Buchvorstellung "Kranke Pflege. Gemeinsam aus dem Notstand"

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 14.02.2019

Am 20. Februar um 11 Uhr stellt Alexander Jorde im Gespräch mit Karl Lauterbach sein neues Buch "Kranke Pflege. Gemeinsam aus dem Notstand" im Haus der Bundespressekonferenz (Raum) vor. Die Moderation übernimmt Elisabeth Niejahr. Das Buch erscheint am 28. Februar im Tropen Verlag. 

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, PA Blickpunkt
Schlagworte:

Studie "Lösung des Ärztemangels auf dem Land"

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 21.01.2019

In den nächsten 10 bis 12 Jahren fehlen bundesweit statistisch betrachtet etwa die Hälfte der Hausärzte für eine 1:1- Nachbesetzung. Das Land benötigt andere Versorgungsstrukturen: Die Einzelpraxis gilt zunehmend als Auslaufmodell. Die Zeiten des Hausarztes als Einzelkämpfer auf dem Lande sind größtenteils passé.

Die Gründung von Mehrbehandlerpraxen, welche ein Angestellt-Sein von Jungärzten ermöglichen nehmen rasant zu. Die Transformation der ambulant-ärztlichen Versorgung zeichnet sich bereits ab. 

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, PA Blickpunkt
Schlagworte:

Prof. Ulrich Weinberg: „Denn es geht immer um die Menschen selbst. Das ist in vielen Köpfen noch nicht angekommen.“

von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, CareTRIALOG Redaktion am 30.07.2018

Unter der Leitung von Prof. Ulrich Weinberg wird an der 2007 gegründeten HPI School of Design Thinking ein neuartiger, europaweit einzigartiger Zusatzstudiengang im "Design Thinking" angeboten. Nach dem Vorbild der "d.school" an der Stanford University (Kalifornien) vermittelt die akademische Zusatzausbildung Studierenden höherer Semester aus praktisch allen Disziplinen die Fähigkeit, in multidisziplinären Teams vernetzt zu arbeiten und benutzerfreundliche Produkte und Dienstleistungen für alle Lebensbereiche zu entwickeln. Zudem wird Design Thinking auch für strategische Transformationsprozesse angewendet.

In Zusammenarbeit mit dem HPI wurden in den letzten Jahren Design Thinking Ausbildungsgänge in China, Malaysia, Schweden und Südafrika etabliert. Weitere Informationen unter https://hpi.de.

 

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, PA Interviews, CK Führung, CK Personalkonzepte
Schlagworte:

Was Pflegekräfte verdienen

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 25.07.2018

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will den Personalnotstand in der Pflege https://de.statista.com/statistik/studie/id/6988/dokument/pflege-in-deutschland-statista-dossier/mit höheren Gehältern bekämpfen - er fordert bis zu 3000 Euro pro Monat für Pflegekräfte. Zudem solle Leiharbeit eingedämmt und die Tarifbindung ausgeweitet werden. Besonders die Altenpflege soll so attraktiver werden. Wie die Grafik von Statista zeigt, sind in diesem Bereich die Gehaltsaussichten geringer als in der Krankenpflege.  

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, PA Blickpunkt
Schlagworte:

„Im Pflegebereich steht und fällt die ganze Arbeit mit den Mitarbeitern – kann ich keine Mitarbeiter halten, weil sie sich hier nicht wohlfühlen, kann ich auch keine Bewohner mehr aufnehmen."

von Aileen Hohnstein, Journalistin, am 24.07.2018

Mathias Wagner ist seit sieben Jahren Geschäftsführer des Stiftungs-, Alten- und Pflegeheims in Bad Neustadt an der Saale. Zum wiederholten Male hat die Einrichtung das Branchen-Prüfsystem ATTRAKTIVER ARBEITGEBER PFLEGE erfolgreich durchgeführt und eine Auszeichnung erhalten. Warum sich Mathias Wagner für die anonyme Mitarbeiterbefragung entschieden hat, was die Auswertung ihm über seinen Führungsstil verrät und welchen Sinn er sich davon verspricht, hat er uns in einem Interview verraten.  

