Die Arbeiten starteten im Mai 2021 mit dem Abriss des Bestandsgebäudes der Post. Mit dem Rohbau wurde dann im März 2022 begonnen.

„Corona, Probleme mit Lieferketten und der Mangel an Fachkräften sind heutzutage für nahezu alle Neubauprojekte eine Herausforderung. Das Bauteam kann stolz darauf sein, dies alles im Zeitplan so hervorragend gemeistert zu haben. Die neuen Bewohnerinnen und Bewohner sind im Senior Living Dülmen Mitten im Leben, so kann man diesen Standort beschreiben. In 5 Minuten erreichen die künftigen Bewohner eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten und auch den öffentlichen Personennahverkehr“.

Dr. Eike Muhr, Geschäftsführerin THE FLAG

Das von Maas & Partner Architekten mbB entworfene Gebäude befindet sich am historischen Wahrzeichen der Stadt Dülmen, dem Lüdinghauser Tor. Es besteht aus 50 altersgerechten Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von rund 2.200 m². Bei den neuen Apartments handelt es sich um Mietwohnungen. Angeboten werden 47 Zweizimmerwohnungen und drei Einzimmerwohnungen. Alle Apartments verfügen über eine Küchenzeile sowie barrierefreie Badezimmer. Die künftigen Mieter können mit ihren vorhandenen Möbeln einziehen. Die meisten Apartments verfügen über eine Loggia bzw. über einen Balkon.

Wohnen mit zusätzlichem Service

THE FLAG Dülmen richtet sich an Senioren, die selbstbestimmt wohnen möchten, sich aber Annehmlichkeiten und Unterstützung im Alltag wünschen. So können sie eine Vielzahl zusätzlicher Serviceleistungen nutzen. Diese reichen von Lebensmittel- und Getränkeservice, Reinigungs- und Wäscheservice über Kosmetikanwendungen bis hin zur ambulanten Plege und Betreuung. Weitere Leistungen wie kleinere Hausmeisterdienste, Veranstaltungen oder Hilfe bei administrativen Tätigkeiten sind bereits im monatlichen Preis, der bei 900 € beginnt, enthalten.

„Wir möchten unseren Gästen leichten Kontakt untereinander ermöglichen und können trotzdem genügend Privatsphäre in den Apartments bieten. Das Konzept sieht daher eine überschaubare Zahl an Apartments vor sowie Orte der Begegnung, wie Gemeinschaftsraum, Beratungszimmer oder Außenterrasse.”

Dr. Eike Muhr, Geschäftsführerin THE FLAG
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.