Kommentare beziehen sich auf Artikel:

TitelTanja Wedhorn, Schauspielerin
Erstellungsdatum14.02.2017
AutorGitta Schröder, CareTRIALOG Redaktion
Kurzfassung

Man ist ja so machtlos, wenn etwas Negatives im Netz steht und sich das verbreitet. Da machen sich dann alle ein Bild von dir und du hast keine Chance, dich zu verteidigen, denn die Meinung ist bereits gebildet. Da rudert und rudert man, aber kommt nicht mehr dagegen an.

Link>> Weiter

zurück


Anzeige: 1 - 2 von 2.
 

Tanja Ehret
Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion
tanja.ehret@caretrialog.de
Wednesday, 30.08.17 11:39 Uhr

Fortsetzung der ARD-Degeto-Reihe „Praxis mit Meerblick"
Drehstart für zwei neue Filme mit Tanja Wedhorn als Ärztin auf Rügen

Nach dem erfolgreichen Start der Komödienreihe „Praxis mit Meerblick" auf dem Sendeplatz „Endlich Freitag im Ersten" laufen derzeit auf Rügen die Dreharbeiten für zwei weitere Filme. Tanja Wedhorn spielt erneut die schlagfertige und charmante Ärztin ohne Doktortitel Nora Kaminski, die sich auf der Ostseeinsel mit ihrer direkten Art nicht nur Freunde macht. An ihrer Seite spielt Stephan Kampwirth ihren Praxiskollegen und guten Freund Richard, der etwas hypochondrisch veranlagt ist. In weiteren Rollen sind u.a. Morgane Ferru, Michael Kind, Anne Werner, Lukas Zumbrock, Shenja Lacher, Petra Kelling und Dirk Borchardt zu sehen. Sibylle Tafel führt die Regie nach Büchern von Michael Vershinin und Marcus Hertneck. Gedreht wird voraussichtlich bis zum 23. Oktober in Sassnitz, Binz und Bergen (Rügen) sowie in Stralsund und Berlin.

 

Tanja Ehret
Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion
tanja.ehret@caretrialog.de
Tuesday, 18.04.17 10:55 Uhr

„Praxis mit Meerblick" mit Tanja Wedhorn und Stefan Kampwirth
Start der neuen ARD-Degeto-Komödienreihe am 21. April um 20:15 Uhr im Rahmen des „Endlich Freitag im Ersten"

„Nora Kaminski - ohne Doktortitel"- so stellt sich Tanja Wedhorn als Ärztin in der neuen Komödienreihe „Praxis mit Meerblick" den Bewohnern der Ostseeinsel Rügen vor. Unter den eigenwilligen Nordlichtern muss sich die schlagfertige Frohnatur aus dem Ruhrpott aber erst einmal behaupten. In der ersten Episode „Willkommen auf Rügen" kann sie sich zunächst allein auf ihren Arztkollegen Dr. Richard Freese (Stephan Kampwirth) verlassen. Der ist mit ungewöhnlichen Einfällen gerade auf Partnersuche und merkt dabei schnell, dass ihm seine alte Jugendliebe nicht wirklich gleichgültig ist.

Frisch auf Rügen gestrandet und noch vollkommen fremd auf der Insel - so lernen die Zuschauerinnen und Zuschauer Nora Kaminski in dem ersten Film „Praxis mit Meerblick: Willkommen auf Rügen" am 21. April um 20:15 Uhr im Ersten kennen.

 
 

Falls Sie einen Kommentar abgeben wollen, müssen Sie sich vorher einmalig registrieren.


IM INTERVIEW
21.09.2017
Eike Deuter, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Der Bau des Kinder-UKE war eine Teamaufgabe. Indem wir den Bau gemeinsam vorangetrieben haben, ist eine Kinderklinik entstanden, in der wir uns alle wiederkennen. Im Kinder-UKE ...


IM BLICKPUNKT
21.09.2017
Welt-Alzheimertag - Spielen gegen das Vergessen

Demenz und damit einhergehende Gedächtnis- und Navigationsprobleme werden immer noch nicht selten als Alterserscheinung interpretiert. Die Einschränkung der räumlichen ...


NEUESTE BEITRÄGE
21.09.2017
Welt-Alzheimertag: Mafia-Spot junger Filmstudenten ermutigt zur Auseinandersetzung über Demenz

Das Filmteam suchte mit seiner Idee den Kontakt zu Verbänden und fand in der Alzheimer-Gesellschaft Baden-Württemberg und dem Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein ...


15.09.2017
Neue ZERA Wand- und Badleuchten: Effizientes Licht für Bewohnerzimmer, Flure, Treppenhäuser und Bäder

ZERA Leuchten aus dem Hause der Waldmann/ Derungs zeichnen sich durch ihre klare, hochwertige Formgebung und ihre hohe Lichtwirkung aus. Das Portfolio umfasst drei verschiedene ...


06.09.2017
Der siebte Altenbericht: Schon gelesen?

Der soziale Nahraum wird mit zunehmendem Alter immer bedeutsamer für das individuelle Wohlbefinden. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Bereits 2011 hat das Kuratorium Deutsche ...


22.08.2017
„Das Wohnen findet sehr häufig nicht mehr in der klassischen Familie statt, aber der Wunsch nach sozialer Verbindlichkeit in selbstgewählten Kontakten wächst immens.“

Beschreiben Sie uns bitte aus Ihrer Sicht das Leben im Alter früher und das Leben im Alter heute. Wie haben sich Wohn- und Lebenskonzepte verändert? Dr. Andrea Töllner: Ich ...


01.08.2017
„In kaum einer anderen Branche müssen technische und soziale Innovationen so zwingend Hand in Hand gehen wie in der Pflege.“

Zum Thema „Zukunft der Pflege“ nahm Staatssekretär Dr. Georg Schütte für den CareTRIALOG Stellung.   Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat im Rahmen ...


Xing
LinkedIn Logo