Die eigentümergeführte Investment-Management-Gruppe KINGSTONE Real Estate hat gemeinsam mit der Service-KVG IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft ihren ersten Healthcare-Fonds aufgelegt. Der „KINGSTONE Living & Care I“ (KLC I) investiert in voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen, ambulante Betreuungseinrichtungen, betreutes und altersgerechtes Wohnen sowie Ärztehäuser und medizinische Versorgungszentren. Auch Rehakliniken im gerontologischen Bereich fallen in den Investment-Fokus des offenen Spezial-AIF. Das Zielvolumen für den ESG-Strategiefonds nach Artikel 8 der Offenlegungsverordnung liegt bei einem Bruttovermögenswert von 400 Millionen Euro. 

Ein erstes Eigenkapital-Closing für den KLC I konnte KINGSTONE Real Estate bereits erfolgreich abschließen. Der Core-Fonds richtet sich insbesondere an Kreditinstitute (Depot-A), Stiftungen sowie Pensionskassen und Versicherer. Institutionelle Investoren können Anteile ab fünf Mio. Euro Eigenkapital zeichnen. Mit dem Vehikel investiert KINGSTONE Real Estate in Deutschland sowie dem angrenzenden Österreich in neue Bestandsimmobilien. Im Fokus stehen Einzelobjekte ab einem Ankaufsvolumen von rund 10 Mio. Euro.

„Die Assetklasse Healthcare bietet für institutionelle Investoren aufgrund der steigenden Nachfrage durch eine alternde Gesellschaft gerade unter ESG-Gesichtspunkten großes Potenzial. Für erfolgreiche Investments braucht es jedoch eine sehr genaue Marktkenntnis. Wir investieren gezielt in zukunftsfähige Einzelobjekte mit einer zeitgemäßen Bausubstanz und leistungsfähigen Betreiberkonzepten.“

Paul H. Muno, geschäftsführender Gesellschafter der KINGSTONE Living & Care

„In den vergangenen Monaten haben wir ein Team aus Healthcare-Spezialisten aufgebaut, das sowohl die Investment- als auch die Betreiberseite versteht. Wir sehen darin den Schlüssel für langfristig erfolgreiche Anlagen in dieser komplexen Assetklasse.“

Dr. Tim Schomberg, geschäftsführender Gesellschafter und CEO bei KINGSTONE Real Estate
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.