Die Carestone Gruppe mit Sitz in Hannover ist als Marktführer in der nachhaltigen Entwicklung renditestarker Pflegeimmobilien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e. V.) beigetreten. Damit fördert Carestone praktisch, ideell und finanziell die Entwicklung des nachhaltigen Bauens im stark wachsenden Bereich der Pflegeimmobilien.

Carestone setzt seine Strategie der Nachhaltigkeit in der Entwicklung, im Bau und in der Vermarktung von altersgerechten Wohn- und Pflegeimmobilien konsequent fort. Mit dem Beitritt zur 2007 gegründeten DGNB verbindet das Unternehmen die Nachricht, dass es für das erste Pflegeobjekt seiner Unternehmensgeschichte ein Nachhaltigkeitszertifikat der DGNB anstrebt.

Carestone setzt Nachhaltigkeitsstrategie mit Mitgliedschaft in der DGNB konsequent fort. Bild: Carestone Service GmbH

„Der Prozess der ersten DGNB-Zertifizierung ist anspruchsvoll. Wir sehen unsere Arbeit aber auch als eine
Investition in weitere Projekte und als Verantwortung auf unserem Weg der sozial-ökologischen
Innovationsführerschaft bei gleichzeitig hohem Kostenbewusstsein.“

Hermann Deres, CFO der Carestone Gruppe

Im Rahmen der Mitgliedschaft von Carestone in der DGNB möchte sich der
Pflegeimmobilienspezialist auch für die Entwicklung einer neuen, angepassten
Nachhaltigkeitsbewertung engagieren. Denn bislang gibt es für die umfangreichen Zertifizierungen keine eigene Klasse speziell für Pflegeimmobilien. Das wäre nach Auffassung der Carestone Gruppe aber notwendig, denn aufgrund besonderer Anforderungen für die Pflege, wie etwa der Ausstattung sämtlicher Apartments mit eigenen Bädern und konsequenter Barrierefreiheit, ist der ökologische Fußabdruck dieser Immobilienklasse nicht so einfach mit jenem größerer Wohn- oder Hotelgebäude vergleichbar. Das zeigt schon jetzt ein Objekt in Kalbach (Hessen), wo Carestone erstmals eine Pflegeimmobilie in Holzmodulbauweise errichtet.

„Dieses Projekt folgt genau der strategischen
Ausrichtung von Carestone als erstem deutschen offensiv auf Nachhaltigkeit ausgerichteten
Pflegeimmobilienentwickler.“

Dr. Karl Reinitzhuber, CEO der Carestone Gruppe

„Nachhaltiges Bauen ist immer auch ein Bauen für Menschen. Insofern freuen wir uns, im Bereich der Zertifizierung von Pflegeimmobilien einen echten Vorreiter auszeichnen zu können. Und natürlich ist es toll, Carestone zugleich als Mitglied im DGNB-Netzwerk begrüßen zu dürfen.“

Geschäftsführende Vorstand der DGNB Johannes Kreißig

Erst im Frühjahr hat Carestone die Ergebnisse seines erstens Sustainalytics-Ratings veröffentlicht. Demnach liegt das Unternehmen unter den besten elf Prozent der Immobilien-Projektentwickler weltweit. Sustainalytics als international führende ESG-Ratingagentur (Environement, Social, Governance) hat Carestone mit 18 Punkten bewertet (auf einer Skala von 0 bis 100, wobei 0 für das beste Ergebnis steht). Zugleich hat Carestone seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Carestone orientiert sich im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie systematisch an sozio-demographischen Megatrends wie dem demografischen Wandel und dem rasanten Anstieg der alternden Bevölkerung, Gesundheit, Sicherheit, Begrenzung des Klimawandels und der fortschreitenden Urbanisierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.