6. Norddeutscher Wohn-Pflege-Tag: „Wohnvielfalt im Alter: Gemeinsam geht was! Im Quartier zum WIR“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 29.10.2014

Der 6. Norddeutsche Wohn-Pflege-Tag am 30. Oktober mit dem Titel „Wohnvielfalt im Alter: Gemeinsam geht was! Im Quartier zum WIR“ wird sich mit innovativen Wohnmöglichkeiten im Alter, auch bei Pflege- und Betreuungsbedarf beschäftigen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Berücksichtigung des Quartieransatzes gelegt. Zu den hochkarätigen ReferentInnen zählt u.a. Kristin Alheit, Sozial- und Gesundheitsministerin von Schleswig-Holstein, die zugleich als Schirmherrin fungiert.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, WP Wohnformen, FT Ambient Assisted Living, AI Architektur, AI Innenarchitektur, WP Nationen Wohnen
Schlagworte:

Altersgerechte Wohnprojekte in Holland - kulturspezifische vs. multikulturelle Gestaltung

von Julia Kirch, Detmolder Schule für Architektur u. Innenarchitektur, am 19.09.2014

Teil 3 von 4: Exoten

Der Blick auf verschiedene Altenwohneinrichtungen in den Niederlanden zeigte wenig ablesbare Merkmale einer kulturspezifischen Gestaltung. Im folgenden werden zwei Beispiele vorgestellt, die einen deutlichen Bezug zu nicht-europäischer Baukultur und differenzierten Lebensstilen zeigen.

 

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, WP Internationale Konzepte, AI Architektur, WP Nationen Wohnen
Schlagworte:

Altersgerechte Wohnprojekte in Holland - kulturspezifische vs. multikulturelle Gestaltung

von Julia Kirch, Detmolder Schule für Architektur u. Innenarchitektur, am 06.08.2014

Teil 2 von 4: Innenräume kulturspezifischer und multikultureller Altenwohnprojekte

 

Wurden im vorherigen Artikel Außenansichten und die Grundrissstrukturen der Gebäude behandelt, so wendet sich dieser Artikel den Innenräumen zu. Hierbei sind ausschließlich halböffentliche Räume gemeint (Korridore, Gemeinschaftsräume). Die privaten Wohnräume sind sehr individuell eingerichtet und auf eine Veröffentlichung wurde zum Schutz der Privatsphäre verzichtet.

Ein Ergebnis der Betrachtung der Außenräume der Gebäude war, dass bei der Suche nach herkunftsbedingten Merkmalen in der Gestaltung insbesondere Details Hinweise auf die Herkunft der Bewohner liefern, beispielsweise bei der Namensgebung der Gebäude oder an den Klingelschildern.

 

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, WP Nationen Wohnen, WP Internationale Konzepte, MM Zielgruppe, AI Architektur
Schlagworte:

Altersgerechte Wohnprojekte in Holland - kulturspezifische vs. multikulturelle Gestaltung

von Julia Kirch, Detmolder Schule für Architektur u. Innenarchitektur, am 30.07.2014

Teil 1 von 4: Gebäudestrukturen kulturspezifischer und multikultureller Altenwohnprojekte

 

Altersgerechte Pflege- und Wohneinrichtungen in den Niederlanden stoßen auf breitere Resonanz als vergleichbare Projekte in Deutschland. Die Akzeptanz bei den Zielgruppen dort ist deutlich stärker als dies bei vielen einheimischen Einrichtungen der Fall ist. Recherchen zeigen, dass die gemeinsame Sprache und das Zelebrieren kultureller bzw. religiöser Gewohnheiten (z. B. Essgewohnheiten und das Berücksichtigen bestimmter Feiertage) unabdingbarer Bestandteil von erfolgreich laufenden Wohn- und Pflegeeinrichtungen für Migranten sind. Obwohl der Bedarf steigt un trotz Berücksichtigung dieser Faktoren bei deutschen Pflege- und Wohneinrichtungen werden Projekte in Deutschland nur mäßig von Migranten in Anspruch genommen,.

 

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, AI Architektur, WP Nationen Wohnen, WP Internationale Konzepte
Schlagworte:

"hammam = wärmen"

von Julia Kirch, Detmolder Schule für Architektur u. Innenarchitektur, am 17.12.2012

Den Hamam erfahren

Wer schon einen Hamam besucht hat, verbindet mit dem Ort ein sehr gefühlsintensives und atmosphärisches Erlebnis, das stark mit dem eigenen Körper verbunden ist. Die Faszination des Verweilens in der Zurückgezogenheit, in der Wärme und Ruhe eines türkischen Bades fernab vom Alltäglichen versetzt einen in den Zustand innerer Ruhe, der letztendlich zur Erholung führt.

