Für den Neubau des vollstationären Pflegeheims mit 124 Pflegeplätzen, aufgeteilt in 100 Einzelzimmer sowie zwei Wohngruppen für jeweils 12 Personen, wurde am vergangenen Mittwoch (09.11.2022) am Baugrund in der Dauestraße der Richtkranz gehisst.

Die IMMAC Sozialbau GmbH hatte rund 70 Gäste zum traditionellen Richtfest eingeladen, darunter das Bauleitungsteam mit Generalunternehmer HANKE Bau sowie alle am Bau beteiligten Mitarbeiter*innen der Subunternehmen, das Architekten-Team vom Ingenieurbüro Wehmeyer, die Volksbank Schaumburg, den zukünftigen Betreiber der Einrichtung, Herrn David Seidler (S&W), die ehemaligen Besitzer des Grundstücks, Familie Requardt, sowie die Vertreter*innen der Rintelner Stadtverwaltung.

Das künftige Pflegeheim befindet sich auf einem rund 5.200 qm großen Areal in der Dauestraße, südlich der historischen Rintelner Altstadt gelegen, und in etwa 650 m Entfernung zu dem parallel von IMMAC in Planung befindlichen Wohn- und Geschäftshaus in der Kahlergasse.

Nach nur sieben Monaten Bauzeit konnte nun der Rohbau der Pflegeeinrichtung fertiggestellt werden, das künftig Kapazitäten für 124 Pflegeplätze, aufgeteilt in 100 Einzelzimmer und zwei Wohngruppen für jeweils 12 Personen sowie 18 PKW-Stellplätze bieten wird.

Frank Meyer, verantwortlicher Projektleiter bei IMMAC Sozialbau, dankte den am Bau Beteiligten für die gute Zusammenarbeit: „Nach dieser kurzen Bauzeit bereits das Dach fertig gerichtet zu haben, ist besonders in diesen turbulenten Zeiten eine große Leistung und erfordert ein eingespieltes Team. Mein Dank geht an dieser Stelle an unseren Generalunternehmer, der Firma Hanke Bau unter der Leitung von Herrn Hofstetter, der diese Herausforderung gemeinsam mit seinem Team mit viel Nervenstärke und Professionalität gemeistert hat.“

Jens Wolfhagen, Vorstandsmitglied der IMMAC Holding AG, betonte in seiner Ansprache an die Gäste darüber hinaus, dass ein Bauvorhaben dieser Art natürlich nicht nur mit einer Mannschaft zu stemmen sei, sondern der Unterstützung und Expertise vieler weiterer Beteiligter vor Ort bedürfe. Hierbei dankte er dem Team der Volksbank in Schaumburg und Nienburg eG um Vorstand Joachim Schorling, die IMMAC auf das Grundstück in der Dauestraße ursprünglich aufmerksam gemacht und den Ankaufsprozess anschließend begleitet hatte.

„Auch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Herrn Requardt, dem ehemaligen Eigentümer des Grundstücks, hat einen sehr wertvollen Beitrag im Rahmen des Bauprozesses geleistet. Ebenso mit Herrn Wehmeyer, der als verantwortlicher Architekt des Bauvorhabens eine außerordentlich wichtige Rolle in der Projektsteuerung vor Ort und in der Kommunikation mit der Verwaltung der Stadt Rinteln eingenommen hat. Und nicht zuletzt, mein Dank auch an die Stadt Rinteln, die die Umsetzung dieses Projekts von Beginn an aktiv unterstützte.“

Jens Wolfhagen

Mit der Betreibergesellschaft „S&W Betreibergesellschaft für Sozialeinrichtungen GmbH & Co. KG“ unter der Leitung von David Seidler, die auch schon den Betrieb einer weiteren Alten- und Pflegeeinrichtung in Rinteln verantwortet, konnte ein erfahrener Partner für die neu entstehende Einrichtung gewonnen werden.

Das Investitionsvolumen des Bauvorhabens beträgt rund 15 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für das 3. Quartal 2023 vorgesehen.

Foto: IMMAC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.