KWA Kuratorium Wohnen im Alter

KWA Kuratorium Wohnen im Alter ist ein gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Altenhilfe und Altenpflege. Als Träger von 14 Altenwohnstiften, zwei Pflegestiften, einer Klinik für Neurologische und Geriatrische Rehabilitation sowie eines Bildungszentrums mit staatlich anerkannten Berufsfach- und Fachschulen ist KWA in mehreren Bundesländern vertreten.

 

Das Leben im KWA Wohnstift unterscheidet sich von konventionellem betreutem Wohnen vor allem in drei Punkten: durch ein vielfältiges Kulturprogramm direkt im Haus, durch die Rund-um-die-Uhr-Präsenz des hauseigenen ambulanten Pflegedienstes und eine ganze Fülle von Service-Angeboten.

 

Sowohl die KWA Pflegestifte als auch alle KWA Wohnstifte haben spezielle Konzepte für an Demenz erkrankte Menschen: sodass auch sie in Gemeinschaft leben können. Durch Publikationen, Foren und Symposien beteiligt sich KWA an der öffentlichen Diskussion über das Leben im Alter und die Pflege alter Menschen. Mit wissenschaftlich fundierten Konzepten entwickelt KWA sich nachhaltig weiter.

 

KWA Club wurde im Jahr 2004 ins Leben gerufen. Er ergänzt das Leistungsspektrum von KWA um soziale Dienstleistungen außerhalb seiner Einrichtungen und bietet potenziellen Bewohnern die Möglichkeit, schon vor dem Einzug in ein KWA Wohnstift an Aktivitäten und Angeboten der Häuser teilzunehmen: Die Bandbreite reicht vom KWA Menüservice über KWA Reisen bis hin zu betreutem Wohnen zu Hause.

 

Ansprechpartner:

KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Sieglinde Hankele
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

KWA Hauptverwaltung
Biberger Straße 50
82008 Unterhaching
Telefon: +49 89 66558-565
Fax: +49 89 66558-913
hankele-sieglinde(at)kwa.de
www.kwa.de
www.kwa-bildungszentrum.de
www.kwa-klinik.de
www.alternovum.de

 

IM INTERVIEW
05.07.2019
Axel Köpsell, PrymPark

Die Grundidee kommt aus Dänemark. Familien entwickelten dort die ersten Wohnprojekte. „Ein ausgeprägtes Gemeinwesen macht zufrieden“ – das war anfänglich der Antrieb ...


IM BLICKPUNKT
10.07.2019
Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Teil der Charité

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek betonte: „Forschung und Gesundheitsversorgung sollen noch stärker ineinandergreifen. Das ist ein zentrales Ziel des Rahmenprogramms ...


NEUESTE BEITRÄGE
09.07.2019
Pflegenotstand: Wenn das Wasser bis zum Halse steht

Düstere Aussichten: Doppelt so viele Erwerbstätige wie heute müssten bis 2035 in der Langzeitpflege arbeiten, um die derzeitigen Betreuungsrelationen zu gewährleisten. „Wenn ...


27.06.2019
Cocooning bis Kodokushi

Gemütlichkeit ist Trumpf Abgeschiedenheit und Rückzug haben etwas Heilsames. Wer nach Zeiten intensiver Geschäftigkeit dem Rhythmus der Großstadt, der Firma, der ...


13.06.2019
„CocoonLiving“: Wie gekonntes Marketing den Neubau und die LebensRäume Hoyerswerda beflügelt

Hoyerswerda in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Stadt erlebt durch den Braun- kohleabbau ihre neuzeitliche Blüte, die Zahl der Einwohner erreicht 1981 ...


04.06.2019
Einfach Zuhause. Das Konzept Pflegeheim neu erfunden.

„Zuhause bei Vilente, Vilente bei Ihnen Zuhause“ ist die Vision von Vilente, und genau diese Vision war die Grundlage für diesen Entwurf für 133 Wohnungen für ...


24.05.2019
„Das psychologische Konzept der Privatheit und damit auch das Vorhandensein von Rückzugsmöglichkeiten ist in allen Arbeitsbereichen essenziell.“

M. Sc. Noemi Martin ist Gruppenleiterin Psychoakustik und kognitive Ergonomie, Abteilung Akustik, am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Stuttgart.    Jede Art ...


Xing
LinkedIn Logo