 

WEITER


Kategorie: AI Badgestaltung, WP Nationen Wohnen
Schlagworte:

Pflegebedürftige ins Ausland? DBfK kritisiert „Bankrotterklärung deutscher Pflegepolitik“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 10.11.2012

In jüngster Zeit gibt es immer mehr Berichte in Zeitungen, Zeitschriften und TV-Sendungen, dass Familien ihre pflegebedürftigen Menschen ins Ausland schicken, zum Beispiel nach Thailand oder in die Slowakei, um sie dort versorgen zu lassen. U.a. die ARD-Talkshow „Günther Jauch“ hatte am letzten Sonntagabend ausführlich dazu berichtet und mit Gästen wie der früheren Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt darüber diskutieren lassen. Jetzt protestiert der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK) gegen diesen Trend.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, PG Ministerien, WP Pflegekonzepte, WP Nationen Wohnen
Schlagworte:

„1. CareTRIALOG-Innovationsworkshop Pflege 2.0“ zu Migration, Vernetzung und AAL

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 09.11.2012

Der CareTRIALOG hatte zu seinem „1. Innovationsworkshop Pflege 2.0“ geladen – und viele Fachleute kamen dazu am Montag, den 5. November in Köln zusammen. 18 Vertreter der Spezialbranchen Pflege, medizinische Beratung, Forschung, Architektur und Immobilien, aber auch aus den Bereichen Angehörige und Politik diskutierten temperamentvoll insbesondere über die drei Themenschwerpunkte Migranten, Vernetzung und Ambient Assisted Living (AAL).

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, FT Ambient Assisted Living, AI Architektur, FT Digital World, WP Nationen Wohnen
Schlagworte:

Treffer 1 bis 7 von 11
<< Erste < Vorherige 1-7 8-11 Nächste > Letzte >>
IM INTERVIEW
10.07.2018
Daniel Schmidlin, Experte für Führung und Coaching

In der Pflege besteht der große Vorteil, dass die Sinnhaftigkeit der Tätigkeit absolut klar ist und nicht erst vermittelt werden muss.  


IM BLICKPUNKT
16.07.2018
41% der befragten Krankenhäuser konnten 2017 keinen Überschuss erwirtschaften - Negative Erwartung für 2018

Trotz anhaltend schlechter wirtschaftlicher Situation geben 54 Prozent der deutschen Krankenhäuser an, ausreichend zu investieren. Die übrigen nennen als Gründe für mangelnde ...


NEUESTE BEITRÄGE
12.07.2018
Die Wörlitzer Parkgespräche machen Lust auf Zukunft

Einen exklusiven Rahmen für diese Veranstaltung bot das UNESCO Weltkulturerbe Wörlitzer Park. Fürst Leopold III Friedrich Franz von Anhalt-Dessau ließ diese Anlage in der ...


02.07.2018
„Die wesentliche Triebfeder zur Etablierung von Digitalisierung im Quartier ist der Wunsch vieler Menschen, so lange wie möglich zuhause wohnen bleiben zu können.“

Die Technisierung und Digitalisierung – auch im Gesundheitswesen – schreitet voran. Beschreiben Sie aus Ihrer Sicht den Status quo in der Pflege. Noch vor ein paar Jahren ...


22.06.2018
Ich pflege gerne

„Die Pflege wird immer noch häufig negativ beurteilt“, sagt Joachim Prölß, Direktor für Patienten- und Pflegemanagement und Mitglied des Vorstands des ...


12.06.2018
Barrierefreiheit beginnt im Kopf! Veranstaltung Zukunft Gutes Wohnen zeigt Visionen und praxistaugliche Konzepte

„Barrierefreiheit beginnt im Kopf“ unter diesem Motto stand die Veranstaltung Zukunft Gutes Wohnen am 6. Juni in Schaafheim bei Frankfurt. Key-Note-Speaker, Michael Teuber, ...


25.05.2018
Wohn-Pflege-Gemeinschaften leicht gemacht – Werkzeugkoffer bietet in Rheinland-Pfalz praxisnahe Unterstützung

Lebensqualität im Alter bedeutet für viele Menschen selbstbestimmt zu wohnen, soziale Kontakte zu haben und bei Bedarf individuell angepasste Pflege- und Betreuungsleistungen zu ...


Xing
LinkedIn Logo