Verfassungsklage für eine bessere Pflege

von Angelika Sylvia Friedl, CareTRIALOG Redaktion am 11.02.2015

Sieben Kläger blicken mit großen Hoffnungen den kommenden Wochen entgegen. Dann wird das Bundesverfassungsgericht über die Zulässigkeit ihrer Verfassungsbeschwerde befinden, die sie im November 2014 eingereicht haben. Erst wenn das Gericht die Zulässsigkeit bejaht hat, wird es über den eigentlichen Antrag entscheiden – das Gericht soll helfen, den Pflegenotstand in deutschen Heimen zu beenden. Denn, so heißt es in der Beschwerdeschrift der Kläger, „die gegenwärtigen staatlichen Maßnahmen zum Schutz ihrer Grundrechte“ seien nicht ausreichend, daher sei der Staat „zu umgehender Abhilfe“ verpflichtet.

 

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, MM Marktentwicklung, PG Grundlagen, PG Urteile
Schlagworte:

Urteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt verlangt Fürsorgepflicht von Pflege-Arbeitgebern

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 24.04.2014

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt gab einer Gesundheits- und Krankenpflegerin Recht, die durch alle Instanzen gegen ihren Arbeitgeber geklagt hatte. Es ging um die Frage, ob eine Krankenpflegerin arbeitsunfähig krank ist, wenn sie aus gesundheitlichen Gründen keine Nachtschichten mehr leisten kann. Dazu begrüßte der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) das Urteil.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, PG Urteile, PG Grundlagen, CK Berufsgesundheit
Schlagworte:

Besucher-Hausverbote in Heimen nehmen zu – BIVA fordert Verzicht dieser Maßnahme

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 11.11.2013

Einen deutlichen Anstieg von Hausverboten in Alten- und Pflegeheimen registriert die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter (BIVA e.V.). Im laufenden Jahr hat sich die Zahl der Ratsuchenden wegen angedrohter oder ausgesprochener Hausverbote verzehnfacht.

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, PG Gesellschaft, WP Betreuungskonzepte, CK Führung, PG Grundlagen, PG Urteile
Schlagworte:

Begleitung von Heimbewohnern zu notwendigen Arztbesuchen ist als Regelleistung von den Pflegeheimen zu leisten.

von Expertin Bärbel Schönhof, Rechtsanwältin am 29.08.2011

Das Verwaltungsgericht Stuttgart entschied am 13.01.2011 (Az: 4 K 3702/10), dass die Begleitung von Heimbewohnern zu notwendigen Arztbesuchen, für die eine Begleitung durch Dritte (z. B. Angehörige) nicht sichergestellt ist, als Regelleistung von den Pflegeheimen zu leisten ist und den Bewohnern nicht gesondert in Rechnung gestellt werden darf.

WEITER


Kategorie: PG Urteile
Schlagworte:

IM INTERVIEW
15.03.2019
Anke Sommer, Filderklinik

In der Filderklinik haben wir den personenzentrierten Führungsansatz unter anderem mit innovativen Dienstplanmodellen umgesetzt. So wurden zunächst in einem Arbeitsanfallmodell ...


IM BLICKPUNKT
25.03.2019
Jetzt neu bei WiBU ServicePlus: Das Online-Kundenportal macht Service, Prüf-und Wartungsintervalle jederzeit abrufbar

Wenn die Einrichtung und Ihre Medizinprodukte 365 Tage im Jahr gut funktionieren, geht es auch den Bewohnern gut – nach diesem Prinzip hat WiBU ServicePlus das ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.03.2019
Wie wichtig sind Kommunikation und Sprache für eine gute Führung?

Wir haben mit Frau Dr. Keim von der SPRACHKULTUR GmbH darüber gesprochen, was für sie „Neue Führung“ bedeutet und welchen Stellenwert Kommunikation und Sprache ...


05.03.2019
Nachlese zum 2. Zukunft Gutes Wohnen ThemenCamp

Der Fachkräftemangel entwickelt sich zunehmend zum Unternehmensrisiko Nr. 1. Viele Pflegeheimbetreiber müssen daher immer öfter Bettenkapazitäten leer stehen lassen. Wie ...


20.02.2019
„Ein funktionierendes Hygienemanagement im Healthcare-Bereich ist das wesentliche Merkmal, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Bewohner, Patienten und Mitarbeiter zu erhalten.“

Rücken wir die Küche ins Blickfeld, denn auch hier lauert ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial durch unzureichende Hygiene in den Arbeitsbereichen „Kochen“, ...


12.02.2019
Das letzte Bild - Fotografie und Tod

Für medizinische oder forensische Zwecke werden jedoch distanzierte und leidenschaftslose Dokumente produziert, in denen der tote Körper nunmehr als ein Ding anmutet. Umgekehrt ...


05.02.2019
Mehr Begeisterung, mehr Personal, mehr Digital: Joachim Prölß, UKE, im Video-Interview

Was Robotik, Amazon oder ein Airbus mit digitaler Pflege zu tun haben, sehen Sie hier im Video-Interview mit Joachim Prölß, Vorstandsmitglied und Direktor für ...


Xing
LinkedIn Logo