50 aktive Rentner gründen ein Senioren-Dorf - Willkommen im Uhlenbusch

von Gitta Schröder, CareTRIALOG Redaktion am 02.05.2018

Anriss: 50 Seniorinnen und Senioren haben in Schleswig-Holstein in der Nähe von Bosau am Plöner See ein Dorf gegründet.

Ulli und Caroline Reimann sind Initiatoren des Wohnprojektes Uhlenbusch, das ohne Investor entstand. Eigentümerin der Häuser soll stattdessen eine Stiftung werden.

Sie wollten im Alter nicht irgendwo alleine hausen. Stattdessen träumten Caroline (63) und Ulli (60) Reimann von einem bunt zusammengewürfelten Gruppe von Senioren, die eine Art Dorf gründen. Sozusagen eine Bullerbü-Idylle für junggebliebene Alte.

 

WEITER


Kategorie: MM Zielgruppe, WP Wohnformen, AI Architektur, PG Gesellschaft
Schlagworte:

Dr. Ulrich Krantz: „Als verantwortungsvolles Familienunternehmen möchten wir zeigen, dass privatwirtschaftliches und soziales Denken und Handeln einander nicht ausschließen.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 27.04.2018

Dr. Ulrich Krantz hat in Hamburg und Tübingen Betriebswirtschaftslehre studiert. Erste Berührungspunkte mit der Pflege sammelte er während eines Traineeprogramms „Führungsnachwuchs im Krankenhausmanagement“. Seit 2012 gehört er dem Vorstand der K & S Sozial Bau AG an (ab 2016 als Vorstandsvorsitzender).

 

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, AI Architektur, PA Interviews
Schlagworte:

„Wir machen uns große Sorgen, ob die neue, beschlossene, generalistische Ausbildung das Problem des Fachkräftemangels tatsächlich beheben kann.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 24.04.2018

Helge Berg ist zuständig für den Bereich Wohnen und Leben im Alter und stellvertretender Bereichsleiter der Arbeiterwohlfahrt, Bezirksverband Westliches Westfalen e. V.

Wir sprachen mit Herrn Berg über die Themen Wohn- und Pflegeformen sowie den Fachkräftemangel im Pflegebereich.

 

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, WP Wohnformen, WP Pflegekonzepte, CK Personalkonzepte
Schlagworte:

Rolf Specht, Specht Gruppe: „In Pflegeeinrichtungen muss das Leben stattfinden!“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 17.04.2018

Seit 1988 ist die Specht Gruppe auf die Planung, die Realisierung und den Vertrieb von Pflegeimmobilien spezialisiert. Das Unternehmen gilt als Erfinder des Modells, Pflegeeinrichtungen wie Mehrfamilienhäuser nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) zu verkaufen. Zur Unternehmensgruppe gehören außerdem rund 500 Seniorenwohnungen in Bremen und Niedersachsen, eine stationär-ambulante Rehaklinik in Bremen-Schwachhausen sowie ein ambulanter Pflegedienst mit vier Niederlassungen und vier Tagespflegeeinrichtungen in Bremen und Niedersachsen. Der Gründer und geschäftsführende Gesellschafter Rolf Specht ist im Jahr 2010 als Bremer Unternehmer des Jahres ausgezeichnet worden (siehe https://spechtgruppe.de/). 

 

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, AI Architektur, PA Interviews
Schlagworte:

Wohnen im Alter: „WohnPunkt RLP“ bringt Wohn-Pflege-Gemeinschaften auf den Weg – Startschuss für fünf weitere Modellkommunen

von Hedda Werner, CareTRIALOG-Redaktion, am 13.04.2018

„WohnPunkt RLP“ ist ein Projekt im Rahmen des Zukunftsprogramms „Gesundheit und Pflege 2020“ des Landes Rheinland-Pfalz. Es unterstützt mit innovativen Ansätzen und neuen Maßnahmen den Aufbau von Wohn-Pflege-Gemeinschaften in ländlichen Räumen.  

