Kreative Lösungen suchen – Barrieren abbauen

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 24.08.2017

Weniger bauliche Barrieren bedeuten mehr Komfort für alle – nicht nur für Menschen mit Einschränkungen, sondern auch für Eltern mit Kinderwagen oder Geschäftsleute mit Rollkoffern: Dieser Perspektivwechsel auf das Thema barrierefreies Bauen ist Ralph Ziemann wichtig, Sachverständiger und Gutachter für barrierefreies Planen und Bauen. Ziemann ist selbst auf einen Rollstuhl angewiesen und kennt das Thema Bewegungsunmöglichkeit aus dem eigenen Erleben. „Wer uneingeschränkt mobil ist, kann sich nicht vorstellen, was sechs Prozent Steigung oder 15 Zentimeter hohe Schwellen tatsächlich für einen Behinderten bedeuten“, sagt er. Deshalb sei es wichtig, den Blickwinkel zu verändern und vor allem: am Bau Beteiligte zu schulen. 

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, AI Architektur
Schlagworte:

„Das Wohnen findet sehr häufig nicht mehr in der klassischen Familie statt, aber der Wunsch nach sozialer Verbindlichkeit in selbstgewählten Kontakten wächst immens.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 22.08.2017

Dr. Andrea Töllner ist Leiterin der Geschäftsstelle des Modellprogramms „Gemeinschaftlich wohnen, selbstbestimmt leben“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

 

Frau Dr. Töllner nahm für den CareTRIALOG an ganz konkreten Projekten Stellung zum Thema „Bauen und Wohnen im Alter: Sind Quartiere unsere Zukunft?“

 

WEITER


Kategorie: MM Demografie, WP Wohnformen, AI Architektur, PG Ministerien
Schlagworte:

Der spannende Mix aus WG und Mini-Appartement

von Gitta Schröder, CareTRIALOG Redaktion am 25.04.2017

Neuester Trend bei innovativen Bauprojekten ist das so genannte Clusterwohnen. Cluster kommt aus dem Englischen und heißt so viel wie Anhäufung, Ballung, Gruppe. Gemeint ist in diesem Fall wirklich das Gruppengefühl, denn diese Wohnform schafft Raum für viel Miteinander. Man zahlt für ein Mini-Appartement mit Kochnische und Bad, erhält aber eine ganze Wohnung – mal mit großer Gemeinschaftsküche, mal mit offenem WG-Wohnzimmer, mal mit einer für alle nutzbaren Terrasse. Je nachdem, was sich die Initiatoren als Gruppenflächen überlegt haben.

Clusterwohnen ist sozusagen der Mix aus Kleinwohnung und Kommune. Und das kommt nicht nur bei Familien und Alleinerziehenden gut an, sondern auch bei Studenten und Senioren.

 

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, WP Wohnformen, AI Architektur
Schlagworte:

Baugruppen werden immer beliebter

von Gitta Schröder, CareTRIALOG Redaktion am 14.04.2017

Schluss mit einsam leben. Immer mehr Menschen ziehen es vor, ihr neues Zuhause gemeinsam zu planen und zu realisieren. Gemeinschaftliches Bauen und die Umsetzung der individuellen Wohnwünsche ist beliebter denn je. Und das nicht nur bei jüngeren Leuten und Familien, sondern auch bei Senioren  

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, AI Architektur, MM Marktentwicklung
Schlagworte:

TÜV SÜD Advimo unterstützt bei der „Digitalisierung des Bauens“

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 06.04.2017

Bei Hochbauprojekten des Bundes mit einem Investitionsvolumen über fünf Millionen Euro müssen Baubehörden künftig den Einsatz von Building Information Modeling (BIM) prüfen. Die digitalen Modelle der Gebäude sollen bei Planung, Bau und Betrieb unter anderem zu mehr Termin- und Kostensicherheit führen. TÜV SÜD Advimo hat seine Beratungsleistungen speziell auf die Bedürfnisse der Baubehörden abgestimmt, damit diese die neuen Anforderungen systematisch, einheitlich und damit wirtschaftlich umsetzen können. 

WEITER


Kategorie: AI Architektur, PA Blickpunkt
Schlagworte:

Dr. med. Sören Eichhorst, McKinsey Hospital Institut: „Krankenhäuser werden weniger Anbieter als Organisator und Manager der verschiedenen in einer Region angebotenen medizinischen Leistungen sein.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 29.03.2017

Priv.-Doz. Dr. med. Sören Eichhorst ist Partner und Leiter des McKinsey Hospital Instituts und Geschäftsführer der Orphoz GmbH & Co. KG. Für den CareTRIALOG beantwortete Herr Dr. Eichhorst Fragen zur McKinsey-Studie 2016 „Das Krankenhaus der Zukunft“

 

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, FT Medizin, AI Architektur, PA Interviews
Schlagworte:

„Wenn Menschen nicht mehr in die Stadt gehen können, dann muss die Stadt zu den Menschen kommen!“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 07.02.2017

Michael Müller, Dipl.-Ing. Architekt BDA, gründete 1998 (gemeinsam mit Prof. Dr. Schlüter) das Architektur Contor Müller Schlüter, heute: ACMS Architekten GmbH, Wuppertal. Zudem ist er seit 2004 Geschäftsführer der mipshaus-Institut gGmbH, Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) und Beiratsmitglied im Bund Deutschter Architekten (BDA) Wuppertal. Neben diesen Tätigkeiten ist Michael Müller auch als Dozent an der Bergischen Universität Wuppertal aktiv.

 

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, AI Architektur, PG Grundlagen
Schlagworte:

IM INTERVIEW
05.07.2019
Axel Köpsell, PrymPark

Die Grundidee kommt aus Dänemark. Familien entwickelten dort die ersten Wohnprojekte. „Ein ausgeprägtes Gemeinwesen macht zufrieden“ – das war anfänglich der Antrieb ...


IM BLICKPUNKT
10.07.2019
Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Teil der Charité

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek betonte: „Forschung und Gesundheitsversorgung sollen noch stärker ineinandergreifen. Das ist ein zentrales Ziel des Rahmenprogramms ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.07.2019
Geht das? Mit Pflege Profit machen

Jetzt fürchtet auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu hohe Gewinne mit Pflegeheimen. „Ein kapitalmarktgetriebenes Fokussieren auf zweistellige Renditeerwartungen ist ...


09.07.2019
Pflegenotstand: Wenn das Wasser bis zum Halse steht

Düstere Aussichten: Doppelt so viele Erwerbstätige wie heute müssten bis 2035 in der Langzeitpflege arbeiten, um die derzeitigen Betreuungsrelationen zu gewährleisten. „Wenn ...


27.06.2019
Cocooning bis Kodokushi

Gemütlichkeit ist Trumpf Abgeschiedenheit und Rückzug haben etwas Heilsames. Wer nach Zeiten intensiver Geschäftigkeit dem Rhythmus der Großstadt, der Firma, der ...


13.06.2019
„CocoonLiving“: Wie gekonntes Marketing den Neubau und die LebensRäume Hoyerswerda beflügelt

Hoyerswerda in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Stadt erlebt durch den Braun- kohleabbau ihre neuzeitliche Blüte, die Zahl der Einwohner erreicht 1981 ...


04.06.2019
Einfach Zuhause. Das Konzept Pflegeheim neu erfunden.

„Zuhause bei Vilente, Vilente bei Ihnen Zuhause“ ist die Vision von Vilente, und genau diese Vision war die Grundlage für diesen Entwurf für 133 Wohnungen für ...


Xing
LinkedIn Logo