Was Senioren wollen und AAL (noch) nicht kann... CareTRIALOG-Experte Prof. Dr. Christian Ressel über hohe technische Anforderungen

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 22.01.2013

Heute und morgen steht beim 6. Deutschen AAL-Kongress in Berlin das Thema „Lebensqualität im Wandel von Demografie und Technik“ im Mittelpunkt. Aber – wie kann das genau aussehen? Welche Produkte und Systeme gibt es, speziell für Senioren? Was ist Stand der Forschung? Der CareTRIALOG-Experte Prof. Dr. Christian Ressel vom Fachbereich „Ambient Intelligent Systems“ an der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort hat die wichtigsten aktuellen Aspekte zusammengefasst.

WEITER


Kategorie: FT Ambient Intelligence, FT Ambient Assisted Living, MM Zielgruppe, WP Betreuungskonzepte, FT Medizin
Schlagworte:

6. Deutscher AAL-Kongress in Berlin neu mit Workshops und Seniorentag

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 21.01.2013

Neue Assistenzsysteme und Dienstleistungen werden für vielfältige Zielgruppen und Lebensumstände entwickelt, für die sie Unterstützung bieten können. Die Lösungsansätze zum Ambient Assisted Living (AAL) spiegeln das wider – und finden zunehmend ihren Weg in die praktische Erprobung und in den Alltag. Dieser Mannigfaltigkeit stellt sich der 6. Deutsche AAL-Kongress in Berlin, wenn er am 22. und 23. Januar seinen Fokus für 2013 auf „Lebensqualität im Wandel von Demografie und Technik“ richtet – erstmals auch in Workshops, die bereits am heutigen Montag beginnen.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, FT Ambient Intelligence, FT Ambient Assisted Living, MM Demografie, WP Wohnformen
Schlagworte:

TV-Magazin „nano“ berichtet Mittwoch/Donnerstag über Roboter als Helfer für Pflegende

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 28.11.2012

Im Altersheim Parkheim Berg in Stuttgart haben Forscher des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) Transportroboter getestet, die den Pflegekräften in Zukunft Routineaufgaben wie den Transport von Wäsche erleichtern könnten. Die Versuche sind viel versprechend für Forscher und Pflegepersonal, wie das TV-Wissens-Magazin „nano“ dazu diese Woche an zwei Tagen berichtet. Dahinter steckt das Projekt WiMi-Care, gefördert vom Bundesforschungsministerium.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, FT Technik, PG Ministerien, FT Ambient Intelligence
Schlagworte:

ZVEI fordert mehr staatliche Förderung für technische Assistenzsysteme

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 12.11.2012

Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) verweist anlässlich der Zunahme der auf staatliche Hilfe angewiesenen Pflegebedürftigen darauf, dass eine Lösung in technischen Assistenzsystemen für die älter werdende Gesellschaft liegt. Dafür brauche es jedoch mehr Unterstützung durch den Staat und die Sozialversicherung. Ziel aller Bemühungen sollte sein, die stationäre Pflege in Pflegeheimen, Krankenhausaufenthalte oder Arztbesuche so lange wie möglich hinauszuschieben bzw. zu vermeiden. Damit werden nicht nur Kosten reduziert, sondern vor allem die Lebensqualität der Betroffenen erhöht. Denn eine deutliche Mehrheit Pflegebedürftiger bevorzugt den Verbleib in den eigenen vier Wänden, dort muss also mehr Gesundheitsversorgung und -vorsorge möglich sein. Dies geschieht durch telemedizinische Betreuung, durch Sicherheitssysteme und innovative Haustechnik und deren Vernetzung.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, PG Ministerien, MM Demografie, WP Betreuungskonzepte, FT Ambient Intelligence, FT Ambient Assisted Living
Schlagworte:

Ob zu Hause oder unterwegs – SmartSenior bietet intelligente Assistenzsysteme fürs Älterwerden

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 16.05.2012

Ein integriertes Gesamtsystem, das hohe Lebensqualität zu Hause, sichere Mobilität und die Erhaltung der Gesundheit unterstützt – das ist das Ziel von SmartSenior. Ein Projekt, das mit technischen Möglichkeiten der Überalterung der Gesellschaft begegnen will. Alle Dienste dieses Systems werden über eine einfach zu bedienende und einheitliche Nutzungsoberfläche abgerufen, ob am Fernseher oder via Smartphone. Die angebotenen Lösungen lassen sich modular an die individuellen Bedürfnisse der Nutzer anpassen.