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, CK Personalkonzepte, CK Führung
Schlagworte:

Asklepios Kliniken begrüßen die ersten Pflegekräfte von den Philippinen – mehr als 250 sollen bald folgen

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 20.07.2018

Asklepios hat am 10. Juli am Frankfurter Flughafen die ersten sechs von insgesamt 260 Intensiv- und OP-Pflegekräften aus den Philippinen begrüßt, die in den kommenden Monaten nach Deutschland kommen wollen. Die gut ausgebildeten Fachkräfte haben zuvor im Rahmen eines Asklepios-Intensivsprachkurses in Manila neun Monate lang Deutsch gelernt. Weitere 14 Pflegekräfte aus der ersten Ausbildungsgruppe waren ebenfalls schon abreisebereit, um ihre Arbeit in den Asklepios Kliniken aufzunehmen, konnten aber nicht mit nach Deutschland fliegen, weil die Erteilung der Visa durch das deutsche Konsulat nicht erfolgte. Auch für die weiteren 240 in Deutschland dringend benötigten Fachkräfte aus dem Asklepios-Programm stehen die Chancen aktuell schlecht, noch vor Jahresende eine Einreisegenehmigung zu erhalten - bei Visa-Bearbeitungszeiten von bis zu fünf Monaten. Asklepios drängt deshalb auf eine baldige Verbesserung der personellen und organisatorischen Situation in den deutschen Botschaften. „Es ist keinem Patienten in Deutschland vermittelbar, dass seine Operation oder Behandlung verschoben werden muss oder dass ein Intensivbett nicht betrieben werden kann, weil nicht ausreichend Personal in den deutschen Botschaften im Ausland vorhanden ist, um die Visa des dazu notwendigen Pflegepersonals zeitgerecht zu bearbeiten“, schreibt Kai Hankeln, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Asklepios Kliniken an die Bundespolitik. 

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, PA Blickpunkt
Schlagworte:

Die Wörlitzer Parkgespräche machen Lust auf Zukunft

von Tanja Ehret, CareTRIALOG Redaktion am 12.07.2018

„Lust auf Zukunft“ so hieß das Motto, unter dem sich am 13. Und 14. Juni rund 40 Entscheidungsträger aus der stationären Altenpflege in Wörlitz zu den Wörlitzer Parkgesprächen zusammenfanden. Eingeladen hatte die WIBU Gruppe mit ihrer neutralen Veranstaltungsplattform „WiBU Kompetenztransfer“.  Die Vorbereitung für den inhaltlichen Teil der Veranstaltung und die Moderation vor Ort erfolgte durch Karla Kämmer und Friedrich Trapp (Karla Kämmer Beratungsgesellschaft Essen). Zwei Tage des intensiven Austauschs, der Diskussion und mit „Open Space“ Workshops standen auf dem Programm mit dem Ziel, das Image der stationären Pflege zu verbessern. Es sollten konkrete Maßnahmen entwickelt werden, um sie dann im Anschluss den politischen Verantwortlichen zu unterbereiten.

 

WEITER


Kategorie: CK Personalmangel, CK Personalkonzepte
Schlagworte:

Treffer 1 bis 7 von 102
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>
IM INTERVIEW
13.02.2019
Ulrich Schartow, BFS Service GmbH

Wir gehen bis 2021 bundesweit allein in der stationären Pflege von einem Investitionsbedarf in Höhe von ca. 19 Milliarden Euro aus, sowohl für den Bestand als auch für den ...


IM BLICKPUNKT
18.02.2019
Asklepios bietet ab August duales Studium der Pflege an

„Die Akademisierung verbessert nicht nur die Pflege, sie erhöht auch die Attraktivität des Pflegeberufs, der heute ohnehin oft mit mehr Verantwortung, zahlreichen ...


NEUESTE BEITRÄGE
20.02.2019
„Ein funktionierendes Hygienemanagement im Healthcare-Bereich ist das wesentliche Merkmal, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Bewohner, Patienten und Mitarbeiter zu erhalten.“

Rücken wir die Küche ins Blickfeld, denn auch hier lauert ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial durch unzureichende Hygiene in den Arbeitsbereichen „Kochen“, ...


12.02.2019
Das letzte Bild - Fotografie und Tod

Für medizinische oder forensische Zwecke werden jedoch distanzierte und leidenschaftslose Dokumente produziert, in denen der tote Körper nunmehr als ein Ding anmutet. Umgekehrt ...


05.02.2019
Mehr Begeisterung, mehr Personal, mehr Digital: Joachim Prölß, UKE, im Video-Interview

Was Robotik, Amazon oder ein Airbus mit digitaler Pflege zu tun haben, sehen Sie hier im Video-Interview mit Joachim Prölß, Vorstandsmitglied und Direktor für ...


22.01.2019
Wohnen ist Leben

Kaum sind die eigenen Kinder aus dem Haus, und die können gerne mal bis Mitte Vierzig bleiben, wird es wieder ernst. Patchworks aller Art bringen erneut Kinder ins Spiel, und auf ...


27.12.2018
Eine Allianz für Migranten

Frau Öztürk, warum brauchen wir eine bundesweite Initiative für Migranten mit Demenz? Weil es immer noch zu wenig Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund gibt. Und ...


Xing
LinkedIn Logo