Prof. Dr. Jochen Becker-Ebel, MediAcion, Hamburg

 

Als Gründer des Beratungs- und Bildungsnetzwerks MediAcion unterstützt Dr. Jochen Becker-Ebel (ehemals Steurer) seit 2001 bundesweit Einrichtungen des Gesundheitswesens in Veränderungsprozesse im Bereich Palliative Care und Ethik und seit 2009 auch im Bereich Begleitung bei Demenz. Zu den Kunden von MediAcion gehören mehrere Landesverbände des bpa, der Diakonie und des DRK sowie insgesamt 250 Pflegeheime und Pflegedienste sowie einige Krankenhäuser.

Die Unterstützung von Führungskräften und Pflegeteams bei der Bewältigung ihrer anspruchsvollen Arbeit ist das besondere Anliegen von Dr. Becker-Ebel und seinem Team. Neben Coaching und Supervision werden Projektbegleitung und spezifische Seminare auch in Zusammenarbeit mit Akademien und Hochschulen angeboten.

Beim CareTRIALOG ist Dr. Jochen Becker-Ebel Ihr Experte für die Bereiche Ethik und Coaching/Supervision.

 

jochen.becker-ebel(at)caretrialog.de

 

IM INTERVIEW
15.03.2019
Anke Sommer, Filderklinik

In der Filderklinik haben wir den personenzentrierten Führungsansatz unter anderem mit innovativen Dienstplanmodellen umgesetzt. So wurden zunächst in einem Arbeitsanfallmodell ...


IM BLICKPUNKT
21.03.2019
Studie unter Kranken- und Altenpflegern: Beruflicher Stress fördert das Rauchen – Beschäftigte aufgeschlossen für risikoreduzierte Alternativen zur Zigarette

Etwa 31 % der Beschäftigten in den Pflegeberufen rauchen.1 Damit ist die Raucherquote in dieser Gruppe höher als im Durchschnitt der Bevölkerung.2 Unter ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.03.2019
Wie wichtig sind Kommunikation und Sprache für eine gute Führung?

Wir haben mit Frau Dr. Keim von der SPRACHKULTUR GmbH darüber gesprochen, was für sie „Neue Führung“ bedeutet und welchen Stellenwert Kommunikation und Sprache ...


05.03.2019
Nachlese zum 2. Zukunft Gutes Wohnen ThemenCamp

Der Fachkräftemangel entwickelt sich zunehmend zum Unternehmensrisiko Nr. 1. Viele Pflegeheimbetreiber müssen daher immer öfter Bettenkapazitäten leer stehen lassen. Wie ...


20.02.2019
„Ein funktionierendes Hygienemanagement im Healthcare-Bereich ist das wesentliche Merkmal, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Bewohner, Patienten und Mitarbeiter zu erhalten.“

Rücken wir die Küche ins Blickfeld, denn auch hier lauert ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial durch unzureichende Hygiene in den Arbeitsbereichen „Kochen“, ...


12.02.2019
Das letzte Bild - Fotografie und Tod

Für medizinische oder forensische Zwecke werden jedoch distanzierte und leidenschaftslose Dokumente produziert, in denen der tote Körper nunmehr als ein Ding anmutet. Umgekehrt ...


05.02.2019
Mehr Begeisterung, mehr Personal, mehr Digital: Joachim Prölß, UKE, im Video-Interview

Was Robotik, Amazon oder ein Airbus mit digitaler Pflege zu tun haben, sehen Sie hier im Video-Interview mit Joachim Prölß, Vorstandsmitglied und Direktor für ...