Horst Schmieder, Vorstand KWA Kuratorium Wohnen im Alter

 

 

Dipl.-Kfm. Horst Schmieder (*1956) ist seit 1995 bei KWA Kuratorium Wohnen im Alter tätig, im Mai 2000 wurde er in den Vorstand berufen.

 

Der gebürtige Badener studierte an der Universität Stuttgart technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Rechnungswesen/Controlling und Energietechnik. Im Anschluss an sein Studium war Schmieder fast zehn Jahre in unterschiedlichen Positionen der MBB GmbH (später DASA) beschäftigt, wo er umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Planung und internationaler Projektleitung erwarb. Später wechselte er als kaufmännischer Leiter zu einem deutsch-französischen Tochterunternehmen von MBB.

 

Mit dem Wechsel von der Industrie zu KWA Kuratorium Wohnen im Alter verwirklichte sich sein Wunsch, seine betriebswirtschaftlichen Kompetenzen mit sozialgesellschaftlichen Herausforderungen zu verknüpfen und an soliden Weichenstellungen für zukunftsorientierte Konzepte und Lösungen für das Wohnen im Alter verantwortlich mitzuwirken.

 

Schmieder beschäftigt sich intensiv mit strategischer Planung und Finanzplanung sowie der Entwicklung und Optimierung von Sozialimmobilien. Er ist maßgeblich verantwortlich für den Wandel von KWA vom gemeinnützigen Verein hin zu einem gemeinnützigen Sozialkonzern mit vielseitigen Aktivitäten. Neben seiner Vorstandstätigkeit bei KWA ist Schmieder als Geschäftsführer in KWA Tochterunternehmen aktiv, sowie als Aufsichtsrat der Marianne-Strauß-Klinik in Starnberg. Sein Credo: Eine solide wirtschaftliche Basis ist die Grundvoraussetzung für soziales Handeln. Dabei ist er sich der besonderen gesellschaftlichen und auch individuellen Verantwortung bewusst, welche KWA als gemeinnütziger Betreiber und Eigentümer von Senioreneinrichtungen trägt.

 

 

IM INTERVIEW
05.07.2019
Axel Köpsell, PrymPark

Die Grundidee kommt aus Dänemark. Familien entwickelten dort die ersten Wohnprojekte. „Ein ausgeprägtes Gemeinwesen macht zufrieden“ – das war anfänglich der Antrieb ...


IM BLICKPUNKT
10.07.2019
Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Teil der Charité

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek betonte: „Forschung und Gesundheitsversorgung sollen noch stärker ineinandergreifen. Das ist ein zentrales Ziel des Rahmenprogramms ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.07.2019
Geht das? Mit Pflege Profit machen

Jetzt fürchtet auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu hohe Gewinne mit Pflegeheimen. „Ein kapitalmarktgetriebenes Fokussieren auf zweistellige Renditeerwartungen ist ...


09.07.2019
Pflegenotstand: Wenn das Wasser bis zum Halse steht

Düstere Aussichten: Doppelt so viele Erwerbstätige wie heute müssten bis 2035 in der Langzeitpflege arbeiten, um die derzeitigen Betreuungsrelationen zu gewährleisten. „Wenn ...


27.06.2019
Cocooning bis Kodokushi

Gemütlichkeit ist Trumpf Abgeschiedenheit und Rückzug haben etwas Heilsames. Wer nach Zeiten intensiver Geschäftigkeit dem Rhythmus der Großstadt, der Firma, der ...


13.06.2019
„CocoonLiving“: Wie gekonntes Marketing den Neubau und die LebensRäume Hoyerswerda beflügelt

Hoyerswerda in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Stadt erlebt durch den Braun- kohleabbau ihre neuzeitliche Blüte, die Zahl der Einwohner erreicht 1981 ...


04.06.2019
Einfach Zuhause. Das Konzept Pflegeheim neu erfunden.

„Zuhause bei Vilente, Vilente bei Ihnen Zuhause“ ist die Vision von Vilente, und genau diese Vision war die Grundlage für diesen Entwurf für 133 Wohnungen für ...