Kommentare beziehen sich auf Artikel:

Titel 9. LEBEN UND TOD in der Messe Bremen
Erstellungsdatum11.04.2018
AutorTanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion
KurzfassungOb lebenserhaltende Maßnahme oder Lebensqualität – welche Rolle spielt Ernährung für Sterbende? Wie steht es um das kontrovers diskutierte Thema Nahtoderfahrung (NTE) und was treibt Menschen an, einen Beruf zu wählen, in dem sie täglich mit dem Tod konfrontiert werden? Unter dem Motto „Mit Leib und Seele!“ werden diese und weitere spannende Fragen beim Fachkongress...
Link>> Weiter

zurück


Anzeige: 1 - 1 von 1.
 

Tanja Ehret
Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion
tanja.ehret@caretrialog.de
Monday, 07.05.18 16:03 Uhr

Über die Zeit am Lebensende

9. LEBEN UND TOD in der Messe Bremen endet mit Besucherplus

Am vergangenen Samstag, 5. Mai, ist die neunte Ausgabe der LEBEN UND TOD in der Messe Bremen zu Ende gegangen. An zwei Tagen diskutierten Experten aus Hospiz, Pflege und Palliative Care, Seelsorge, Trauerbegleitung und Bestattungskultur beim Fachkongress, Privatbesucher informierten sich bei den 141 Ausstellern über die Zeit am Lebensende, das Sterben und die Trauer. Insgesamt kamen 4.583 Besucher in die Messehalle 6 (2017: 4.335).

„Zum wiederholten Male konnten wir einen Besucherzuwachs verzeichnen – trotz strahlenden Sonnenscheins sind Fachbesucher aus ganz Deutschland angereist. Das zeigt uns, dass wir mit der Veranstaltung einen Nerv getroffen haben“, sagt Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen & ÖVB-Arena. Die LEBEN UND TOD – eine Kombination aus Fachkongress und Besuchermesse – ist deutschlandweit einzigartig.

Im nächsten Jahr feiert die LEBEN UND TOD ihr zehnjähriges Jubiläum. Interessierte sollten sich den Termin schon jetzt vormerken: Freitag und Samstag, 10. und 11. Mai 2019.

Mehr Infos unter www.leben-und-tod.de

 
 

Falls Sie einen Kommentar abgeben wollen, müssen Sie sich vorher einmalig registrieren.


IM INTERVIEW
18.01.2019
Jens Nagel, Hemsö

Wir werden ganz klar stärker in weitere Assetklassen der sozialen Infrastruktur investieren. Außerdem steht die Modernisierung von Bestandsobjekten im Mittelpunkt. Des Weiteren ...


IM BLICKPUNKT
21.01.2019
Studie "Lösung des Ärztemangels auf dem Land"

Nur wenige, der in den Kommunen Verantwortung tragenden Akteure haben das notwendige Wissen wie dem Ärztemangel vor Ort zu begegnen ist. Bislang bestand auch kaum die ...


NEUESTE BEITRÄGE
22.01.2019
Wohnen ist Leben

Kaum sind die eigenen Kinder aus dem Haus, und die können gerne mal bis Mitte Vierzig bleiben, wird es wieder ernst. Patchworks aller Art bringen erneut Kinder ins Spiel, und auf ...


27.12.2018
Eine Allianz für Migranten

Frau Öztürk, warum brauchen wir eine bundesweite Initiative für Migranten mit Demenz? Weil es immer noch zu wenig Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund gibt. Und ...


12.12.2018
Multitalent Ruhesessel: Geborgenheit, Ruhe, Entlastung und Teilhabe

Ausruhen, Entspannen, Fernsehen, Lesen, Gemeinsamkeit genießen – die Einsatzzwecke für bequeme Ruhesessel sind in Senioren – und Pflegeeinrichtungen genau so vielfältig wie ...


23.11.2018
Digitalisierung – das Hype-Thema der Stunde

In seinem Grußwort machte Dr. Heiner Garg, Sozialminister in Schleswig-Holstein, deutlich, was es für einen erfolgreichen digitalen Wandel in den nächsten Jahren brauchen wird ...


15.11.2018
„Der Markt braucht eine regionale Versorgung sowie Spezialangebote.“

Wie nehmen Sie den deutschen Pflegemarkt heute aus Ihrer Position heraus wahr?   Dr. Christian Kleikamp: Aus meiner Sicht zeigt sich der Pflegemarkt mit dem Willen, positiv ...


Xing
LinkedIn Logo