Das Projektentwicklungsunternehmen HAMBURG TEAM und der Life-Science-Konzern Sartorius haben Richtfest für das gemischt genutzte Sartorius Quartier in Göttingen gefeiert. Zu den Gästen, die von Christoph Kleiner, Geschäftsführer von HAMBURG TEAM, und dem Sartorius-Vorstandsvorsitzenden Dr. Joachim Kreuzburg begrüßt wurden, gehörte auch Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler. 

Bis Ende 2022 entstehen auf dem rund 24.000 m² großen Areal in der Göttinger Nordstadt zwischen Innenstadt und Universität unter anderem ein Hotel und Smart Apartments sowie eine Kindertagesstätte und 170 Miet- und 53 Eigentumswohnungen. Mit der für Mitte nächsten Jahres geplanten Eröffnung des neuen Hotels erhält Göttingen zudem bereits das zweite FREIgeist Hotel in der Stadt. Im Zentrum des Areals bleiben historische Gebäude wie die Sheddachhalle und der Turm erhalten und bilden zusammen mit einem fertiggestellten Neubau den neuen Gesundheitscampus mit Eventflächen für bis zu 600 Besucher. Der Gesundheitscampus ist ein Zusammenschluss von UMG und HAWK, der für neue Studiengänge in den Gesundheits- und Pflegeberufen geschaffen wurde. 

Auf dem Gelände findet außerdem die Life Science Factory von Sartorius ihren Platz. Das Forschungszentrum für Life Science Start-ups bietet offene Büros, eine Prototyping-Werkstatt und neue Laborflächen mit modernstem Equipment an. Zudem entsteht im Quartier das Patient Care Center von Ottobock in Kooperation mit dem Rehazentrum Junge. Patienten aus ganz Deutschland sowie internationale Gäste können dort sowohl neurologische Rehabilitation als auch klassische Rezepttherapie in Anspruch nehmen. 

„Mein herzlicher Dank geht an die Ideengeber und alle Projektbeteiligten des neuen Quartiers. Ein Markenzeichen wird der neue Gesundheitscampus sein, der auf einmalige Weise zwei Wissenschaftsbereiche zusammenführt und Maßstäbe für die Ausbildung in den Gesundheitsberufen setzen wird. Ich bin überzeugt, dass sich das gesamte Sartorius Quartier positiv auf sein Umfeld und die gesamte Nordstadt auswirken wird.“ 

Rolf-Georg Köhler, Oberbürgermeister der Stadt Göttingen

Christoph Kleiner, Geschäftsführer bei HAMBURG TEAM, erklärt: „Das Sartorius Quartier steht für eine einzigartige Symbiose aus Wohnen und Arbeiten sowie Lehre und Forschung. Wir sind sehr stolz, mit einem vor Ort so stark verwurzelten Partner wie Sartorius dieses für Göttingen einzigartige Projekt umzusetzen. Gleichzeitig freut es uns, FREIgeist als Betreiber für die Hotelentwicklung und die Smart Apartments gewonnen zu haben, die für außergewöhnliche Hotels und Restaurants stehen und das Quartier ideal ergänzen werden.“ 

„Das Leitmotiv Bilden – Gründen – Wohnen wird immer mehr greifbar und die Nordstadt erhält mit dem Quartier einen attraktiven und zukunftsweisenden Baustein. Es freut mich, dass wir nun im historischen Zentrum unseres früheren Werksgeländes die ersten fertiggestellten Gebäude zeigen können. Das Sartorius Quartier erhält nun ganz rapide ein Gesicht.“

Dr. Joachim Kreuzburg, Sartorius-Vorstandsvorsitzende

Der Masterplan für das neue Quartier stammt von Holzer Kobler Architekturen Zürich/Berlin. Die Entwurfs- und Ausführungsplanung erfolgt durch die Hamburger Architekturbüros Bieling Architekten, Charles de Picciotto Architekt, Thüs Farnschläder Architekten sowie Grüntuch Ernst Architekten aus Berlin. 

Der erste Wohnungsbaustein mit 98 Miet- und Eigentumswohnungen in der Annastraße ist bereits fertiggestellt. Die Eigentumswohnungen sind bereits verkauft. Für Interessierte an den Mietwohnungen ist Delta Domizil aus Hannover der Ansprechpartner.

Copyright: Stefan Rampfel, Gö-Flug / HAMBURG TEAM und Marco Bühl / HAMBURG TEAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.