Rezept – Quiche

Für 4 Personen

 

ZUTATEN

 

Für den Boden:

250 g Dinkel, fein gemahlen

250 g Cashewsahne (125 ml Wasser, gleiche Menge Cashewkerne)

1 EL Kichererbsenmehl

ca. 1/8 l kohlensäurehaltiges Mineralwasser

ca. 1 bis 2 TL Kräutersalz

etwas Paprikapulver

 

Für den Belag:

4 Tomaten

1 Zwiebel

1 bis 2 EL Öl

250 g Champignons oder Shiitakepilze

250 g Zucchini

1 große Aubergine

2 Paprikaschoten

Kräutersalz

Pfeffer

 

Für den Guss:

Muskat

Kräutersalz

Pfeffer

Schnittlauch

Petersilie

4 bis 6 EL Cashewsahne (50 ml Wasser, gleiche Menge Cashewkerne)

100 g (oder mehr) Flockenmix (zu gleichen Teilen geflockte bzw. fein gemahlene Sonnenblumenkerne und Hefeflocken)

 

ZUBEREITUNG

 

Zunächst die Cashewsahne für Boden und Guss vorbereiten: Dazu Wasser und die gleiche Menge Cashewkerne pürieren. Für den Flockenmix (statt Käse zum Überbacken) zu gleichen Teilen geflockte bzw. fein gemahlene Sonnenblumenkerne und Hefeflocken mischen.

 

Für den Boden Dinkel, anteilig Cashewsahne, Kichererbsenmehl, Mineralwasser, Kräutersalz und Paprikapulver verkneten. Den Teig gut 30 Minuten kühl gestellt ruhen lassen.

 

Eine Springform einölen, den Teig ausrollen und die Form damit auskleiden.

 

Die Tomaten brühen, abziehen, würfeln und auf dem Tortenboden verteilen.

 

Zwiebel fein hacken, in dem Öl golden dünsten. Die in grobe Stücke geschnittenen Pilze und das übrige klein geschnittene Gemüse zugeben, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen, weiterdünsten, abkühlen lassen und anschließend auf dem Quicheboden verteilen.

 

Für den Guss die Gewürze, gehackten Kräuter, restliche Cashewsahne und den Flockenmix vermengen und drübergießen.

 

Die Quiche, je nach Art des Belages, 35 bis 60 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 °C backen. Wenn Sie die Quiche aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, bevor Sie sie anschneiden, damit der Teig nicht bricht.

 

VARIATIONEN

 

Auf Sardinien gab’s eine Mangoldquiche. Die Mangoldquiche wurde für jeden extra gebacken, in einer kleinen feuerfesten Form, und auch so, dampfend heiß, serviert.

 

Sie können eine Quiche auch mit gedünsteten Champignons, gedünstetem Blattspinat – den Barbara Rütting mit Knoblauch und Muskat abschmeckt – oder mit gedünsteten Artischocken belegen.

 

 

QUELLE: Barbara Rütting: „Vegan & vollwertig“

FOTO: Augenschein, Foto & Design, Angelika Murer

 

IM INTERVIEW
18.01.2019
Jens Nagel, Hemsö

Wir werden ganz klar stärker in weitere Assetklassen der sozialen Infrastruktur investieren. Außerdem steht die Modernisierung von Bestandsobjekten im Mittelpunkt. Des Weiteren ...


IM BLICKPUNKT
21.01.2019
Studie "Lösung des Ärztemangels auf dem Land"

Nur wenige, der in den Kommunen Verantwortung tragenden Akteure haben das notwendige Wissen wie dem Ärztemangel vor Ort zu begegnen ist. Bislang bestand auch kaum die ...


NEUESTE BEITRÄGE
22.01.2019
Wohnen ist Leben

Kaum sind die eigenen Kinder aus dem Haus, und die können gerne mal bis Mitte Vierzig bleiben, wird es wieder ernst. Patchworks aller Art bringen erneut Kinder ins Spiel, und auf ...


27.12.2018
Eine Allianz für Migranten

Frau Öztürk, warum brauchen wir eine bundesweite Initiative für Migranten mit Demenz? Weil es immer noch zu wenig Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund gibt. Und ...


12.12.2018
Multitalent Ruhesessel: Geborgenheit, Ruhe, Entlastung und Teilhabe

Ausruhen, Entspannen, Fernsehen, Lesen, Gemeinsamkeit genießen – die Einsatzzwecke für bequeme Ruhesessel sind in Senioren – und Pflegeeinrichtungen genau so vielfältig wie ...


23.11.2018
Digitalisierung – das Hype-Thema der Stunde

In seinem Grußwort machte Dr. Heiner Garg, Sozialminister in Schleswig-Holstein, deutlich, was es für einen erfolgreichen digitalen Wandel in den nächsten Jahren brauchen wird ...


15.11.2018
„Der Markt braucht eine regionale Versorgung sowie Spezialangebote.“

Wie nehmen Sie den deutschen Pflegemarkt heute aus Ihrer Position heraus wahr?   Dr. Christian Kleikamp: Aus meiner Sicht zeigt sich der Pflegemarkt mit dem Willen, positiv ...


Xing
LinkedIn Logo