LAK Leasing für Altenheime und Krankenhäuser GmbH

„Gepflegt“ investieren mit der LAK Leasing für Altenheime und Krankenhäuser GmbH

 

Mit den steigenden Qualitätsanforderungen bedingt durch gesetzliche Vorschriften, aber auch durch ein immer anspruchsvolleres Bewohnerklientel, steigt zumeist auch der finanzielle Aufwand, diesen Anforderungen gerecht zu werden.

 

Um konkurrenzfähig zu bleiben und eine hohe Auslastung zu erzielen, muss fortwährend in Neuerungen investiert werden. Dieses gilt nicht nur für die Immobilie selbst, sondern gleichermaßen für die gesamte Innenausstattung wie Küchen, Pflegebetten, Möbel, Waschmaschinen, Ruf- und Meldesysteme, medizinisches Gerät sowie für alles für die Pflege und Betreuung benötigtes Equipment.

 

In diesem Bereich der „mobilen“ Ausstattung hat sich Leasing zu einem zentralen Finanzierungsinstrument entwickelt. Entgegen hoher Kapitalbindung bei Anschaffungen über Eigenmittel oder die Hausbank, bietet Leasing durch überschaubare monatliche Zahlungen die Möglichkeit, sich fortwährend auf neuem und modernen Qualitätsstandard zu bewegen, vorausschauend zu planen, Liquidität zu bewahren und somit auch kurzfristig für alle aufkommenden Eventualitäten finanziell gut gewappnet zu sein.

 

Individuell beraten – mit LAK Leasing

Der Ablauf bei der LAK Leasing ist denkbar einfach. Über 40 Jahren begleitet LAK Leasing bereits die Projektfinanzierungen unserer Kunden. Durch die intensive Auseinandersetzung mit Ihren Anforderungen und aufgrund unserer Spezialisierung auf die Pflegebranche entwickeln wir objektiv die optimale Finanzierungslösung für Ihren Bedarf. LAK Leasing ist bundesweit tätig und unsere Mitarbeiter beraten Sie gern persönlich vor Ort.

 

Ansprechpartner:

 

LAK Leasing für Altenheime und Krankenhäuser GmbH

Sabine Schlüter

Tel.. +49 (0) 4101 51 33 20

Fax: +49 (0) 04101 22 56

E-Mail: sabine.schlueter[at)lak-leasing.de

Web: www.lak-leasing.de

 

IM INTERVIEW
05.07.2019
Axel Köpsell, PrymPark

Die Grundidee kommt aus Dänemark. Familien entwickelten dort die ersten Wohnprojekte. „Ein ausgeprägtes Gemeinwesen macht zufrieden“ – das war anfänglich der Antrieb ...


IM BLICKPUNKT
10.07.2019
Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Teil der Charité

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek betonte: „Forschung und Gesundheitsversorgung sollen noch stärker ineinandergreifen. Das ist ein zentrales Ziel des Rahmenprogramms ...


NEUESTE BEITRÄGE
09.07.2019
Pflegenotstand: Wenn das Wasser bis zum Halse steht

Düstere Aussichten: Doppelt so viele Erwerbstätige wie heute müssten bis 2035 in der Langzeitpflege arbeiten, um die derzeitigen Betreuungsrelationen zu gewährleisten. „Wenn ...


27.06.2019
Cocooning bis Kodokushi

Gemütlichkeit ist Trumpf Abgeschiedenheit und Rückzug haben etwas Heilsames. Wer nach Zeiten intensiver Geschäftigkeit dem Rhythmus der Großstadt, der Firma, der ...


13.06.2019
„CocoonLiving“: Wie gekonntes Marketing den Neubau und die LebensRäume Hoyerswerda beflügelt

Hoyerswerda in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Stadt erlebt durch den Braun- kohleabbau ihre neuzeitliche Blüte, die Zahl der Einwohner erreicht 1981 ...


04.06.2019
Einfach Zuhause. Das Konzept Pflegeheim neu erfunden.

„Zuhause bei Vilente, Vilente bei Ihnen Zuhause“ ist die Vision von Vilente, und genau diese Vision war die Grundlage für diesen Entwurf für 133 Wohnungen für ...


24.05.2019
„Das psychologische Konzept der Privatheit und damit auch das Vorhandensein von Rückzugsmöglichkeiten ist in allen Arbeitsbereichen essenziell.“

M. Sc. Noemi Martin ist Gruppenleiterin Psychoakustik und kognitive Ergonomie, Abteilung Akustik, am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Stuttgart.    Jede Art ...


Xing
LinkedIn Logo