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, WP Wohnformen, PG Ministerien
Schlagworte:

Lange Mietverträge und die dazu passenden demografischen Aussichten machen Pflegeimmobilien für Investoren attraktiv

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 05.04.2018

Mit mehr als 75.000 Mitarbeiter in über 111 Ländern ist die CBRE GmbH das größte globale Immobiliendienstleistungsunternehmen weltweit. Alleine in Deutschland steht das Unternehmen Investoren, Eigentümern und Immobiliennutzern als Partner mit über 1.300 Mitarbeitern für alle Immobilienbelange zur Seite (www.cbre.de).

 

 

WEITER


Kategorie: MM Marktentwicklung, WP Wohnformen, PA Interviews
Schlagworte:

„Ein Leuchtturmprojekt für unsere Stadt“

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 29.03.2018

18 Millionen Euro gut investiert: „Quartier der Generationen“ in Meinerzhagen öffnet nach zwei Jahren Bauzeit seine Tore - Ganzheitliches Wohnen im Alter kombiniert 51 Servicewohnungen mit drei Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

 

Barrierefreie Servicewohnungen, familienähnliche Demenz-Wohngemeinschaften und viele neue Zukunftsarbeitsplätze: Was 2015 auf dem Reißbrett der Planer begann, ist Wirklichkeit geworden. Das „Quartier der Generationen“, begleitet durch die APD Ambulante Pflegedienste Meinerzhagen GmbH, öffnete an 23. März seine Tore. Eines der größten öffentlich geförderten Bauvorhaben in NRW – eine Investition von rund 18 Millionen Euro für qualitätvolles Wohnen im Alter - steht damit knapp zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich vor der Vollendung. 

WEITER


Kategorie: WP Wohnformen, PA Blickpunkt
Schlagworte:

IM INTERVIEW
15.03.2019
Anke Sommer, Filderklinik

In der Filderklinik haben wir den personenzentrierten Führungsansatz unter anderem mit innovativen Dienstplanmodellen umgesetzt. So wurden zunächst in einem Arbeitsanfallmodell ...


IM BLICKPUNKT
21.03.2019
Studie unter Kranken- und Altenpflegern: Beruflicher Stress fördert das Rauchen – Beschäftigte aufgeschlossen für risikoreduzierte Alternativen zur Zigarette

Etwa 31 % der Beschäftigten in den Pflegeberufen rauchen.1 Damit ist die Raucherquote in dieser Gruppe höher als im Durchschnitt der Bevölkerung.2 Unter ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.03.2019
Wie wichtig sind Kommunikation und Sprache für eine gute Führung?

Wir haben mit Frau Dr. Keim von der SPRACHKULTUR GmbH darüber gesprochen, was für sie „Neue Führung“ bedeutet und welchen Stellenwert Kommunikation und Sprache ...


05.03.2019
Nachlese zum 2. Zukunft Gutes Wohnen ThemenCamp

Der Fachkräftemangel entwickelt sich zunehmend zum Unternehmensrisiko Nr. 1. Viele Pflegeheimbetreiber müssen daher immer öfter Bettenkapazitäten leer stehen lassen. Wie ...


20.02.2019
„Ein funktionierendes Hygienemanagement im Healthcare-Bereich ist das wesentliche Merkmal, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Bewohner, Patienten und Mitarbeiter zu erhalten.“

Rücken wir die Küche ins Blickfeld, denn auch hier lauert ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial durch unzureichende Hygiene in den Arbeitsbereichen „Kochen“, ...


12.02.2019
Das letzte Bild - Fotografie und Tod

Für medizinische oder forensische Zwecke werden jedoch distanzierte und leidenschaftslose Dokumente produziert, in denen der tote Körper nunmehr als ein Ding anmutet. Umgekehrt ...


05.02.2019
Mehr Begeisterung, mehr Personal, mehr Digital: Joachim Prölß, UKE, im Video-Interview

Was Robotik, Amazon oder ein Airbus mit digitaler Pflege zu tun haben, sehen Sie hier im Video-Interview mit Joachim Prölß, Vorstandsmitglied und Direktor für ...


Xing
LinkedIn Logo