Die Korian Stiftung für Pflege und würdevolles Alter verleiht 2021 erstmalig den Korian Stiftungsaward für Vielfalt und Respekt in der Pflege. Damit rückt die Stiftung ein wichtiges Thema in den Mittelpunkt: diversitätssensible Pflege. Als erster Preisträger erhält das Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg den Preis für sein Engagement für LSBTI*-kultursensible Pflege. Der Korian Stiftungsaward wird auf dem Deutschen Pflegetag am 13. Oktober 2021 in Berlin verliehen. 

Eine diverse Gesellschaft erfordert auch in der Pflege mehr diversitätssensible Kompetenz. Diese wirkt in viele Richtungen: Innerhalb der Personalstruktur sowie im Umgang mit Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen, Wahlfamilien oder Bezugspersonen. Gerade in der Pflegebranche, in der es tagtäglich um Kommunikation, menschliche Bedürfnisse und Fürsorge geht, ist es wichtig, ausreichend sensibilisiert zu sein, damit ein Altern in Würde möglich ist. Der Korian Stiftungsaward möchte Unternehmen und Institutionen ermutigen, sich für Vielfalt zu engagieren. Bewerben konnten sich Einrichtungen und Träger sowie einrichtungsübergreifende Projekte, die bereits diversitätssensibel aufgestellt sind oder sich auf dem Weg gemacht haben.

„Das Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg lebt Diversität und Respekt auf vielen Ebenen. So erhalten Mitarbeitende des Seniorenzentrums zum Thema diversitätssensible Pflege regelmäßige Fortbildungen, es werden interne Evaluationen durchgeführt, um sicher zu stellen, dass die Maßnahmen nachwirken. Dazu arbeitet das Haus eng mit Verbänden und Vereinen zusammen, mit dem Ziel, nachhaltig gesellschaftliche Offenheit und Akzeptanz zu erwirken. Das gelingt dem Seniorenzentrum u. a., in dem es die Kommunikation zu seiner Nachbarschaft sucht, auf das Thema LSBTI* aufmerksam macht sowie aufklärt. Dieses Gesamtkonzept hat die Jury einstimmig überzeugt.“ 

Elisabeth Scharfenberg, Vorständin der Korian Stiftung

„Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement hin zu einer LSBTI*-kultursensiblen Pflege in Einrichtungen der stationären Altenhilfe mit dem Korian Stiftungsaward für Vielfalt und Respekt in der Pflege gewürdigt wird. Es ist eine ganz besondere Auszeichnung für alle Mitarbeitenden, die sich trotz der schwierigen Rahmenbedingungen in der Pflege, für die Inklusion sexueller und geschlechtlicher Vielfalt einsetzen und diese umsetzen. In Anbetracht dessen, dass homo- und transfeindliche Übergriffe längst noch nicht der Vergangenheit angehören, verbinden wir diese Auszeichnung mit der Hoffnung, weiteren Einrichtungen Mut zu machen, Diversität sichtbar zu machen und zu leben.“

Ralf Schäfer, Einrichtungsleiter des Immanuel Seniorenzentrums Schöneberg

Der Korian Stiftungsaward für Vielfalt und Respekt in der Pflege ist mit einer Summe von 2000 Euro dotiert, die für weitere diversitätsorientierte Öffnungsprozesse und Change-Maßnahmen wie Schulungen eingesetzt werden können. Der Korian Stiftungsaward wird auch im Jahr 2022 verliehen. Weitere Informationen zum Preis sind auf der Website zu finden: https://www.korian-stiftung.de/korian-stiftung-award

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.