Dr. Susanne Holst: „Nur gesunde Angestellte sind top-leistungsfähig“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 21.11.2011

Wir kennen sie als prominente Moderatorin von „Tagesschau“, „Tagesthemen“ und „ARD Ratgeber: Gesundheit“ – am kommenden Sonntag, den 27. November um 16.30 Uhr läuft ihre nächste Service-Sendung im Ersten. Doch Dr. Susanne Holst, studierte Humanmedizinerin, engagiert sich auch außerhalb ihrer Fernsehaktivitäten gerade im Bereich Prävention und kennt das „Hamsterrad“, das zu Burn-out führen kann, nur zu gut.

WEITER


Kategorie: PA Interviews, PG Gesellschaft, CK Berufsgesundheit, FT Medizin
Schlagworte:

Dr. Norbert Blüm: „Beim Tanz ums Goldene Kalb wird der Mensch vergessen!“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 14.11.2011

Er hat nie ein Blatt vor den Mund genommen, weder als Mitglied des Deutschen Bundestages (bis 2002), als Bundesvorsitzender der Sozialausschüsse der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (1977 - 87) noch als Mitglied des CDU-Präsidiums, als Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung (1982 - 98) oder als Landesvorsitzender der CDU-Nordrhein-Westfalen (1987 - 99). Bis heute mischt sich Dr. Norbert Blüm (76) mit deutlichen Analysen und Forderungen ein, wenn es um Arbeit, Wirtschaft und Soziales geht.

WEITER


Kategorie: PA Interviews, WP Betreuungskonzepte, PG Gesellschaft, MM Marktentwicklung
Schlagworte:

Psychiater Dr. Michael Winterhoff: „Es ist unverantwortlich, dass Pfleger an den Rand gebracht werden“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 08.11.2011

Sein neues Buch heißt „Lasst Kinder wieder Kinder sein!“. Doch was Bestsellerautor Dr. med. Michael Winterhoff analysiert, hat in erster Linie mit Eltern im Vollstress zu tun: „Ich stelle fest, dass sich die Psyche wie in einem Dauerzustand eines Katastrophenmodus befindet. ... Das Hamsterrad hat längst eine viel zu hohe Drehzahl erreicht.“ Die Folge: „Körper und Geist sind ‚on’, bis einer von beiden aufgibt. Burn-out nennt man das dann.“ Und das, so der Bonner Mediziner im CareTRIALOG-Interview, sei jetzt ein Massenphänomen. Aber warum? Wieso trifft es gerade die Pflegeberufe? Und wie aus dem Katastrophenprogramm raus und wieder zur Ruhe kommen?

WEITER


Kategorie: PA Interviews, CK Berufsgesundheit, PG Gesellschaft, FT Medizin
Schlagworte:

GND-Vorstand Claudia Rutt: „In der Pflege ist es nicht fünf vor, sondern schon nach zwölf“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 24.10.2011

Der GND e.V. – Generationen Netzwerk für Deutschland – ist ein bundesweit aktiver Verein (ab 2012 gemeinnützig), der seinen Mitgliedern Beratung durch Experten zu Themen wie Pflege, Finanzen, Vorsorge, Gesundheit, Beruf und Freizeit anbietet. Er nimmt Stellung zu den gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Aspekten, die zum Thema „Generation 50plus“ aufgrund des demografischen Wandels immer stärker diskutiert werden.

WEITER


Kategorie: PA Interviews, PG Gesellschaft, WP Betreuungskonzepte
Schlagworte:

Undercover-Autor Markus Breitscheidel: „Unsere Pfleger werden verheizt!“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 17.10.2011

Er ist der Fachmann für erschütternde Protokolle über fragwürdige Zustände im deutschen Pflegesystem: Markus Breitscheidel. Drei Bücher hat er dazu veröffentlicht. Zunächst „Abgezockt und totgepflegt“ gefolgt von „Gesund gepflegt statt abgezockt“, und gerade ist das dritte erschienen, „Gewaschen, gefüttert, abgehakt“. Darin geht es um ambulante Dienste (siehe unsere Buch-Tipps). Im Pflegeland nichts Neues und nichts besser...? Nein, sagt der 43-Jährige aus Cochem, im Gegenteil.

