Dr. Sabine Eichberg, Akademische Rätin am Institut für Bewegungs- und Sportgerontologie der Deutschen Sporthochschule Köln

 

1998 schloß Frau Dr. Eichberg ihr Studium (Sport/Sportwissenschaft) an der Universität Heidelberg ab und promovierte 2002 zum Thema „Sportliche Aktivität, Fitness und Gesundheit im Lebenslauf – Grundlagen für Prävention und Gesundheitsförderung aus der Sicht der Sportwissenschaft“.

Von 1998 – 2002 war sie als Projektassistentin in der Abteilung für Entwicklungsforschung am Deutschen Zentrum für Altersforschung (DZFA) in Heidelberg an. Bis 2003 war sie dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt.

2004 wechselte sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin zum Institut für Bewegungs- und Sportgerontologie an der Deutschen Sporthochschule Köln. Seit 2010 ist sie dort Akademische Rätin.

Ihre Forschungsschwerpunkte sind:

  • Sport und Gesundheit

  • Sporttherapie
  • Altersspezifische Erhebungsmethoden

  • Sturzprophylaxe

  • Training und kognitive Leistungen

  • Bewegung und Sport für Ältere, Hochaltrige und demenziell Erkrankte

 

sabine.eichberg(at)caretrialog.de

 

IM INTERVIEW
16.05.2019
Thady Thömmes, TED Cruises

Wir bieten so ziemlich alles, was auch ein Pflegeheim in Deutschland an Pflege und Versorgung bietet. Und zudem noch alles, was ein klassisches Kreuzfahrtschiff bietet. Von ...


IM BLICKPUNKT
16.05.2019
„Pflege im Quartier“ beendet: Generationennetz übernimmt Ausbau der Infoplattform

Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen stellten die Projektpartner ihre Ergebnisse vor. Das Kernstück dabei ist eine neuartige ...


NEUESTE BEITRÄGE
07.05.2019
Wischmopps und Themenzimmer: Leasing ist auf dem Vormarsch

Die Vorteile des gewerblichen Leasings haben sich noch nicht überall herumgesprochen. Denn viele Betreiber fragen zuerst bei ihrer Hausbank nach einem Darlehen. Alternative ...


24.04.2019
18 „Neue“ starten in die Pflege: APD legt bei Azubis um 16 Prozent zu!

„United Nations of APD“ Die neuen Auszubildenden machen in ihrer Vielfalt die „United Nations of APD“, wo schon heute mehr als 15 verschiedene Sprachen gesprochen ...


05.04.2019
Wo die Pflege eine starke Stimme hat

„Diese Länder haben keine Angst vor einer hochqualifizierten Pflege, ganz im Gegenteil“, betont Michael Ewers, Direktor des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft ...


27.03.2019
Mit modernen Führungsstrategien und Digitalisierung die Zukunft sichern

So bezweifelten viele Führungskräfte, ob eine erfolgreiche Digitalisierung und eine wirkungsvolle Mitarbeiterführung in einer digitalen Arbeitswelt mit dem bisherigen ...


19.03.2019
Wie wichtig sind Kommunikation und Sprache für eine gute Führung?

Wir haben mit Frau Dr. Keim von der SPRACHKULTUR GmbH darüber gesprochen, was für sie „Neue Führung“ bedeutet und welchen Stellenwert Kommunikation und Sprache ...