Roboter in der Pflege sind keine Frage des Ob, sondern des Wie!

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 10.08.2018

M. Sc. Hannes Eilers arbeitet hauptberuflich als Laboringenieur im Bereich Robotik an der Fachhochschule Kiel (Fachbereich Informatik & Elektrotechnik – Institut für Angewandte Informatik) und bietet nebenberuflich als freischaffender Ingenieur sein Wissen aus den Bereichen Informatik, Elektrotechnik und Robotik an. Er ist maßgeblich an der Entwicklung und Weiterentwicklung des Pflegeroboters „Emma“ beteiligt.  

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, WP Betreuungskonzepte, FT Technik, PA Interviews
Schlagworte:

Das Projekt NIKA will die Akzeptanz von Robotern fördern

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 08.08.2018

Mit einem Kick-off am 2.8.2018 in Stuttgart hat das Projekt NIKA mit dem die Akzeptanz von Robotern gefördert wird nunmehr auch offiziell sein Arbeit aufgenommen.


Was soll ein Roboter können und wie soll er sich verhalten, damit er von älteren Menschen gut angenommen wird? Diese Fragen erforscht das vom Bundesforschungsministerium geförderte Projekt NIKA seit Mitte Juni 2018. Die C&S Computer und Software GmbH arbeitet mit vier Partnern aus Wissenschaft und Praxis zusammen, um herauszufinden, wie Roboter Senioren künftig in ihrem Alltag sinnvoll unterstützen können. 

WEITER


Kategorie: PA Blickpunkt, FT Technik
Schlagworte:

Die Roboter kommen

von Angelika Sylvia Friedl, CareTRIALOG Redaktion am 03.08.2018

Auch dieses Jahr war es wieder ein Dauerbrenner auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit in Berlin: Künstliche Intelligenz und Robotnik. Aktuell sind nur sehr wenige Systeme im Einsatz. Doch das wird sich in naher Zukunft ändern. Und nicht nur Pflegeprofis fragen sich, ob dann die Menschlichkeit auf der Strecke bleibt.

 

WEITER


Kategorie: FT Technik, MM Marktentwicklung, AI Produktnews
Schlagworte:

„Die wesentliche Triebfeder zur Etablierung von Digitalisierung im Quartier ist der Wunsch vieler Menschen, so lange wie möglich zuhause wohnen bleiben zu können.“

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 02.07.2018

Wir sprachen mit Christine Weiß, Institut für Innovation und Technik (iit) in der VDI/VDE-IT, über die Themen Technisierung und Digitalisierung im Gesundheitswesen. Christine Weiß studierte Biomedizinische Technik an der TU Berlin. Im Anschluss arbeitete sie fünf Jahre als Entwicklungsingenieurin bei der B. Braun Melsungen AG. 2000 begann Frau Weiß als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der VDI/VDE-IT. Aktuell ist sie stellvertretende Leiterin des Bereichs „Demografischer Wandel und Zukunftsforschung“ und Seniormanagerin im Institut für Innovation und Technik (iit) mit Schwerpunkt Demografie und Pflege.

 

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, MM Demografie, FT Digital World, FT Technik
Schlagworte:

Prof. Helmut Kreidenweis: „Wenn sich alle anderen Lebensbereiche digitalisieren, kann doch die Pflege nicht außen vor bleiben.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 27.06.2018

Prof. Helmut Kreidenweis, Dipl.-Päd. (Univ.), Dipl.-Sozialpäd. (FH), ist Professor für Sozialinformatik und Leiter der Arbeitsstelle „Sozialinformatik“ an der der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und gab dem CareTRIALOG Auskunft zum Thema „Digitalisierung und Technisierung in der Pflege“ (weitere Infos unter www.sozialinformatik.de/ und www.sozialinformatik.de/arbeitsstelle/).