WEITER


Kategorie: PA Interviews, PG Gesellschaft, WP Betreuungskonzepte, WP Pflegekonzepte
Schlagworte:

Zukunftsforscherin Jeanette Huber: „Menschen wollen zuhause altern – darum ranken sich milliardenschwere Märkte“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 10.10.2011

Im Jahre 2050 werden ca. 35 Prozent der Deutschen „60+“ sein. Eine Gesellschaft der zunehmend gebrechlichen Alten? Nein, meint Jeanette Huber vom Zukunftsinstitut, eher eine muntere Schar wie bei einem Rolling Stones-Konzert, nur eben mit grauem Haar – und mit wachsendem Potential. Zum einen, was Aktivität und Gesundheit betrifft, zum anderen, wenn es um Kaufkraft und Märkte geht.

WEITER


Kategorie: MM Demografie, PA Interviews, AI Trendscouting
Schlagworte:

Trendforscherin Birgit Gebhardt: „Mehr Roboter und Altendörfer aufgrund ökonomischer Notwendigkeit“

von Carolina Heske, CareTRIALOG Redaktion am 04.10.2011

Am Puls der Zeit zu sein, ist für viele Branchen existentiell. Dazu werden Studienaufträge vergeben, Verbraucherumfragen durchgeführt, Bücher geschrieben... Ebenso zu Aspekten rund ums Thema Senioren. Birgit Gebhardt, seit 2007 Geschäftsführerin des Trendbüros in Hamburg, ist so eine „Spürnase“, die sich beruflich auf vielen Ebenen u.a. mit dem Seniorensegment beschäftigt und auch den Blick in die Zukunft wagt.

WEITER


Kategorie: MM Demografie, AI Trendscouting, PA Interviews
Schlagworte:

IM INTERVIEW
15.03.2019
Anke Sommer, Filderklinik

In der Filderklinik haben wir den personenzentrierten Führungsansatz unter anderem mit innovativen Dienstplanmodellen umgesetzt. So wurden zunächst in einem Arbeitsanfallmodell ...


IM BLICKPUNKT
21.03.2019
Studie unter Kranken- und Altenpflegern: Beruflicher Stress fördert das Rauchen – Beschäftigte aufgeschlossen für risikoreduzierte Alternativen zur Zigarette

Etwa 31 % der Beschäftigten in den Pflegeberufen rauchen.1 Damit ist die Raucherquote in dieser Gruppe höher als im Durchschnitt der Bevölkerung.2 Unter ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.03.2019
Wie wichtig sind Kommunikation und Sprache für eine gute Führung?

Wir haben mit Frau Dr. Keim von der SPRACHKULTUR GmbH darüber gesprochen, was für sie „Neue Führung“ bedeutet und welchen Stellenwert Kommunikation und Sprache ...


05.03.2019
Nachlese zum 2. Zukunft Gutes Wohnen ThemenCamp

Der Fachkräftemangel entwickelt sich zunehmend zum Unternehmensrisiko Nr. 1. Viele Pflegeheimbetreiber müssen daher immer öfter Bettenkapazitäten leer stehen lassen. Wie ...


20.02.2019
„Ein funktionierendes Hygienemanagement im Healthcare-Bereich ist das wesentliche Merkmal, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Bewohner, Patienten und Mitarbeiter zu erhalten.“

Rücken wir die Küche ins Blickfeld, denn auch hier lauert ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial durch unzureichende Hygiene in den Arbeitsbereichen „Kochen“, ...


12.02.2019
Das letzte Bild - Fotografie und Tod

Für medizinische oder forensische Zwecke werden jedoch distanzierte und leidenschaftslose Dokumente produziert, in denen der tote Körper nunmehr als ein Ding anmutet. Umgekehrt ...


05.02.2019
Mehr Begeisterung, mehr Personal, mehr Digital: Joachim Prölß, UKE, im Video-Interview

Was Robotik, Amazon oder ein Airbus mit digitaler Pflege zu tun haben, sehen Sie hier im Video-Interview mit Joachim Prölß, Vorstandsmitglied und Direktor für ...


Xing
LinkedIn Logo