Brigitte Bührlen, Physiotherapeutin, Vorsitzende "WIR! Stiftung pflegender Angehöriger"

 

Nach dem Abitur 1970 Ausbildung zur Physiotherapeutin am Klinikum der Universität München.

Dreissig Jahre Mitarbeit in der internistisch - hausärztlichen Praxis ihres Mannes in München - Grünwald.

Von 1987 - 2008 Begleitung der demenziell erkrankten Mutter (7 Jahre zu Hause, 13 Jahre in Heimen).

Von 2000-2002 war Frau Bührlen im Vorstand der Alzheimer Gesellschaft München und hat den Angehörigenclub für München geleitet, von 2002-2015 leitet sie für die Nachbarschaftshilfe Grünwald eine Angehörigenselbsthilfegruppe mit Betreuung der erkrankten Angehörigen und von 2011-2015 war sie als 2. Vorsitzende von Alzheimer Ethik e.V. aktiv.

 

2010 Gründung (Stifterin), Vorsitzende  der „WIR! Stiftung pflegender Angehöriger“.
2015 Gründung der WIR! Vereinigung pflegender Angehöriger in Deutschland e.V. (WVPAD e.V.) Vorsitzende.

2015 wurde sie als Expertin von Ministerin Manuela Schwesig für 5 Jahre in den „Beirat zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf“  des BMFSFJ berufen.  

 

 

Der Einsatz für das Thema "Pflegende Angehörige" ist im eigenen Erleben begründet und dient dem Zweck, dass

  • sich pflegende Angehörige als Hauptträger der Pflegeverantwortung in Deutschland des gesellschaftlichen, finanziellen und ganzheitlichen Wertes ihrer Sorgeleistung bewusst werden,
  • sie als gesellschaftsrelevante Gruppe eine Lobby bilden um ihre Erfahrungen, Bedürfnisse und Bedarfe in Gesellschaft, Politik, Wissenschaft  und Wirtschaft selbst einzubringen,
  • der Dialog und die Vernetzung auf gleicher Augenhöhe mit Vertretern von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft von professioneller Pflege und weiterer pflegerelevanter Strukturen auf nationaler und europäischer Ebene gefördert wird.  

 

brigitte.buehrlen(at)caretrialog.de

 

IM INTERVIEW
05.07.2019
Axel Köpsell, PrymPark

Die Grundidee kommt aus Dänemark. Familien entwickelten dort die ersten Wohnprojekte. „Ein ausgeprägtes Gemeinwesen macht zufrieden“ – das war anfänglich der Antrieb ...


IM BLICKPUNKT
10.07.2019
Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Teil der Charité

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek betonte: „Forschung und Gesundheitsversorgung sollen noch stärker ineinandergreifen. Das ist ein zentrales Ziel des Rahmenprogramms ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.07.2019
Geht das? Mit Pflege Profit machen

Jetzt fürchtet auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu hohe Gewinne mit Pflegeheimen. „Ein kapitalmarktgetriebenes Fokussieren auf zweistellige Renditeerwartungen ist ...


09.07.2019
Pflegenotstand: Wenn das Wasser bis zum Halse steht

Düstere Aussichten: Doppelt so viele Erwerbstätige wie heute müssten bis 2035 in der Langzeitpflege arbeiten, um die derzeitigen Betreuungsrelationen zu gewährleisten. „Wenn ...


27.06.2019
Cocooning bis Kodokushi

Gemütlichkeit ist Trumpf Abgeschiedenheit und Rückzug haben etwas Heilsames. Wer nach Zeiten intensiver Geschäftigkeit dem Rhythmus der Großstadt, der Firma, der ...


13.06.2019
„CocoonLiving“: Wie gekonntes Marketing den Neubau und die LebensRäume Hoyerswerda beflügelt

Hoyerswerda in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Stadt erlebt durch den Braun- kohleabbau ihre neuzeitliche Blüte, die Zahl der Einwohner erreicht 1981 ...


04.06.2019
Einfach Zuhause. Das Konzept Pflegeheim neu erfunden.

„Zuhause bei Vilente, Vilente bei Ihnen Zuhause“ ist die Vision von Vilente, und genau diese Vision war die Grundlage für diesen Entwurf für 133 Wohnungen für ...