschaft, Pflege und Industrie.

Im Frühjahr 2011 gründete sie den CareTRIALOG. Ihr ist es ein großes Anliegen, die drei Disziplinen Pflege, Wissenschaft und Industrie enger zu verzahnen, um marktgerechter agieren zu können.

 

tanja.ehret(at)caretrialog.de

 

IM INTERVIEW
05.07.2019
Axel Köpsell, PrymPark

Die Grundidee kommt aus Dänemark. Familien entwickelten dort die ersten Wohnprojekte. „Ein ausgeprägtes Gemeinwesen macht zufrieden“ – das war anfänglich der Antrieb ...


IM BLICKPUNKT
10.07.2019
Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Teil der Charité

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek betonte: „Forschung und Gesundheitsversorgung sollen noch stärker ineinandergreifen. Das ist ein zentrales Ziel des Rahmenprogramms ...


NEUESTE BEITRÄGE
09.07.2019
Pflegenotstand: Wenn das Wasser bis zum Halse steht

Düstere Aussichten: Doppelt so viele Erwerbstätige wie heute müssten bis 2035 in der Langzeitpflege arbeiten, um die derzeitigen Betreuungsrelationen zu gewährleisten. „Wenn ...


27.06.2019
Cocooning bis Kodokushi

Gemütlichkeit ist Trumpf Abgeschiedenheit und Rückzug haben etwas Heilsames. Wer nach Zeiten intensiver Geschäftigkeit dem Rhythmus der Großstadt, der Firma, der ...


13.06.2019
„CocoonLiving“: Wie gekonntes Marketing den Neubau und die LebensRäume Hoyerswerda beflügelt

Hoyerswerda in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Stadt erlebt durch den Braun- kohleabbau ihre neuzeitliche Blüte, die Zahl der Einwohner erreicht 1981 ...


04.06.2019
Einfach Zuhause. Das Konzept Pflegeheim neu erfunden.

„Zuhause bei Vilente, Vilente bei Ihnen Zuhause“ ist die Vision von Vilente, und genau diese Vision war die Grundlage für diesen Entwurf für 133 Wohnungen für ...


24.05.2019
„Das psychologische Konzept der Privatheit und damit auch das Vorhandensein von Rückzugsmöglichkeiten ist in allen Arbeitsbereichen essenziell.“

M. Sc. Noemi Martin ist Gruppenleiterin Psychoakustik und kognitive Ergonomie, Abteilung Akustik, am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Stuttgart.    Jede Art ...