Doppelte Auszeichnung für Carestone: Der Marktführer im Bereich Entwicklung, Bau und Vertrieb von Pflegeimmobilien ist in den Studien der Wirtschaftsmagazine FOCUS-MONEY („Höchste Kundenzufriedenheit“) und WirtschaftsWoche („Höchstes Kundenvertrauen“) in den Kategorien „Anbieter von Pflegeimmobilien“ bzw. „altersgerechtes Wohnen“ zum Testsieger gekürt worden. Beide Ergebnisse basieren auf repräsentativen Online-Befragungen, bei denen für FOCUS-MONEY 130.000 und für die WirtschaftsWoche 554.844 Verbraucherinnen und Verbraucher befragt wurden. Die beiden Spitzenplatzierungen untermauern einmal mehr die Marktführerschaft des Hannoveraner Unternehmens. Bereits im Frühjahr hatte Carestone bei der ganzheitlichen Wettbewerbsanalyse „ServiceAtlas Pflege- und Seniorenimmobilien 2021“ ebenfalls mit der Bestnote abgeschnitten. 

Im Mittelpunkt der FOCUS-MONEY-Studie steht die „Zuverlässigkeit von Pflegeimmobilienanbietern“. Laut den Befragten genießt Carestone mit „starken Werten“ für Produktqualität und den Leistungserstellungsprozess das größte Kundenvertrauen. Mit der Note 2,62 erlangten die Hannoveraner den Spitzenwert im Branchenvergleich zwischen sieben Anbietern und landeten zudem bei den insgesamt 804 untersuchten Unternehmen unter den Top 50. Auch bei den Befragten der Studie der WirtschaftsWoche schnitt Carestone in puncto Kundenvertrauen am besten ab: Unter den 16 Marktteilnehmern im Bereich des altersgerechten Wohnens kommt Carestone mit dem Prädikat „höchstes Vertrauen“ auf einen Bestwert von 58,9 Prozent und liegt im Ranking somit rund 8 Prozentpunkte über dem Branchendurchschnitt.

„Nach der hervorragenden Bewertung als Qualitätsführer im Bereich der Pflegeimmobilien im Frühjahr sind die Auszeichnungen von FOCUS-MONEY und WirtschaftsWoche eine weitere Bestätigung, dass wir mit unserem Carestone-Team und unseren Partnern auf dem richtigen Weg sind. Wir freuen uns sehr über dieses positive Echo der Verbraucherinnen und Verbraucher. Mit unseren Pflegeimmobilien schaffen wir für die Gesellschaft unverzichtbare Pflegeplätze in bester Qualität und geben Privatinvestoren die Möglichkeit, durch renditestarke und wertstabile Investitionen in einen Wachstumsmarkt eine alternative und sichere Altersvorsorge aufzubauen.“

Dr. Karl Reinitzhuber, Carestone-CEO

Carestone genießt höchstes Kundenvertrauen
Die erstmalige Erhebung von FOCUS-MONEY untersuchte in insgesamt 51 Branchen die Zuverlässigkeit von Unternehmen in Zusammenhang mit vorherigen Leistungsversprechen gegenüber Kundinnen und Kunden. Neben dem Bestwert bei Pflegeimmobilien kam Carestone in der Oberkategorie „Wohnen & Leben“ zudem auf den zweitbesten Wert. Bereits zum achten Mal führte die ServiceValue GmbH im Auftrag der WirtschaftsWoche die Befragung zum Kundenvertrauen in 1.823 Unternehmen aus 139 Branchen durch. Dabei zählten nur die Antworten zu Firmen oder Dienstleistern, deren Produkte von den Kundinnen und Kunden auch tatsächlich im Vorfeld erworben wurden. Berücksichtigung im Ranking fanden zudem nur jene Unternehmen, die mindestens 300 Mal genannt wurden.

„Zuverlässigkeit ist eine Tugend, die seit der Schnelllebigkeit im digitalen Zeitalter und der damit verbundenen Gefahr, Vereinbarungen jederzeit spontan modifizieren zu wollen, ein wenig ins Hintertreffen geraten ist.“

Dr. Claus Dethloff, Geschäftsführer der ServiceValue GmbH

Nach einem überaus erfolgreichen Jahr 2021 geht die Carestone Gruppe aus Hannover in ihr Jahresendgeschäft und will den Aufschwung der vergangenen Monate mit ins Jahr 2022 nehmen. Das oberste Ziel lautet auch weiterhin, die Anzahl der Pflegeplätze zu vergrößern und damit einen wichtigen Beitrag zur Deckung der fehlenden Pflegekapazitäten zu leisten. Aktuell realisiert der marktführende Pflegeimmobilienentwickler dafür über 70 Objekte, die rund 6.500 Pflegeplätze schaffen und ein Volumen von fast 1,2 Milliarden Euro umfassen. Die Projekte werden sowohl an institutionelle als auch im Teileigentum an private Investoren verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.