 

WEITER


Kategorie: FT Digital World, FT Technik, PA Interviews
Schlagworte:

Prof. Dr. Daniel Flemming: „Wir werden zukünftig neue Berufsformen entwickeln müssen, wie z. B. pflegerische Informationsmanager oder Pflegetechniker.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 15.06.2018

Nach der Ausbildung zum Krankenpfleger und dem Studium des Krankenpflegemanagements an der Hochschule Osnabrück leitete Daniel Flemming von 2007 bis 2010 in einem Klinikum der Schwerpunktversorgung die Implementierung einer IT-basierten Pflegedokumentation. Gleichzeitig nahm er 2007 seine Tätigkeit in der Forschungsgruppe Informatik im Gesundheitswesen (Ltg. Frau Prof. Dr. Ursula Hübner) an der Hochschule Osnabrück auf, deren stellvertretender Leiter er von 2011 bis zu seinem Ausscheiden 2015 war. Er promovierte am pflegewissenschaftlichen Lehrstuhl der Universität Osnabrück zur IT-Unterstützung von Dienstübergaben. Seit 2015 ist er Inhaber der Professur für Informatik und Informationstechnologie in Pflege und Sozialer Arbeit an der Katholischen Stiftungshochschule München.  

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, FT Digital World, FT Technik, PA Interviews
Schlagworte:

Grundsätzlich dürfen ökonomische Rationalisierung und reine Kosteneffizienz nicht als einziges bzw. zentrales Kriterium die Digitalisierung und Technisierung in den Pflegeeinrichtungen bestimmen.

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 08.06.2018

Die Digitalisierung und Technisierung schreitet auch in der Pflege immer weiter voran. Uwe Ploch, Bereichsleiter Personalentwicklung und Bildungsförderung der DAA-Stiftung Bildung und Beruf, sowie Dr. Till Werkmeister, Referent Bildungsförderung der DAA-Stiftung Bildung und Beruf (https://www.daa-stiftung.de/) gaben uns zum oben genannten Thema die folgenden Antworten.

 

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, FT Digital World, FT Technik, PA Interviews
Schlagworte:

IM INTERVIEW
17.06.2019
Roman Streit, ETH Zürich

Eine Herausforderung besteht darin, dass die Wohnbaugenossenschaften über große Bestände der Zwischen- und Nachkriegszeit verfügen, welche vielfach eine eher niedrige bauliche ...


IM BLICKPUNKT
19.06.2019
Gemeinsam stark für gute Pflege: Pflegekammerkonferenz

Um sich aktiv an pflege- und gesundheitspolitischen Diskussionen auf Bundesebene zu beteiligen, haben die drei bestehenden Landespflegekammern Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und ...


NEUESTE BEITRÄGE
13.06.2019
„CocoonLiving“: Wie gekonntes Marketing den Neubau und die LebensRäume Hoyerswerda beflügelt

Hoyerswerda in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Stadt erlebt durch den Braun- kohleabbau ihre neuzeitliche Blüte, die Zahl der Einwohner erreicht 1981 ...


04.06.2019
Einfach Zuhause. Das Konzept Pflegeheim neu erfunden.

„Zuhause bei Vilente, Vilente bei Ihnen Zuhause“ ist die Vision von Vilente, und genau diese Vision war die Grundlage für diesen Entwurf für 133 Wohnungen für ...


24.05.2019
„Das psychologische Konzept der Privatheit und damit auch das Vorhandensein von Rückzugsmöglichkeiten ist in allen Arbeitsbereichen essenziell.“

M. Sc. Noemi Martin ist Gruppenleiterin Psychoakustik und kognitive Ergonomie, Abteilung Akustik, am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Stuttgart.    Jede Art ...


07.05.2019
Wischmopps und Themenzimmer: Leasing ist auf dem Vormarsch

Die Vorteile des gewerblichen Leasings haben sich noch nicht überall herumgesprochen. Denn viele Betreiber fragen zuerst bei ihrer Hausbank nach einem Darlehen. Alternative ...


24.04.2019
18 „Neue“ starten in die Pflege: APD legt bei Azubis um 16 Prozent zu!

„United Nations of APD“ Die neuen Auszubildenden machen in ihrer Vielfalt die „United Nations of APD“, wo schon heute mehr als 15 verschiedene Sprachen gesprochen ...


Xing
LinkedIn Logo