Gesundheit trifft Digitalisierung: Vom 26. bis 28. April 2022 wird mit der DMEA – Connecting Digital Health wieder die zentrale Plattform für Gesundheits-IT auf dem Berliner Messegelände ihre Tore öffnen. 

Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis sind auch im kommenden Jahr dazu aufgerufen, das ganztägige Kongressprogramm der Veranstaltung mit Vorträgen mitzugestalten. Ab sofort und bis zum 02. Dezember können Sie sich dafür am Call for Papers beteiligen. 

Wer kann sich bewerben?

Der Call for Papers ist offen und kostenlos für alle, die sich mit der Digitalisierung im Gesundheitswesen beschäftigen; von Forschenden über Anwenderinnen und Anwender aus Medizin und Pflege bis hin zu Startups und Großunternehmen. 

Die eingereichten Abstracts müssen sich an einem der 14 vom DMEA-Kongressbeirat für das kommende Jahr festgelegten Themen orientieren. Diese sind: 

  1. Vernetzte Versorgung 2022: Schaffen wir es jetzt endlich? 
  2. Cloud in Healthcare: Konflikt zu vor Ort Services vs. Lösung des Ressourcenproblems 
  3. Digitaler Reifegrad – Ziele, Methoden, Werkzeuge, Erfahrungen und Erwartungen 
  4. Digitalisierung in der Pflege – nicht nur im Krankenhaus 
  5. Einsatz künstlicher Intelligenz in der medizinischen Versorgung 
  6. Sektorenübergreifende Integration der EPA in Versorgungsprozesse 
  7. Ich bin doch kein:e Informatiker:in! – Wie es gelingt, Digitalkompetenz aufzubauen 
  8. Informationssicherheit in der stationären und ambulanten Versorgung 
  9. Organisation der IT im digitalen Wandel 
  10. Semantische Interoperabilität 
  11. Zukünftige Dienste der Telematikinfrastruktur 
  12. eRezept und Medikation: Umsetzung und Erfahrung 
  13. Europäische Vorgaben und Projekte für die IT im Gesundheitswesen 
  14. Zukunft der digitalen Arztpraxis 

Für alle Interessierten finden am 03. und 10. November offene Infotermine statt. Dort können sie mehr über den Bewerbungsprozess und die Anforderungen erfahren. Zudem gibt es Raum für die Klärung offener Fragen. 

Nach Ende der Bewerbungsfrist am 02. Dezember werden alle Einreichungen von einer Fachjury geprüft, die sich aus Vertreterinnen und Vertretern von Verbänden, Ministerien, Selbstverwaltung, Industrie und Wissenschaft zusammensetzt. 

Bewerbung und weitere Informationen zum Call for Papers unter: www.dmea.de/call_for_papers

DMEA 2022 wieder vor Ort

Nachdem die DMEA pandemiebedingt in den vergangenen Jahren als rein digitales Event stattfand, ist für 2022 wieder eine Präsenzveranstaltung geplant. Im Vordergrund steht dabei die Vernetzung und Kontaktpflege – selbstverständlich stets unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen. 

Über die DMEA

Die DMEA ist Europas zentraler Treffpunkt in Sachen Health-IT. Hier treffen Entscheiderinnen und Entscheider aus sämtlichen Bereichen der Gesundheitsversorgung aufeinander – von IT-Fachleuten über Ärztinnen und Ärzte, Führungskräfte aus Krankenhaus und Pflege bis hin zu Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Forschung. 2019 kamen insgesamt 11.000 Fachbesucherinnen und -besucher zur DMEA, um mehr über aktuelle Entwicklungen und Produkte zu erfahren, sich fortzubilden und wichtige Kontakte in die Branche zu knüpfen. Die nächste DMEA findet vom 26. bis 28. April 2022 in Berlin statt. 

Veranstalter der DMEA ist der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V., die Organisation liegt bei der Messe Berlin. Sie wird darüber hinaus in Kooperation mit den Branchenverbänden GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e.V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e.V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e.V. und CIO-UK (Chief Information Officers – Universitätsklinika) gestaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.