Dr. Stefan Arend, Vorstand KWA Kuratorium Wohnen im Alter

 

Dr. Stefan Arend M.A. (*1963) ist Vorstand von KWA Kuratorium Wohnen im Alter in München / Unterhaching und seit rund 25 Jahren  in verantwortlichen Positionen in der

Gesundheitswirtschaft tätig. Arend beschäftigt sich vor allem mit der Entwicklung und dem Betrieb von Wohn- und Pflegeimmobilien für Senioren. Zudem befasst er sich mit den vielschichtigen Fragenstellungen des demografischen Wandels und einer Gesellschaft des langen Lebens.

 

Dr. Arend absolvierte ein Managementstudium, ist ausgebildeter Journalist und promovierter Germanist und Historiker.

 

Dr. Arend beschäftigt sich intensiv mit der Wohn- und Lebensform der Wohnstifte und deren besondere Sorgestrukturen. Er gehört zu den Pionieren der vollstationären Hausgemeinschaften in Deutschland, entwickelte und realisierte ein Mehrgenerationenquartier mit ambulant betreuten Wohngruppen sowie ein Fachpflegezentrum für Schädel-Hirn-Verletzte und Menschen im Wachkoma. Zurzeit befasst er sich konzeptionell mit der sogenannten 5. Generation von Senioreneinrichtungen, die von einer umfassenden Vernetzung im sozialen Nahraum ausgeht und Senioren- sowie Pflegeeinrichtungen in der Funktion von Kompetenzzentren sieht. Zudem war und ist er an Forschungskooperationen zwischen Senioreneinrichtungen und Hochschulen beteiligt.

 

Er veröffentlichte bisher rund 100 Beiträge und Aufsätze zu neuen Wohn- und Pflegeformen sowie zum Marketing sozialer Dienstleistungen und ist regelmäßig Referent bei Kongressen und Fachveranstaltungen.

 

stefan.arend(at)caretrialog.de

 

IM INTERVIEW
05.07.2019
Axel Köpsell, PrymPark

Die Grundidee kommt aus Dänemark. Familien entwickelten dort die ersten Wohnprojekte. „Ein ausgeprägtes Gemeinwesen macht zufrieden“ – das war anfänglich der Antrieb ...


IM BLICKPUNKT
10.07.2019
Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Teil der Charité

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek betonte: „Forschung und Gesundheitsversorgung sollen noch stärker ineinandergreifen. Das ist ein zentrales Ziel des Rahmenprogramms ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.07.2019
Geht das? Mit Pflege Profit machen

Jetzt fürchtet auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu hohe Gewinne mit Pflegeheimen. „Ein kapitalmarktgetriebenes Fokussieren auf zweistellige Renditeerwartungen ist ...


09.07.2019
Pflegenotstand: Wenn das Wasser bis zum Halse steht

Düstere Aussichten: Doppelt so viele Erwerbstätige wie heute müssten bis 2035 in der Langzeitpflege arbeiten, um die derzeitigen Betreuungsrelationen zu gewährleisten. „Wenn ...


27.06.2019
Cocooning bis Kodokushi

Gemütlichkeit ist Trumpf Abgeschiedenheit und Rückzug haben etwas Heilsames. Wer nach Zeiten intensiver Geschäftigkeit dem Rhythmus der Großstadt, der Firma, der ...


13.06.2019
„CocoonLiving“: Wie gekonntes Marketing den Neubau und die LebensRäume Hoyerswerda beflügelt

Hoyerswerda in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Stadt erlebt durch den Braun- kohleabbau ihre neuzeitliche Blüte, die Zahl der Einwohner erreicht 1981 ...


04.06.2019
Einfach Zuhause. Das Konzept Pflegeheim neu erfunden.

„Zuhause bei Vilente, Vilente bei Ihnen Zuhause“ ist die Vision von Vilente, und genau diese Vision war die Grundlage für diesen Entwurf für 133 Wohnungen für ...