CareTRIALOG: Kommentare Einzelansicht

Kommentare beziehen sich auf Artikel:

TitelIn der Schweiz denkt jede zweite Pflegekraft an Kündigung.
Erstellungsdatum23.02.2018
AutorKerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion
KurzfassungDr. Gundolf Meyer-Hentschel ist Inhaber des Meyer-Hentschel Instituts, Zürich / Saarbrücken. Das Institut beschäftigt sich seit 1985 mit der Alterung unserer Gesellschaft. Gundolf Meyer-Hentschel ist der Erfinder des ersten Altersanzugs in Europa. Sein Institut führt viele Empathie-Workshops mit diesen Altersanzügen durch. Auftraggeber sind Altenpflegeinstitutionen...
Link>> Weiter

zurück


Anzeige: 1 - 1 von 1.
 

Tanja Ehret
Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion
tanja.ehret@caretrialog.de
Monday, 16.07.18 09:29 Uhr

Pflegekräften eine Stimme geben, sie über ihren Beruf erzählen lassen,
warum sie gerne in der Pflege arbeiten: Das ist das Ziel der Kampagne "Proud Nurse".

Das Besondere: Alle Personen sind real. Die Texte haben sie selbst formuliert.
Die Kampagne "Proud Nurse" will zeigen,

1. wie extrem engagiert viele Pflegekräfte sind und
2. welche Motive und Werte Pflegekräften wichtig sind.

Initiator Gundolf Meyer-Hentschel: "Wer den Pflegeberuf attraktiver machen will, muss die Motive, Werte und Träume der Pflegefachkräfte viel besser verstehen."


Die Motivation, an dieser Kampagne mitzumachen, ist gross. Jede Woche melden sich neue Pflegekräfte mit Fotos, Videos und Texten. Die Kampagne läuft seit Januar 2018 in den sozialen Medien. Am 1. Juli 2018 ist die dritte Staffel gestartet.

 
 

Falls Sie einen Kommentar abgeben wollen, müssen Sie sich vorher einmalig registrieren.


IM INTERVIEW
20.08.2018
Ulrich Zerreßen, Geschäftsführer und Einrichtungsleiter der Senioren- und Pflegezentren Bethanien

Durch den demographischen Wandel in unserer Gesellschaft stehen wir aber in den nächsten Jahren auch in der Pflege vor erheblichen Herausforderungen. Diese gilt es, mit allen zur ...


IM BLICKPUNKT
15.08.2018
Digitale Gesundheit: Klarer Job der Krankenkassen

eGA, ePA, eGK, ePF - gesprochen wird gerade viel über die digitalen Lösungen, die das Gesundheitswesen besser, schneller und transparenter machen sollen. Doch nur jeder Sechste ...


NEUESTE BEITRÄGE
14.08.2018
„Leasing gehört mittlerweile für viele zu einer ausgewogenen Unternehmensgestaltung dazu.“

Wie funktioniert Leasing im Pflegeheimbereich? Und was (Produkte/Dienstleistungen) kann geleast werden?   Frank Köthe: Es funktioniert sehr einfach und unkompliziert. Wir ...


03.08.2018
Die Roboter kommen

Panda ist nur ein Roboterarm. Doch der Arm kann greifen, selbst fühlen und vor allem eigenständig neue Bewegungen erlernen. Auf dem Hauptstadtkongress beeindruckte der ...


24.07.2018
„Im Pflegebereich steht und fällt die ganze Arbeit mit den Mitarbeitern – kann ich keine Mitarbeiter halten, weil sie sich hier nicht wohlfühlen, kann ich auch keine Bewohner mehr aufnehmen."

Herr Wagner, warum haben Sie in Ihrem Haus die AAP-Mitarbeiterbefragung durchgeführt? Was wollten Sie darüber herausfinden?   Mathias Wagner: Das ist ganz einfach: Ich ...


12.07.2018
Die Wörlitzer Parkgespräche machen Lust auf Zukunft

Einen exklusiven Rahmen für diese Veranstaltung bot das UNESCO Weltkulturerbe Wörlitzer Park. Fürst Leopold III Friedrich Franz von Anhalt-Dessau ließ diese Anlage in der ...


02.07.2018
„Die wesentliche Triebfeder zur Etablierung von Digitalisierung im Quartier ist der Wunsch vieler Menschen, so lange wie möglich zuhause wohnen bleiben zu können.“

Die Technisierung und Digitalisierung – auch im Gesundheitswesen – schreitet voran. Beschreiben Sie aus Ihrer Sicht den Status quo in der Pflege. Noch vor ein paar Jahren ...


Xing
LinkedIn Logo