Dr. Stefan Arend, Vorstand KWA Kuratorium Wohnen im Alter

 

Dr. Stefan Arend M.A. (*1963) ist Vorstand von KWA Kuratorium Wohnen im Alter in München / Unterhaching und seit rund 25 Jahren  in verantwortlichen Positionen in der

Gesundheitswirtschaft tätig. Arend beschäftigt sich vor allem mit der Entwicklung und dem Betrieb von Wohn- und Pflegeimmobilien für Senioren. Zudem befasst er sich mit den vielschichtigen Fragenstellungen des demografischen Wandels und einer Gesellschaft des langen Lebens.

 

Dr. Arend absolvierte ein Managementstudium, ist ausgebildeter Journalist und promovierter Germanist und Historiker.

 

Dr. Arend beschäftigt sich intensiv mit der Wohn- und Lebensform der Wohnstifte und deren besondere Sorgestrukturen. Er gehört zu den Pionieren der vollstationären Hausgemeinschaften in Deutschland, entwickelte und realisierte ein Mehrgenerationenquartier mit ambulant betreuten Wohngruppen sowie ein Fachpflegezentrum für Schädel-Hirn-Verletzte und Menschen im Wachkoma. Zurzeit befasst er sich konzeptionell mit der sogenannten 5. Generation von Senioreneinrichtungen, die von einer umfassenden Vernetzung im sozialen Nahraum ausgeht und Senioren- sowie Pflegeeinrichtungen in der Funktion von Kompetenzzentren sieht. Zudem war und ist er an Forschungskooperationen zwischen Senioreneinrichtungen und Hochschulen beteiligt.

 

Er veröffentlichte bisher rund 100 Beiträge und Aufsätze zu neuen Wohn- und Pflegeformen sowie zum Marketing sozialer Dienstleistungen und ist regelmäßig Referent bei Kongressen und Fachveranstaltungen.

 

stefan.arend(at)caretrialog.de

 

IM INTERVIEW
15.03.2019
Anke Sommer, Filderklinik

In der Filderklinik haben wir den personenzentrierten Führungsansatz unter anderem mit innovativen Dienstplanmodellen umgesetzt. So wurden zunächst in einem Arbeitsanfallmodell ...


IM BLICKPUNKT
21.03.2019
Studie unter Kranken- und Altenpflegern: Beruflicher Stress fördert das Rauchen – Beschäftigte aufgeschlossen für risikoreduzierte Alternativen zur Zigarette

Etwa 31 % der Beschäftigten in den Pflegeberufen rauchen.1 Damit ist die Raucherquote in dieser Gruppe höher als im Durchschnitt der Bevölkerung.2 Unter ...


NEUESTE BEITRÄGE
19.03.2019
Wie wichtig sind Kommunikation und Sprache für eine gute Führung?

Wir haben mit Frau Dr. Keim von der SPRACHKULTUR GmbH darüber gesprochen, was für sie „Neue Führung“ bedeutet und welchen Stellenwert Kommunikation und Sprache ...


05.03.2019
Nachlese zum 2. Zukunft Gutes Wohnen ThemenCamp

Der Fachkräftemangel entwickelt sich zunehmend zum Unternehmensrisiko Nr. 1. Viele Pflegeheimbetreiber müssen daher immer öfter Bettenkapazitäten leer stehen lassen. Wie ...


20.02.2019
„Ein funktionierendes Hygienemanagement im Healthcare-Bereich ist das wesentliche Merkmal, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Bewohner, Patienten und Mitarbeiter zu erhalten.“

Rücken wir die Küche ins Blickfeld, denn auch hier lauert ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial durch unzureichende Hygiene in den Arbeitsbereichen „Kochen“, ...


12.02.2019
Das letzte Bild - Fotografie und Tod

Für medizinische oder forensische Zwecke werden jedoch distanzierte und leidenschaftslose Dokumente produziert, in denen der tote Körper nunmehr als ein Ding anmutet. Umgekehrt ...


05.02.2019
Mehr Begeisterung, mehr Personal, mehr Digital: Joachim Prölß, UKE, im Video-Interview

Was Robotik, Amazon oder ein Airbus mit digitaler Pflege zu tun haben, sehen Sie hier im Video-Interview mit Joachim Prölß, Vorstandsmitglied und Direktor für ...