Die IMMAC group, führendes Investment- und Assetmanagement-Unternehmen mit Fokus auf Healthcare-Immobilien, hat für die Emission eines geschlossenen Spezial-AIF mit einer Mindestzeichnungssumme von 200.000, – Euro die Pflegeeinrichtungen „Lepperhammer“ in Engelskirchen und „Sonnengarten“ in Lindlar, jeweils etwa 30 km östlich von Köln belegen, erworben. Der Übergang von Nutzen und Lasten fand bereits am 1. September 2022 statt. Mit den beiden Pflegeeinrichtungen erweitert IMMAC sein Bestandsportfolio in Nordrhein-Westfalen auf 16 Immobilien.

Die Einrichtung „Lepperhammer“ besteht aus zwei solitären Gebäuden, wovon eines 49 vollstationäre Pflegeplätze in 39 Einzel- und 5 Doppelzimmern bietet, das zweite 10 vollstationäre Pflegeplätze in Einzelzimmern und 5 Einheiten für betreutes Wohnen. Zudem befinden sich hier die Räumlichkeiten des zugehörigen ambulanten Pflegedienstes.Das dreigeschossige Investitionsobjekt „Sonnengarten“ in Lindlar verfügt über weitere 49 vollstationäre Pflegeplätze in 39 Einzel- und 5 Doppelzimmern.

Die sehr gute bauliche Substanz der Einrichtungen, ein hervorragend eingeführter pflegerischer Betrieb im Wohngruppenkonzept, sowie der weiterhin sehr stabil prognostizierte statistische Bedarf an beiden Standorten haben die Kaufentscheidung für die Einrichtungen maßgeblich begründet“, erläutert Andreas Jantsch, Transaktionsleiter Healthcare bei IMMAC.

Im Zuge der Transaktion hat IMMAC erstmalig mit der DOMIDEP Germany SE, einem der größten privaten Betreiber von Altenpflegeheimen in Frankreich (Platz 4) und Europa (Platz 16) einen Pachtvertrag abgeschlossen. Der Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von 20 Jahren zuzüglich Verlängerungsoption von zweimal fünf Jahren. Im Rahmen der Technischen DD wurde IMMAC durch die soleo* GmbH unterstützt.

Foto: Altenpflegeheim “Leppenhammer”, IMMAC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.