CareTRIALOG: Demografie

20 Jahre demografischer Wandel – wie hat die deutsche Wirtschaft reagiert?

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 01.08.2018

Vor rund 20 Jahren war der demografische Wandel in Deutschland ein absolutes Trendthema: Alle großen Medien berichteten. Es gab viele Veröffentlichungen, Studien, Konferenzen und mit öffentlichen Mitteln geförderte Projekte. Inzwischen ist das Thema „alternde Gesellschaft“ wieder eines von vielen und wird eher unter den Teilaspekten Rente und Altersarmut diskutiert. 

WEITER


Kategorie: MM Demografie, PA Blickpunkt
Schlagworte:

„Die wesentliche Triebfeder zur Etablierung von Digitalisierung im Quartier ist der Wunsch vieler Menschen, so lange wie möglich zuhause wohnen bleiben zu können.“

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 02.07.2018

Wir sprachen mit Christine Weiß, Institut für Innovation und Technik (iit) in der VDI/VDE-IT, über die Themen Technisierung und Digitalisierung im Gesundheitswesen. Christine Weiß studierte Biomedizinische Technik an der TU Berlin. Im Anschluss arbeitete sie fünf Jahre als Entwicklungsingenieurin bei der B. Braun Melsungen AG. 2000 begann Frau Weiß als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der VDI/VDE-IT. Aktuell ist sie stellvertretende Leiterin des Bereichs „Demografischer Wandel und Zukunftsforschung“ und Seniormanagerin im Institut für Innovation und Technik (iit) mit Schwerpunkt Demografie und Pflege.

 

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, MM Demografie, FT Digital World, FT Technik
Schlagworte:

Sorgen um demographischen Wandel

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 05.04.2018

Die deutsche Gesellschaft wird immer älter - und das scheint die wenigsten positiv zu stimmen. Eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt, worüber sich die Bundesbürger beim demographischen Wandel Sorgen machen. Insgesamt gaben 65 Prozent der knapp 1.500 Befragten an, dass die Alterung der Gesellschaft mehr Risiken als Chancen bedeuten. Nur acht Prozent sehen es anders herum.  

WEITER


Kategorie: MM Demografie, PA Blickpunkt
Schlagworte:

Das neue WIBU-Führungs-Team kommt - die alten Werte bleiben: Verantwortungsvoller Generationswechsel

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 12.03.2018

Seit 1920 hat sich die Marke WiBU im Markt der Sozialwirtschaft als Komplettanbieter und attraktive Arbeitgebermarke fest etabliert. 2018 stellt sich die Gruppe nun strukturell und personell neu auf: Die langjährigen Vorstände Karl-Heinz Grund und Robert Güntner prägten die WiBU-Gruppe über viele Jahre sehr erfolgreich. Zum Ende des Jahres 2017 haben sie sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die neue Vorstandsgeneration übernahm die Geschäfte zum 1. Januar 2018.

 

WEITER


Kategorie: MM Demografie, PA Blickpunkt
Schlagworte:

„Insgesamt ist der Kreuzfahrtmarkt in den letzten Jahren deutlich angestiegen.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 09.03.2018

Die TUI Group ist der führende Touristikkonzern der Welt. Unter dem Dach des Konzerns wird künftig das große Portfolio starker Veranstalter, 1600 Reisebüros und führende Online-Portale, sechs touristische Fluggesellschaften mit rund 150 Flugzeugen, über 300 Hotels mit 214000 Betten, 16 Kreuzfahrtschiffe sowie unzählige Zielgebietsagenturen in allen wesentlichen Urlaubsländern rund um den Globus gebündelt. Mit diesem integrierten Angebot können 20 Millionen Gäste unvergleichliche Urlaubserlebnisse in 180 Zielgebiete der Erde erleben.

 

WEITER


Kategorie: MM Zielgruppe, MM Demografie, PG Gesellschaft, PA Interviews
Schlagworte:

Warum wir alt werden

von Angelika Sylvia Friedl, CareTRIALOG Redaktion am 30.01.2018

Wir wissen bereits eine Menge über die einzelnen Prozesse der Alterung. Doch die eigentliche Ursache des Alterns ist nach wie vor nicht ganz geklärt. Langsam aber dringt immer mehr Licht ins Dunkel.  

WEITER


Kategorie: MM Demografie, FT Medizin
Schlagworte:

Nachlese zum World Café „Neu denken.Neu leben“

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 01.11.2017

Am 25. Oktober machte das World Café erstmals Station in den Ausstellungsräumen der WIBU-Objekteinrichtung in Unterschleißheim. Es fanden sich 30 Mitstreiter aus der ambulanten wie stationären Pflege, der Architektur, der Industrie sowie der Finanzwirtschaft dort ein, um im Rahmen eines World Cafés aktuelle Themen rund um PflegeWohnwelten zu diskutieren.

 

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, MM Demografie, AI Trendscouting
Schlagworte:

Treffer 1 bis 7 von 313
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>
IM INTERVIEW
20.08.2018
Ulrich Zerreßen, Geschäftsführer und Einrichtungsleiter der Senioren- und Pflegezentren Bethanien

Durch den demographischen Wandel in unserer Gesellschaft stehen wir aber in den nächsten Jahren auch in der Pflege vor erheblichen Herausforderungen. Diese gilt es, mit allen zur ...


IM BLICKPUNKT
15.08.2018
Digitale Gesundheit: Klarer Job der Krankenkassen

eGA, ePA, eGK, ePF - gesprochen wird gerade viel über die digitalen Lösungen, die das Gesundheitswesen besser, schneller und transparenter machen sollen. Doch nur jeder Sechste ...


NEUESTE BEITRÄGE
14.08.2018
„Leasing gehört mittlerweile für viele zu einer ausgewogenen Unternehmensgestaltung dazu.“

Wie funktioniert Leasing im Pflegeheimbereich? Und was (Produkte/Dienstleistungen) kann geleast werden?   Frank Köthe: Es funktioniert sehr einfach und unkompliziert. Wir ...


03.08.2018
Die Roboter kommen

Panda ist nur ein Roboterarm. Doch der Arm kann greifen, selbst fühlen und vor allem eigenständig neue Bewegungen erlernen. Auf dem Hauptstadtkongress beeindruckte der ...


24.07.2018
„Im Pflegebereich steht und fällt die ganze Arbeit mit den Mitarbeitern – kann ich keine Mitarbeiter halten, weil sie sich hier nicht wohlfühlen, kann ich auch keine Bewohner mehr aufnehmen."

Herr Wagner, warum haben Sie in Ihrem Haus die AAP-Mitarbeiterbefragung durchgeführt? Was wollten Sie darüber herausfinden?   Mathias Wagner: Das ist ganz einfach: Ich ...


12.07.2018
Die Wörlitzer Parkgespräche machen Lust auf Zukunft

Einen exklusiven Rahmen für diese Veranstaltung bot das UNESCO Weltkulturerbe Wörlitzer Park. Fürst Leopold III Friedrich Franz von Anhalt-Dessau ließ diese Anlage in der ...


02.07.2018
„Die wesentliche Triebfeder zur Etablierung von Digitalisierung im Quartier ist der Wunsch vieler Menschen, so lange wie möglich zuhause wohnen bleiben zu können.“

Die Technisierung und Digitalisierung – auch im Gesundheitswesen – schreitet voran. Beschreiben Sie aus Ihrer Sicht den Status quo in der Pflege. Noch vor ein paar Jahren ...


Xing
LinkedIn Logo