Nach dem großen Erfolg des letzten Expertentages 2020 in Siegburg wird die Veranstaltungsreihe für die Eingliederungshilfe weiter fortgesetzt. Am 27. und 28. September 2022 treffen sich in Mainz namhafte Experten mit Beiträgen aus verschiedenen Bereichen mit neuesten Informationen und Impulsen für eine nachhaltige Organisations- und Unternehmensentwicklung in der Eingliederungshilfe.

Teilhabe, Selbstbestimmung, Gleichberechtigung und Gemeinschaft stehen in der Eingliederungshilfe an oberster Stelle. Der Gesetzgeber hat mit dem Bundesteilhabegesetz auf diese Anforderungen geantwortet. Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes ist einige Zeit in der Praxis vergangen. Es gibt inzwischen viele Ansätze und Handlungsempfehlungen, wie sich Teilhabe, wie sie das Gesetz vorschreibt, in allen relevanten Bereichen einer Einrichtung – also betriebs wirtschaftlich, betreuungsfachlich und nicht zuletzt auch baulich am sinnvollsten umsetzen lässt.

Namhafte Referenten wie Attila Nagy und Anne Huffziger (Rosenbaum-Nagy), Professor Dorn (Soleo), Willem Kleine Schaars sowie Christoph Haßl-Puhl (Lebenshilfe Waltrop) mit Tanja Reuther (Organisationsberatung Neuzeit) stehen den Teilnehmern für einen konstruktiven Austausch zur Verfügung.

Das Veranstaltungskonzept der Expertentage ist seit über 10 Jahren erfolgreich im Pflege- und Gesundheitsmarkt etabliert. Es bietet nicht nur fachlich hochwertige Beiträge, sondern vor allem Zeit zum Netzwerken und die Möglichkeit zum Austausch unter den Teilnehmern und mit den Experten.

Das Programm und weitere Informationen zur Anmeldung stehen online zur Verfügung unter: 
www.wibu-objektplus.de/leistungen/kompetenztransfer/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.