Horst Schmieder, Vorstand KWA Kuratorium Wohnen im Alter

 

 

Dipl.-Kfm. Horst Schmieder (*1956) ist seit 1995 bei KWA Kuratorium Wohnen im Alter tätig, im Mai 2000 wurde er in den Vorstand berufen.

 

Der gebürtige Badener studierte an der Universität Stuttgart technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Rechnungswesen/Controlling und Energietechnik. Im Anschluss an sein Studium war Schmieder fast zehn Jahre in unterschiedlichen Positionen der MBB GmbH (später DASA) beschäftigt, wo er umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Planung und internationaler Projektleitung erwarb. Später wechselte er als kaufmännischer Leiter zu einem deutsch-französischen Tochterunternehmen von MBB.

 

Mit dem Wechsel von der Industrie zu KWA Kuratorium Wohnen im Alter verwirklichte sich sein Wunsch, seine betriebswirtschaftlichen Kompetenzen mit sozialgesellschaftlichen Herausforderungen zu verknüpfen und an soliden Weichenstellungen für zukunftsorientierte Konzepte und Lösungen für das Wohnen im Alter verantwortlich mitzuwirken.

 

Schmieder beschäftigt sich intensiv mit strategischer Planung und Finanzplanung sowie der Entwicklung und Optimierung von Sozialimmobilien. Er ist maßgeblich verantwortlich für den Wandel von KWA vom gemeinnützigen Verein hin zu einem gemeinnützigen Sozialkonzern mit vielseitigen Aktivitäten. Neben seiner Vorstandstätigkeit bei KWA ist Schmieder als Geschäftsführer in KWA Tochterunternehmen aktiv, sowie als Aufsichtsrat der Marianne-Strauß-Klinik in Starnberg. Sein Credo: Eine solide wirtschaftliche Basis ist die Grundvoraussetzung für soziales Handeln. Dabei ist er sich der besonderen gesellschaftlichen und auch individuellen Verantwortung bewusst, welche KWA als gemeinnütziger Betreiber und Eigentümer von Senioreneinrichtungen trägt.

 

 

IM INTERVIEW
15.03.2019
Anke Sommer, Filderklinik

In der Filderklinik haben wir den personenzentrierten Führungsansatz unter anderem mit innovativen Dienstplanmodellen umgesetzt. So wurden zunächst in einem Arbeitsanfallmodell ...


IM BLICKPUNKT
21.03.2019
Studie unter Kranken- und Altenpflegern: Beruflicher Stress fördert das Rauchen – Beschäftigte aufgeschlossen für risikoreduzierte Alternativen zur Zigarette

Etwa 31 % der Beschäftigten in den Pflegeberufen rauchen.1 Damit ist die Raucherquote in dieser Gruppe höher als im Durchschnitt der Bevölkerung.2 Unter ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.03.2019
Wie wichtig sind Kommunikation und Sprache für eine gute Führung?

Wir haben mit Frau Dr. Keim von der SPRACHKULTUR GmbH darüber gesprochen, was für sie „Neue Führung“ bedeutet und welchen Stellenwert Kommunikation und Sprache ...


05.03.2019
Nachlese zum 2. Zukunft Gutes Wohnen ThemenCamp

Der Fachkräftemangel entwickelt sich zunehmend zum Unternehmensrisiko Nr. 1. Viele Pflegeheimbetreiber müssen daher immer öfter Bettenkapazitäten leer stehen lassen. Wie ...


20.02.2019
„Ein funktionierendes Hygienemanagement im Healthcare-Bereich ist das wesentliche Merkmal, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Bewohner, Patienten und Mitarbeiter zu erhalten.“

Rücken wir die Küche ins Blickfeld, denn auch hier lauert ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial durch unzureichende Hygiene in den Arbeitsbereichen „Kochen“, ...


12.02.2019
Das letzte Bild - Fotografie und Tod

Für medizinische oder forensische Zwecke werden jedoch distanzierte und leidenschaftslose Dokumente produziert, in denen der tote Körper nunmehr als ein Ding anmutet. Umgekehrt ...


05.02.2019
Mehr Begeisterung, mehr Personal, mehr Digital: Joachim Prölß, UKE, im Video-Interview

Was Robotik, Amazon oder ein Airbus mit digitaler Pflege zu tun haben, sehen Sie hier im Video-Interview mit Joachim Prölß, Vorstandsmitglied und Direktor für ...