CareTRIALOG: Architektur

Barrierefreiheit beginnt im Kopf! Veranstaltung Zukunft Gutes Wohnen zeigt Visionen und praxistaugliche Konzepte

von Hedda Werner, CareTRIALOG Redaktion am 12.06.2018

Die Veranstaltungsreihe Zukunft Gutes Wohnen beschäftigt sich mit Fragestellungen rund um Wohnformen für ältere und pflegebedürftige Menschen. Wie sehen zukunftsweisende, barrierefreie Komfort- und Service-Wohnangebote aus? Wie sollen Lebensräume für Menschen mit Demenz gestaltet werden? Zukunft Gutes Wohnen gibt Antworten, bietet praktische Lösungen und bringt Experten unterschiedlicher Disziplinen zusammen. Mit insgesamt sechs bundesweiten Veranstaltungen setzt CareTRIALOG 2018 neue Impulse für gutes Wohnen in einer alternden Gesellschaft.

 

WEITER


Kategorie: AI Architektur, WP Demenz, MM Marktentwicklung
Schlagworte:

50 aktive Rentner gründen ein Senioren-Dorf - Willkommen im Uhlenbusch

von Gitta Schröder, CareTRIALOG Redaktion am 02.05.2018

Anriss: 50 Seniorinnen und Senioren haben in Schleswig-Holstein in der Nähe von Bosau am Plöner See ein Dorf gegründet.

Ulli und Caroline Reimann sind Initiatoren des Wohnprojektes Uhlenbusch, das ohne Investor entstand. Eigentümerin der Häuser soll stattdessen eine Stiftung werden.

Sie wollten im Alter nicht irgendwo alleine hausen. Stattdessen träumten Caroline (63) und Ulli (60) Reimann von einem bunt zusammengewürfelten Gruppe von Senioren, die eine Art Dorf gründen. Sozusagen eine Bullerbü-Idylle für junggebliebene Alte.

 

WEITER


Kategorie: MM Zielgruppe, WP Wohnformen, AI Architektur, PG Gesellschaft
Schlagworte:

Dr. Ulrich Krantz: „Als verantwortungsvolles Familienunternehmen möchten wir zeigen, dass privatwirtschaftliches und soziales Denken und Handeln einander nicht ausschließen.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 27.04.2018

Dr. Ulrich Krantz hat in Hamburg und Tübingen Betriebswirtschaftslehre studiert. Erste Berührungspunkte mit der Pflege sammelte er während eines Traineeprogramms „Führungsnachwuchs im Krankenhausmanagement“. Seit 2012 gehört er dem Vorstand der K & S Sozial Bau AG an (ab 2016 als Vorstandsvorsitzender).

 

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, AI Architektur, PA Interviews
Schlagworte:

Rolf Specht, Specht Gruppe: „In Pflegeeinrichtungen muss das Leben stattfinden!“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 17.04.2018

Seit 1988 ist die Specht Gruppe auf die Planung, die Realisierung und den Vertrieb von Pflegeimmobilien spezialisiert. Das Unternehmen gilt als Erfinder des Modells, Pflegeeinrichtungen wie Mehrfamilienhäuser nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) zu verkaufen. Zur Unternehmensgruppe gehören außerdem rund 500 Seniorenwohnungen in Bremen und Niedersachsen, eine stationär-ambulante Rehaklinik in Bremen-Schwachhausen sowie ein ambulanter Pflegedienst mit vier Niederlassungen und vier Tagespflegeeinrichtungen in Bremen und Niedersachsen. Der Gründer und geschäftsführende Gesellschafter Rolf Specht ist im Jahr 2010 als Bremer Unternehmer des Jahres ausgezeichnet worden (siehe https://spechtgruppe.de/). 

 

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, AI Architektur, PA Interviews
Schlagworte:

„Das habe ich so noch nicht erlebt...“ Staatssekretär vom Bundesumweltministerium zu Besuch an der FH Lübeck

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 19.10.2017

„Das habe ich so noch nicht erlebt“, sagte Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit bei seinem Besuch an der Fachhochschule Lübeck. Adler bezog sich mit dieser Äußerung auf die Kooperation in realen baulichen Projekten und Konzeptionen zwischen der Wissenschaft, Bauwirtschaft und einem gemeinnützigen Sozialdienstleister. 