WEITER


Kategorie: FT Ambient Intelligence, PG Ministerien, FT Technik, FT Ambient Assisted Living
Schlagworte:

Im Third-Age-Anzug testen Ingenieure seniorenfreundliche Autos für morgen

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 27.01.2012

Wer online beim Allgemeinen Deutschen Automobil Club e.V. (ADAC) nach „seniorengerechten Autos“ sucht, findet genau ein Ergebnis – für Behinderte. Der dazugehörige PDF-Download von sieben Seiten ist dennoch eine Fundgrube für Endverbraucher wie Selbstfahrer, Heimleitungen oder Transportdienste gleichermaßen, verzeichnet das Dokument doch bundesweit jede Menge Umbaubetriebe und Anbieter von Zusatzeinrichtungen, die es ab Herstellerwerk für Pkw oder Kleinbusse oft nicht gibt. Die Seite verweist außerdem auf das Internetportal www.autoanpassung.de, das mit dem ADAC zusammenarbeitet und umfassende Informationen zu Rechtslage, finanziellen Hilfen und praktischen Technik-Tipps bietet.

WEITER


Kategorie: FT Technik, FT Ambient Intelligence, MM Zielgruppe, WP Bewegung
Schlagworte:

Innovationen für Sehbehinderte vom Karlsruher Institut für Technologie

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 28.10.2011

Zwei viel versprechende Neuerungen für blinde und sehbehinderte Menschen sind derzeit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in Entwicklung: ein digitaler Blindenstock mit integriertem Navigationssystem und ein Computer-Display in Blindenschrift.

WEITER


Kategorie: AI Trendscouting, FT Ambient Intelligence, MM Zielgruppe
Schlagworte:

Treffer 15 bis 21 von 23
IM INTERVIEW
18.05.2018
Erwin Rüddel, Politiker

Die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege werden wir gewährleisten. Parallel benötigen wir einen Runden Tisch ...


IM BLICKPUNKT
24.05.2018
Kennen Behörden ihre eigenen Gesetze und Vorschriften nicht? Aktuelle Nullschwellen-Petition macht Druck auf die baden-württembergische Landesregierung

Wenn betreute Seniorenwohnungen nach den Vorstellungen der Wirtschaftsministerin und der Ministerialdirigentin gebaut werden, entstehen unnötige Mehrkosten, allein schon durch ...


NEUESTE BEITRÄGE
25.05.2018
Wohn-Pflege-Gemeinschaften leicht gemacht – Werkzeugkoffer bietet in Rheinland-Pfalz praxisnahe Unterstützung

Lebensqualität im Alter bedeutet für viele Menschen selbstbestimmt zu wohnen, soziale Kontakte zu haben und bei Bedarf individuell angepasste Pflege- und Betreuungsleistungen zu ...


15.05.2018
„Die Mittel, um Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und Demenzkranke im Alltag zu unterstützen, sind in vielen Punkten ähnlich.“

Einen hohen Stellenwert haben dabei auch Kindertagesstätten und Kindergärten, die, neben Pflegeeinrichtungen und altersgerechten Wohnungen, einen festen Platz in einem Quartier ...


02.05.2018
50 aktive Rentner gründen ein Senioren-Dorf - Willkommen im Uhlenbusch

Es bedurfte jedoch zunächst neun Jahre unermüdlicher Arbeit, etlicher ausgeklügelter und verworfener Pläne, hartnäckiger Gespräche mit Banken und viel, viel Herzblut, bevor ...


24.04.2018
„Wir machen uns große Sorgen, ob die neue, beschlossene, generalistische Ausbildung das Problem des Fachkräftemangels tatsächlich beheben kann.“

Unsere Gesellschaft wird immer älter, der Anteil an Senioren steigt stetig. Wie bzw. mit welchen Strategien/Konzepten richten Sie sich auf die veränderten Bedürfnisse und ...


13.04.2018
Wohnen im Alter: „WohnPunkt RLP“ bringt Wohn-Pflege-Gemeinschaften auf den Weg – Startschuss für fünf weitere Modellkommunen

Das Sozialministerium fördert mit dem wegweisenden Projekt „WohnPunkt RLP“ den Aufbau von Wohn-Pflege-Gemeinschaften in kleinen ländlichen Gemeinden. ...


Xing
LinkedIn Logo