Rezept - Apfelstrudel im Glas

Für 6 Personen

 

ZUTATEN

 

350 ml flüssige Sahne

2 Blatt weiße Gelatine

2 Vanilleschoten

2 EL Kristallzucker

2 Blätter Strudelteig (TK-Produkt)

2-3 EL Puderzucker

6 EL Mandelblättchen

40 ml brauner Rum (40 Vol.-%)

2 EL Rosinen

2-3 rote Äpfel (z. B. Braeburn)

2 EL brauner Zucker

1 unbehandelte Zitrone

 

ZUBEREITUNG

75 ml Sahne in einen kleinen Topf geben.

 

Die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

 

Die Vanilleschoten der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die ausgekratzten Schoten aufbewahren. Das ausgekratzte Vanillemark zu der Sahne in den Topf geben. Die Sahne vorsichtig lauwarm erwärmen.

 

Die restliche Sahne mit dem Kristallzucker cremig aufschlagen.

 

Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und unter Rühren in der warmen Vanillesahne auflösen. Anschließend rasch in die geschlagene Sahne rühren. Diese Vanille-Sahne-Creme auf sechs Dessertgläser verteilen und die Oberfläche glatt streichen. Die Gläser mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Die aufgetauten Strudelblätter auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech legen und großzügig mit 1-2 EL Puderzucker bestäuben. Das Blech in den auf 160 °C vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) schieben und die Strudelblätter darin 10-14 Minuten goldbraun backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen, die gebackenen Strudelblätter mit dem Backpapier vorsichtig vom Blech ziehen und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

 

Die Mandelblättchen auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech streuen. Das Blech in den weiterhin auf 160 °C vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) schieben und die Mandelblättchen darin 10-14 Minuten goldbraun rösten. Das Blech aus dem Ofen nehmen, die heißen Mandelblättchen mit 1 EL Puderzucker bestäuben und sofort vermengen. Die gepuderten Mandelblättchen in eine kleine Schüssel füllen und beiseite stellen.

 

20 Minuten vor dem Anrichten, den Rum in eine kleine Schüssel geben und die Rosinen darin einweichen.

 

Die Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse herausschneiden. Die Apfelviertel in Würfel von 1 ½ cm Kantenlänge schneiden. Die Apfelwürfel mit dem braunen Zucker und den ausgekratzten Vanilleschoten in eine beschichtete Pfanne geben. Diese auf dem Herd bei ¾ Stufe erwärmen und die Apfelmischung darin 5-8 Minuten unter Rühren karamellisieren. Anschließend die Vanilleschoten entfernen. Die Rosinen mit dem Rum hinzufügen und die Apfelmischung so lange braten, bis der Rum verkocht ist. Die Apfelmischung mit etwas fein geriebener Schale und etwas frisch gepressten Saft der Zitrone sowie bei Bedarf mit etwas braunem Zucker abschmecken.

 

Zum Anrichten die Gläser mit der Vanillecreme aus dem Kühlschrank nehmen. Die gerösteten Mandelblättchen auf die Vanillecreme streuen. Die heiße Apfelmischung darüber geben. Den karamellisierten Strudelteig in kleine Stücke brechen und dekorativ in die Gläser stecken. Die Apfelstrudel im Glas sofort servieren.

 

IM INTERVIEW
18.01.2019
Jens Nagel, Hemsö

Wir werden ganz klar stärker in weitere Assetklassen der sozialen Infrastruktur investieren. Außerdem steht die Modernisierung von Bestandsobjekten im Mittelpunkt. Des Weiteren ...


IM BLICKPUNKT
21.01.2019
Studie "Lösung des Ärztemangels auf dem Land"

Nur wenige, der in den Kommunen Verantwortung tragenden Akteure haben das notwendige Wissen wie dem Ärztemangel vor Ort zu begegnen ist. Bislang bestand auch kaum die ...


NEUESTE BEITRÄGE
22.01.2019
Wohnen ist Leben

Kaum sind die eigenen Kinder aus dem Haus, und die können gerne mal bis Mitte Vierzig bleiben, wird es wieder ernst. Patchworks aller Art bringen erneut Kinder ins Spiel, und auf ...


27.12.2018
Eine Allianz für Migranten

Frau Öztürk, warum brauchen wir eine bundesweite Initiative für Migranten mit Demenz? Weil es immer noch zu wenig Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund gibt. Und ...


12.12.2018
Multitalent Ruhesessel: Geborgenheit, Ruhe, Entlastung und Teilhabe

Ausruhen, Entspannen, Fernsehen, Lesen, Gemeinsamkeit genießen – die Einsatzzwecke für bequeme Ruhesessel sind in Senioren – und Pflegeeinrichtungen genau so vielfältig wie ...


23.11.2018
Digitalisierung – das Hype-Thema der Stunde

In seinem Grußwort machte Dr. Heiner Garg, Sozialminister in Schleswig-Holstein, deutlich, was es für einen erfolgreichen digitalen Wandel in den nächsten Jahren brauchen wird ...


15.11.2018
„Der Markt braucht eine regionale Versorgung sowie Spezialangebote.“

Wie nehmen Sie den deutschen Pflegemarkt heute aus Ihrer Position heraus wahr?   Dr. Christian Kleikamp: Aus meiner Sicht zeigt sich der Pflegemarkt mit dem Willen, positiv ...


Xing
LinkedIn Logo