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, AI Architektur, PA Blickpunkt
Schlagworte:

Digitale Planungstechnologie BIM verändert die Baubranche

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 25.09.2017

Die dreidimensionale Planungstechnologie Building Information Modeling (BIM) findet zunehmend Einzug in die Bauindustrie. Dadurch lassen sich Bauprojekte schneller und effizienter steuern; Firmen können so Kosten sparen. Doch BIM stellt auch die Geschäftsmodelle vieler Unternehmen infrage. Und wer bei der neuen Technologie nicht mitmacht, riskiert aus dem Markt verdrängt zu werden. Das sind die Ergebnisse der neuen Roland Berger-Studie "Turning point for the construction industry - The disruptive impact of Building Information Modeling (BIM)", für die Experten aus der europäischen Bauindustrie befragt wurden. 

WEITER


Kategorie: AI Architektur, PA Blickpunkt
Schlagworte:

„Die größte Herausforderung war die Platzaufteilung in den Patientenzimmern.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 21.09.2017

Im Herbst wird das neue Kinder-UKE in Hamburg eröffnet. Der Klinikneubau hat eine Nutzfläche von insgesamt über 10.000 m². Behandlungsschwerpunkte sind Krebserkrankungen, schwere neurologische und seltene angeborene Erkrankungen sowie Leber-, Nieren- und Knochenmarkstransplantationen. Am Kinder-UKE gibt es die einzige onkologische Tagesklinik in der Metropolregion Hamburg. Zahlreiche Spezialambulanzen, wie beispielsweise die Immundefekt-Ambulanz oder die Ambulanz für Stoffwechselerkrankungen, sorgen für eine optimale ambulante Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Krankheitsbildern.   

WEITER


Kategorie: MM Zielgruppe, AI Architektur, PA Interviews
Schlagworte:

Treffer 1 bis 7 von 135
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>
IM INTERVIEW
20.08.2018
Ulrich Zerreßen, Geschäftsführer und Einrichtungsleiter der Senioren- und Pflegezentren Bethanien

Durch den demographischen Wandel in unserer Gesellschaft stehen wir aber in den nächsten Jahren auch in der Pflege vor erheblichen Herausforderungen. Diese gilt es, mit allen zur ...


IM BLICKPUNKT
15.08.2018
Digitale Gesundheit: Klarer Job der Krankenkassen

eGA, ePA, eGK, ePF - gesprochen wird gerade viel über die digitalen Lösungen, die das Gesundheitswesen besser, schneller und transparenter machen sollen. Doch nur jeder Sechste ...


NEUESTE BEITRÄGE
14.08.2018
„Leasing gehört mittlerweile für viele zu einer ausgewogenen Unternehmensgestaltung dazu.“

Wie funktioniert Leasing im Pflegeheimbereich? Und was (Produkte/Dienstleistungen) kann geleast werden?   Frank Köthe: Es funktioniert sehr einfach und unkompliziert. Wir ...


03.08.2018
Die Roboter kommen

Panda ist nur ein Roboterarm. Doch der Arm kann greifen, selbst fühlen und vor allem eigenständig neue Bewegungen erlernen. Auf dem Hauptstadtkongress beeindruckte der ...


24.07.2018
„Im Pflegebereich steht und fällt die ganze Arbeit mit den Mitarbeitern – kann ich keine Mitarbeiter halten, weil sie sich hier nicht wohlfühlen, kann ich auch keine Bewohner mehr aufnehmen."

Herr Wagner, warum haben Sie in Ihrem Haus die AAP-Mitarbeiterbefragung durchgeführt? Was wollten Sie darüber herausfinden?   Mathias Wagner: Das ist ganz einfach: Ich ...


12.07.2018
Die Wörlitzer Parkgespräche machen Lust auf Zukunft

Einen exklusiven Rahmen für diese Veranstaltung bot das UNESCO Weltkulturerbe Wörlitzer Park. Fürst Leopold III Friedrich Franz von Anhalt-Dessau ließ diese Anlage in der ...


02.07.2018
„Die wesentliche Triebfeder zur Etablierung von Digitalisierung im Quartier ist der Wunsch vieler Menschen, so lange wie möglich zuhause wohnen bleiben zu können.“

Die Technisierung und Digitalisierung – auch im Gesundheitswesen – schreitet voran. Beschreiben Sie aus Ihrer Sicht den Status quo in der Pflege. Noch vor ein paar Jahren ...


Xing
LinkedIn Logo