Mit deutlichen Worten fordert die Diakonie Stiftung Salem Veränderungen in der Pflegebranche.

Da die Anliegen der Pflege bis heute in der Politik nicht ernst (genug) genommen werden, starten Mitarbeitende und Vorstand der Diakonie Stiftung Salem eine Postkartenaktion zum Tag der Pflege am 12. Mai 2022.

Adressat der Forderung ist Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach. Pflegekräfte wie Pflegebedürftige brauchen eine echte Pflegereform. Es kann nicht sein, dass auch die neue Bundesregierung die Mitarbeitenden in der Pflege mit einem Bonus abspeist. Dieser bringt zwar einen großen Verwaltungsaufwand mit sich, ändert aber nichts an den Arbeitsbedingungen in der Pflege.

Darum fordern die Mitarbeitenden der Diakonie Stiftung Salem unterstützt durch den Vorstand, die Geschäfts- und Fachbereichsleitungen sowie die Mitarbeitendenvertretungen:

  • Der Pflegebonus löst keine Probleme. Wir warten dringend auf eine Pflegereform für die Pflegebedürftigen wie für die Pflegekräfte.
  • Wir brauchen stimmige und refinanzierte Personalschlüssel. Die Ergebnisse der Rothgang-Studien liegen lange vor!
  • Wir brauchen ein Verbot der Gewinnabschöpfung durch Investmentkonzerne von weit über 10 % (mitunter sogar über 20 %) in der Sozialbranche.
  • Wir brauchen dazu ein Verbot der Zeitarbeit in der Sozialwirtschaft, denn Zeitarbeit passt nicht zur Beziehungsarbeit. 
  • Wir brauchen eine Gleichbehandlung von Pflege- und Betreuungskräften in der Kranken- und Altenpflege sowie in der Eingliederungshilfe.
  • Wir brauchen Taten, die unsere Arbeitssituation deutlich verbessern und nicht finanzielle Trostpflaster, die uns ruhig stellen sollen.
  • Werden Sie aktiv – und handeln Sie jetzt (endlich)!

Die Diakonie Stiftung Salem lädt Pflegekräfte wie Pflegebedürftige auch über ihre Grenzen hinaus ein, sich an der Aktion zu beteiligen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.